Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
My Second Chance

Tolles Buch mit Sommerfeeling

Von: Marisa
13.11.2019

Klappentext: Was würdest du tun, wenn der Junge, in den du unsterblich verliebt bist, in dir nur die beste Freundin sieht? Die 17-jährige Lorn ist zwar beim Basketball ein Star, aber in Liebesdingen total schüchtern. Deswegen hat Theo keine Ahnung von ihren Gefühlen. Sonst hätte er ihr bestimmt auch nie diesen unglaublichen Vorschlag gemacht: Lorn soll beim großen Schulball sein Date sein – aber nur, um ihm all die Mädchen vom Hals zu schaffen, die ständig hinter ihm her sind! Doch dann wird aus dem Zweckbündnis etwas viel Tieferes. Denn sowohl Lorn als auch Theo sehen sich plötzlich mit Problemen konfrontiert, die ihr Leben für immer zu verändern drohen... Eigene Meinung: Es ist mein erstes Buch der Autorin gewesen, weswegen ich nicht abschätzen könnte wie sie schreibt und ob sie gute Bücher hat. Ich wusste zudem nicht, ob man die beiden Bände unabhängig voneinander lesen kann, was anscheinend so ist. Jedoch kommen laut einer Freundin aus dem ersten Band auch Sachen im zweiten Band vor die geklärt werden. Mir hat die Story sehr gut gefallen. Der Schreibstil flüssig geschrieben und lässt den Leser eine Angenehme Lesezeit. Er ist lebendig und lässt den Leser mitten in das Geschehen eintauchen und als dritte Außenstehende Person die Handlung beobachte. Der Leser kann ich sich durch das bildlich beschriebene gut in das amerikanische Setting hineinversetzen. Die Autorin weiß, wie man den Leser berührt und mitzieht sowie zum Lachen bringt. Ich könnte mir des öfteren ein kleines Schmunzeln nicht verkneifen. Das Buch ist aus der Sicht von Lorne erzählt, was mich gut in das Geschehen und in ihre Gefühle hineinversetzen ließ. Sie versucht das beste aus der Situation zu machen und lässt sich nicht so sehr unterkriegen. Auch Theo fand ich super. Er war sympathisch und war auf seine Weise toll. Jedoch fand ich seine Reaktion am Ende nicht ganz zu berauschend. Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen und kann auch ohne Vorkenntnisse aus Band 1 gelesen werden. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.