Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wut im Bauch

Hunger im Neuen Testament

Paperback
39,99 [D] inkl. MwSt.
41,20 [A] | CHF 52,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Wut über den Hunger als zentrales Thema der Bibel

Dieses Buch spricht aus, was wir Wohlgenährten gerne übersehen: Die Bibel entfaltet eine Theologie der Hungrigen. Es geht darum, diese zu entdecken. Darum, den Hunger in seiner ganzen tödlichen Magerkeit zu begreifen und die Wut zu verstehen, die eine Reaktion, vielleicht sogar die Antwort auf den Hunger ist. Wut ist das unbedingte Gefühl, dass etwas falsch ist und dass etwas unternommen werden muss. Darum gibt es eine kritisch-visionäre Wut. Sie richtet sich auf etwas, dass noch nicht da ist. Dieses Buch lädt ein zu einer Lektüre, die es möglich macht, den Hunger in der Bibel zu sehen und von den Menschen, die mit ihm gerungen haben, Gerechtigkeit und Veränderung zu lernen.

  • Die Wiederentdeckung der verändernden Kraft der Schrift

  • Theologie gegen das Vergessen und Verschweigen

„Luzia Sutter Rehmann ist gelungen, über den Hunger im NT ohne Pathos, sondern klar, sachbezogen und trotzdem auf jeder Seite eindringlich und engagiert zu schreiben.“

FAMA, Tania Oldenhage (01. Mai 2015)

Paperback , Broschur, 464 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
2., durchgeseh. Auflage 2016
Mit vier Farbseiten
ISBN: 978-3-579-08182-3
Erschienen am  25. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Luzia Sutter Rehmann, Dr., geb. 1960. Studium der Evangelischen Theologie in Basel und Montpellier (Frankreich); ordinierte Pfarrerin seit 1986. Promotion über das Gebärmotiv in der Apokalyptik 1994 in Kassel. Ist Titularprofessorin für Neues Testament an der theologischen Fakultät der Universität Basel und Studienleiterin am Arbeitskreis für Zeitfragen, Biel. Übersetzerin des Lukasevangeliums für die „Bibel in gerechter Sprache".

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

"Luzia Sutter Rehmann ist mit diesem Werk ein großer Wurf, ja ein Quantensprung gelungen."

concilium, Norbert Reck (01. Juli 2015)