Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Die schwarze Frau

Was geschah wirklich

Von: Winniehex
25.09.2020

Vermont 1950. Idlewild Hall ist ein Ort für Mädchen, die keinen anderen Platz in der Gesellschaft haben. Abends erzählen sich die Schülerinnen Schauergeschichten von der »schwarzen Mary«. Doch als eines Nachts eine von ihnen unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, wird der Schrecken real. 2014 ist das Internat eine Ruine, aber die Journalistin Fiona Sheridan kann nicht von Idlewild Hall lassen: Hier wurde vor 20 Jahren ihre Schwester ermordet. Als man bei Renovierungsarbeiten eine weitere Mädchenleiche findet, beginnt Fiona zu recherchieren. Dabei rührt sie an dunkle Geheimnisse, die besser für immer verborgen geblieben wären … (Klappentext) Ein absolut atmosphärischer Thriller, man kommt aus der Spannung gar nicht mehr raus. Fiona ist erschüttert darüber das man die Ruine des Mädcheninternats wiederaufleben lassen möchte. Während der Arbeiten findet man eine weitere Leiche, dies ruft Fiona Erinnerung hoch und Sie beginnt zu recherchieren, was ist wirklich damals passiert und was ist an den Gerüchten dran, dass die schwarze Mary hier herum geistern soll? Man ist sofort gefangen, die Autorin konnte gekonnt mit Ihren Schreibstil bei mir punkten. Ich war so vertieft in das Buch, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Ich hoffe sehr, dass Sie noch mehr Bücher mit solchen spannenden Themen hervor bringt.