Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Der Tänzer der Klingen

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Eine Fortsetzung voller Intrigen

Von: Denise
30.05.2015

Die Fortsetzung knüpft an den voran gegangenen Band „der Tänzer der Schatten „ nahtlos an. Zwischen den Büchern liegt bei mir fast ein Jahr, aber ich habe mich relativ schnell wieder in Veldaren zu Hause gefühlt. Auch dieses Mal konnte mich David Dalgish schon allein mit seiner Schreibweise wieder für sich gewinnen. Er schreibt so detailliert, dass das Buch vor dem inneren Auge wie ein Film abläuft. Auch dieses Mal hat mir der ständige Perspektivenwechsel gut gefallen, wobei ich zwischendurch aufgrund der Fülle an Charakteren ab und an etwas verwirrt war. Es gibt schon ein recht komplexes Beziehungskonstrukt und manchmal habe ich da etwas den roten Faden verloren. Ich glaube, aber dass das im ersten Band genauso war und dass das Buch da schon mit recht vielen Charakteren glänzte. Vielleicht brauch ich für Band 3 eine Legende xD Die Geschichte ist flüssig erzählt und hat mich von der ersten Seite direkt wieder in ihren Bann gezogen. Ich liebe Intrigen und Wendungen und dieses Buch steckt voll damit. Als Leser wird immer wieder überrascht… Trotz der vielen Charakteren kann man sagen, dass eindeutig Haern im Mittelpunkt des Buches steht. Den mochte ich schon im letzten Band. Jemanden in diesen Büchern zu mögen ist nämlich nicht immer ganz so einfach. Bei den meisten Charakteren weiß man nämlich einfach nicht ob man sie mögen oder furchtbar finden soll, aber irgendwie mag man sie dann trotz - oder vielleicht gerade deswegen – ihrer unsympathischen Art. Neben Haern habe ich mich vor allem über die Frauen innerhalb dieses Buches gefreut. Sie sind taff, klug und ziemlich großartig. Meine Lieblingsszene war, wo Veliana und Zusa trainieren und dabei die ganze Zeit plaudern. Tja, Frauen sind halt Multitasking Profis =) Fazit: Eine sehr gute Fortsetzung. Der Autor versteht was von seinem Handwerk und lässt den Leser in eine Welt voller Fantasy und Intrigen abtauchen. Bis zum Schluss blieb es spannend…Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.