Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Ein anderer Planet

Biographie

Von: Nele3
17.05.2021

Unter dem Buchtitel konnte ich mir nicht viel vorstellen. Ich hab automatisch an eine Sci-Fi-Geschichte denken müssen. Tatsächlich beginnt die Story aber mit dem Fund des Tagesbuchs der Autorin. In dem sie feststellt was für belanglose Dinge sie im Teenageralter im Tagebuch festgehalten hat und das sie sich mit dem was sie nicht hat, als dem Was sie hat beziehungsweise erlebt hat. Sie schildert sehr ausführlich was sie aufgeschrieben hat. Die ersten 100 Seiten sind dementsprechend eher zäh und langweilig. Grundsätzlich schreibt die Autorin gut. Der Schreibstil gefällt mir. Auch Wechsel zwischen Gegenwart (2016+) und ihrer Jugend ist gelungen. Je länger man liest, umso besser wird es. Gerade das Ende war spannend. Man merkt immer mehr wie weit Realität und Tagebuchenitragungen abweichen. Aber obwohl ich ihren Lebenslauf sehr bemerkenswert fand und sie auch einiges erlebt hat, empfand ich das Buch dennoch nicht als Wunderwerk. Auch wenn ich selber zugeben muss, ich hab damals als Teenie ähnlich gedacht, geschrieben und einige Parallelen entdeckt.

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.