Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Benjamin Moser

Sontag

Die Biografie

(1)
Sontag
Paperback DEMNÄCHST
ca. 22,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 22,70 [A] | ca. CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis als beste Biografie

Susan Sontags glamouröse Erscheinung ist so legendär wie ihr schneidender Verstand. Das Themenspektrum, das sie in ihrem beeindruckenden literarischen Werk bearbeitete, reicht von postabstrakter Malerei über Pornografie und Existenzialismus bis hin zu Krebs und Kriegsfotografie. Für seine monumentale Biografie dieser Literaturikone des 20. Jahrhunderts konnte Benjamin Moser zahlreiche private Aufzeichnungen auswerten und erstmals Lebensgefährten wie Annie Leibovitz befragen. Sein tiefgründiges, intimes Porträt vermisst das Leben und den geistigen Kosmos dieser Maßstäbe setzenden Intellektuellen.

Mit 32-seitigem Bildteil.


Aus dem Amerikanischen von Hainer Kober
Originaltitel: Sontag. Her Life and Work
Originalverlag: Ecco
Paperback , Klappenbroschur, 928 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit insgesamt 32-seitigem Bildteil
ISBN: 978-3-570-55475-3
Erscheint am 26. October 2022

Rezensionen

Eine spezielle Persönlichkeit

Von: betweenenchantingpages

26.12.2021

Susan Sontag ist ein Mensch der etwas eigen, etwas speziell war. Das hat sich auch in ihrer Biografie gezeigt. Benjamin Moser hat es geschafft, dass ich mir Sontag bildlich vorstellen konnte. Selbst wie sie sich verhalten haben muss wurde nach und nach klarer. Ich muss sagen, dass sie mir über das Buch hinweg nicht sympathisch geworden ist. Es war definitiv interessant zu erfahren, was sie so getan hat, aber das hat sie nicht sympathisch gemacht. Ihr Verhalten war eigen, selbstzentriert, sehr auffällig. Und das hat sie für mich komisch wirken lassen. Ich muss gestehen ich kannte sie vorher nicht. Mir war der Name geläufig, ich hatte aber noch keines ihrer Essays gelesen. Ich werde es in nächster Zeit auch wahrscheinlich auch nicht tun. Kann ich das Buch empfehlen? Für Menschen, die gerne Biografien lesen und sich für das Leben Susan Sontag‘s interessieren ja. Für alle anderen eher nicht. Auch nicht, wenn man anfangen will Biografien zu lesen. Dafür ist das Buch einfach zu umfangreich.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Benjamin Moser, geboren 1976 in Houston, Texas, lebt in den Niederlanden, wo er an der Universität Utrecht promovierte. Er verfasst regelmäßig Beiträge für Harper’s Magazine und The New York Review of Books und ist als Biograph von Clarice Lispector außerdem Herausgeber ihrer Werkausgabe in neuer Übersetzung bei dem amerikanischen Verlag New Directions. Zuletzt erschien von ihm die autorisierte Biographie der amerikanischen Philosophin und Publizistin Susan Sontag, für die er den Pulitzer-Preis für die beste Biographie gewann.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher des Autors