Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Französisch backen

Traumhaftes Backbuch

Von: Resireads
17.09.2020

Die französische Backkunst fasziniert mich bereits, seitdem ich das erste Mal ein echtes französisches Croissant, in meiner Kindheit gegessen habe. Die Verbindung aus butterigem Geschmack und einem herrlichen Crunch beim reinbeißen hat jedes deutsche Croissant in den Schatten gestellt. Seither finde ich deutsche Croissants einfach nur fad und verzichtet lieber ganz darauf. Aber mit dem Buch “Französisch backen” muss ich das nicht mehr. Bereits das Cover zeigt worauf man sich mit diesem Buch freuen kann. Von Macarons, über Croissants, bis hin zu Tartes. In “Französisch backen” sind die wichtigsten französischen Rezepte vertreten. Das Cover hat mich persönlich sehr angesprochen, da es sehr farbenfroh ist und direkt klar macht, worum es geht. Das Buch ist unterteilt in eine kurze Einleitung, direkt danach kommen Tipps und Tricks, die die wichtigsten Information zu Zutaten,etc. enthalten. Der größte Teil ist der Abschnitt mit den Rezepten. Auf insgesamt über 100 Seiten erklärt die Autorin mithilfe von übersichtlichen Rezepten und fabelhaften Bildern, wie man zum perfekten französischen Essgenuss kommt. Die Rezepte sind unterteilt in das Petit déjeuner (Frühstück), Pâtisserie (Gebäck), Gôuter (Kaffeezeit), Grandes occasions (Besondere Anlässe). Die einzelnen Rezepte sind strukturiert dargestellt. Ganz oben liefert die Autorin ein, zwei Sätze, die erklären was das Rezept für sie ausmacht. Danach erfolgt in Teilschritten das Rezept. Auf der linken Seite gibt es eine Auflistung der benötigten Zutaten. Außerdem befinden sich bei manchen Rezepten auch mehrere Bilder, die wichtige Schritte nochmal bildlich darstellen. Durch die guten Beschreibungen kann man dem Rezept optimal folgen. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass manche Rezepte dennoch sehr zeitaufwendig sind. Dafür kann jedoch die Autorin nichts, sondern man sollte lediglich wissen, das man wirklich gute Croissants nicht in 20 Minuten backen kann. Die französische Küche braucht eben Zeit. Insgesamt hat mir persönlich das Buch sehr gut gefallen. Die Rezepte sind gut nachvollziehbar und schmecken auch sehr lecker. Auch die Fotos überzeugen und die Autorin präsentiert sich äußerst sympathisch. Alleine um durch das Buch zu blättern lohnt sich die Anschaffung. Aber Vorsicht, dass sollte man nicht mit leerem Magen machen Vive la France!