Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
VIKING

Blutig, brutal, total spannend!

Von: Tintenwelten
28.10.2019

Norwegen im Jahre 993: Der junge Torstein muss mit ansehen wie sein Vater brutal ermordet wird. Er selber wird versklavt, doch letztendlich gelingt ihm die Flucht. Doch dies ist erst der Beginn einer langen Zeit, in der er sich nach Rache, aber auch nach Sicherheit sehnt. Meiner Meinung nach verrät der Klappentext schon zu viel, er fasst prinzipiell das Buch kurz und knackig zusammen. Auch die Tatsache, dass Torstein als „alter Mann“ diese Geschichte erzählt, lässt ebenfalls den Rückschluss ziehen, dass er all die Reisen, Fluchten und Schlachten lebend überstanden hat. Ich finde aber die Art und Weise des Schreibstils besonders. Er berichtet schonungslos über die Ereignisse in seinem Leben, lässt dabei die Brutalität, die Kämpfe, aber auch die schönen Erlebnisse nicht aus. Hin und wieder reflektiert er sein Handeln und seine Gedanken. Immer wieder geht er auf die Dinge ein, die er später erst erfahren hat. Er klärt zudem über den Wahrheitsgehalt der Geschichten auf, die über ihn und seine Gefährten kursieren. Es gibt eine Vielzahl an Charakteren, von denen einige auch sehr ähnliche Namen haben. Hier wäre ein Personen-Verzeichnis vielleicht ganz hilfreich gewesen. Trotzdem wirken alle Charaktere sehr besonders, authentisch und glaubhaft. Das Leben der Nordmänner wird sehr plastisch und atmosphärisch beschrieben. Sie führten ein schweres und gnadenloses Leben voller Entbehrungen und harter Arbeit. Sie konnten sich niemals sicher sein, denn Plünderer trieben ihr Unwesen. Es war eine Zeit, in der Könige und Jarle herrschten, in der Sklaven genommen wurden und ständig um Land, Besitz und Macht gekämpft wurde. All dies kommt sehr gut rüber und man fühlt sich direkt in diese Zeit zurück versetzt. Wie schon gesagt, ist das Buch ziemlich brutal und blutig. Für schwache Nerven ist es daher definitiv nicht geeignet. Kampfszenen, Folterungen und Hinrichtungen werden detailliert und umfangreich dargestellt. Wer aber gerne historische Romane mit den Themen Norwegen und/ oder Wikinger liest, wird dieses hier lieben! Klare Lese-Empfehlung meinerseits.