Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Denis Tribaudeau

Survivalpflanzen. Die 100 wichtigsten Pflanzen zum Überleben in der Wildnis

Als Heilmittel, Nahrungsmittel, zum Hütten-/Lagerbau und viele andere Einsatzmöglichkeiten

Survivalpflanzen. Die 100 wichtigsten Pflanzen zum Überleben in der Wildnis
Paperback DEMNÄCHST
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier vorbestellen

Dieser handliche Führer präsentiert 100 einheimische europäische Pflanzen, die jeder kennen sollte, der in der Natur überleben will. Die Porträts helfen, die Gewächse zu identifizieren, und zeigen, wann und wie sie am besten geerntet, haltbar gemacht und als Nahrung oder Medizin verwendet werden. Genaue Hinweise auf die Zubereitung und Tipps für weitere Nutzung machen den Führer zu einem unverzichtbaren Begleiter in der freien Natur.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Wiebke Krabbe
Originaltitel: Les 100 Plantes du Survivaliste
Originalverlag: Vagnon/Fleurus
Paperback , Broschur, 112 Seiten, 17,0 x 22,0 cm
130 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-8094-4753-5
Erscheint am 22. March 2023

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Denis Tribaudeau

Denis Tribaudeau ist 25 Jahre rund um die Welt gereist und hat über 900 Ziele oft zu Fuß und unter abenteuerlichen Bedingungen angesteuert. Heute leitet er ein Unternehmen, das sich einen Namen im Bereich Extremsport gemacht hat und u.a. Überlebenstraining anbietet.

Zum Autor

Wiebke Krabbe

Wiebke Krabbe studierte Anglistik und Romanistik an der Universität Hamburg und begann ihre berufliche Laufbahn in der Hamburger Zeitschriften-Redaktion eines britischen Verlagshauses. In der Familienpause ab Mitte der 1980er Jahre übernahm sie erstmals Aufträge für Übersetzungen von Zeitschriften-Artikeln, Kinderbüchern und zwei Kriminalromanen. Seit 1991 ist sie vollberuflich als freie Übersetzerin tätig. 2001 erwarb sie das Diploma in Translation des Institute of Linguists. Sie lebt in einem idyllischen, schleswig-holsteinischen Dorf nahe der Ostseeküste.

Zur Übersetzerin