Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Oh, William!

Gewohnt tiefsinnige Unterhaltung

Von: cassala@gmx.de
05.01.2022

Nach "Blick auf das Meer" und "Alles ist möglich" war dies das 3. Buch, das ich von E.Strout gelesen habt und erneut wurde ich nicht enttäuscht. E. Strouts Protagonisten aller Bücher stammen aus einem unscheinbaren, nichtssagenden Ort im Mittleren Westen. Er dient als Klammer um die jeweiligen Geschichten. Jeder ihrer Figuren findet einen Weg aus der beklemmenden Enge ihrer Herkunft, die für sie prägend war. Auch in "Oh, William" stammt die Hauptfigur aus diesem Ort und aus vorangegangenen Büchern wissen wir, welches Schicksal sie als Kind erlitten hat. Sie nun als erwachsene, geschiedene Frau kennenzulernen, die mit ihrem Ex-Mann auf einen Road-Trip geht, liest sich tiefsinnig, traurig, anrührend und ermutigend zugleich. Es ist die Geschichte einer Ablösung vom Elternhaus, einem Emanzipationsprozess im Alter und vor allem einer großen Liebe, die auf körperlichen Ebene schon lange erloschen ist, aber tiefer geht als alles andere. Keiner kann ohne den anderen und begleiten sich dabei, endlich zu sich selbst zu finden. Toll! Ich freue mich auf weitere Bücher dieser hervorragenden Autorin, die ich leider viel zu spät für mich entdeckt habe.