Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Martin Geck

Von den Wundern der klassischen Musik

33 Variationen über ein Thema

Mit Illustrationen von Bernd Wiedemann
Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Warum spielen so viele Opern im Bordell? – Was Sie schon immer über Musik wissen wollten

Ohne Musik wäre unser Leben nicht denkbar, doch ist sie mehr als die allgegenwärtige Beschallung aus Kaufhauslautsprechern oder in Aufzügen. Insbesondere die klassische Musik ist sinnliches Erleben, das durch Wissen noch intensiver und tiefer wird. In ihr öffnet sich uns eine Welt, die immer wieder verblüfft und in die erstaunte Frage mündet: Wie kommt das? Wie ist das möglich? Bildhaft, humorvoll und zugleich mit Tiefgang erzählt Martin Geck, der als »letzter Generalist seiner Zunft« (SPIEGEL) bezeichnet wird, von den Wundern klassischer Musik. In 33 kurzen Variationen lässt er uns über die Schönheit der Musik, unbekannte Geschichten aus dem Leben großer Komponisten und außergewöhnliche Entdeckungen staunen.
Dieses Buch erschien im Siedler-Verlag unter dem Titel »Wenn der Buckelwal in die Oper geht: 33 Variationen über die Wunder klassischer Musik«.

»Wer sich von Martin Geck nicht für Musik begeistern lässt, dem ist nicht zu helfen.«‎

Die Woche

Originaltitel: Wenn der Buckelwal in die Oper geht
Originalverlag: Siedler Verlag
Mit Illustrationen von Bernd Wiedemann
Paperback , Klappenbroschur, 224 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-570-55366-4
Erschienen am  16. October 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Von den Wundern der klassischen Musik"

Wie Mozart in die Kugel kam
(1)

Rainer Schmitz, Benno Ure

Wie Mozart in die Kugel kam

Sprechen wir über Musik

Joachim Kaiser

Sprechen wir über Musik

Zwei ungleiche Rivalen

Helmut Krausser

Zwei ungleiche Rivalen

Der lachende Wagner

Joachim Köhler

Der lachende Wagner

Beethoven
(4)

Martin Geck

Beethoven

Die zwei Leben des Ludwig van Beethoven
(2)

Ulrich Drüner

Die zwei Leben des Ludwig van Beethoven

Der empfindsame Titan
(2)

Christine Eichel

Der empfindsame Titan

Cosimas Kinder

Oliver Hilmes

Cosimas Kinder

Herrin des Hügels

Oliver Hilmes

Herrin des Hügels

Bowie

María Hesse

Bowie

Alle sind musikalisch – außer manche

Christoph Reuter

Alle sind musikalisch – außer manche

Born to Run

Bruce Springsteen

Born to Run

Das Glück der Musik

Hanns-Josef Ortheil

Das Glück der Musik

Ramones
(3)

Flo Hayler

Ramones

Ich lebe für Hip Hop

DJ Tomekk

Ich lebe für Hip Hop

AC/DC
(8)

Murray Engleheart, Arnaud Durieux

AC/DC

The Doors und Dostojewski

Susan Sontag, Jonathan Cott

The Doors und Dostojewski

Leben mit Wagner

Joachim Kaiser

Leben mit Wagner

Zarah Leander. Das Leben einer Diva

Jutta Jacobi

Zarah Leander. Das Leben einer Diva

Maffay - Auf dem Weg zu mir

Edmund Hartsch

Maffay - Auf dem Weg zu mir

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Martin Geck war Professor für Musikwissenschaft an der Universität Dortmund. Seine Bücher zur Musikgeschichte und seine Biografien großer Komponisten (u. a. über Mozart, Bach und Wagner) wurden von der Kritik hoch gelobt und in ein Dutzend Sprachen übersetzt. Für sein Buch über Johann Sebastian Bach wurde er mit dem Gleim-Literaturpreis ausgezeichnet. Bei Pantheon erschien von ihm zuletzt »Richard Wagner«. Martin Geck starb 2019.

Zum Autor

Bernd Wiedemann

Bernd Wiedemann, geboren 1970, ist einer der vielseitigsten Zeichner und Illustratoren des Landes. Neben seinen freien künstlerischen Arbeiten ist er Comic- Kinderbuch- und Sachbuchillustrator, hat als Wandmaler gearbeitet und wissenschaftliche Zeichnungen gefertigt. Bernd Wiedemann lebt bei München.

Zum Illustrator

Pressestimmen

»Tief gedacht, locker gestrickt«

Basler Zeitung

»Sie werden ein hochintellektuelles Vergnügen haben.«

Orchester

»Zwischen den publizistischen Blüten der Wissenschaftler wuchert es zart, und es ist kein Unkraut! (...) Klug und unterhaltsam.«

Tiroler Tageszeitung

»Eine sehr unterhaltsame und kluge, ungewöhnliche und ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema klassische Musik.«

literature.de

»Fast möchte man unterstellen, dass Geck am Schreiben mindestens so viel Freude hatte wie der Musikliebhaber bei der Lektüre.«

epoc

»Martin Geck macht Musikästhetik zum Lesevergnügen«

Achimer Kreisblatt

Weitere Bücher des Autors