Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

,

Rebellen lieben laut

(7)
Paperback
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der große Trip geht weiter!

Bestsellerautor Eric Stehfest und seine Frau Edith haben trotz ihrer jungen Jahre bereits viel durchlebt: eine zerrüttete Kindheit, früher Drogenkonsum, Entzüge, Eskapaden. Dann die Liebe der beiden, eine Hochzeit, ein Sohn. Doch das Konstrukt der klassischen Ehe und die gesellschaftlichen Normen funktionieren nicht für sie. Während eine globale Katastrophe um sich greift, stellen sie sich ihren Ängsten und gehen den schmerzhaften, aber notwendigen Weg zu ihren wahren Persönlichkeiten. Sie wollen eine Bewegung lostreten und es auch anderen Menschen ermöglichen, ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen. Denn nur gemeinsam können wir Krieger der Liebe werden und dem Gefühl der absoluten Einsamkeit begegnen. Wortgewaltig und ungebremst erzählen Edith und Eric, wie sie sich und ihre Welt in diesem Prozess neu erschaffen. »Rebellen lieben laut«: die lang ersehnte Fortsetzung des fulminanten Bestsellers »9 Tage wach«!

»Biografisches auf eine komplett neue Weise lesen und erfahren, als wäre es die eigene Geschichte...dieses Buch hat mir einen Einblick in andere Seelen gegeben und das auf eine Art, wie ich es nie erlebt habe. Eine absolute Empfehlung.«


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 368 Seiten, 13,5 x 21,2 cm, 8 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-31578-9
Erschienen am  28. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Schonungslos - ehrlich - offen - Stehfest

Von: Marakkaram aus Lingen

29.10.2020

** Äußerlich haben sich die beiden Ex-Junkies verändert, unter großen Schmerzen eine neue Form angenommen. Sie sind miteinander fusioniert, schenken dem "Schau in den Spiegel"-Jahr zweitausendzwanzig ein Gesicht. ** Ein schonungsloser, offener Blick in das Leben, die Visionen und die innere Heilung der Stehfests. Der Schreibstil aus "9 Tage wach", den ich damals den Drogen zugeschrieben hatte, setzt sich hier fort und grade zu Beginn fand ich das unheimlich anstrengend. Zudem schafft er eine gewisse Distanz, so dass ich erst ab dem 2. Drittel so richtig emotional dabei war, aber dann mit voller Wucht. Zu dem Schreibstil lässt sich schwer etwas sagen, es ist ein Mix, teilweise unheimlich rasant, abgehakt, abstrakt, poetisch, verletzlich.... Hier kommt alles auf den Tisch, ganz uneitel und ungeschönt geht es um Selbstfindung, Fehltritte und Rückschläge, Selbstverwirklichung, Sexualität und Eifersucht, Selbstvertrauen, Visionen und den Weg zur Heilung. "Rebellen lieben laut" ist ein Weckruf an jeden Einzelnen. Und auch, wenn ich mich nicht unbedingt mit den beiden identifizieren kann, nimmt man viele Denkanstöße mit. Es ist an der Zeit seine Emotionen nicht mehr zu unterdrücken, Verborgenes an die Oberfläche zu holen damit es atmen und dann heilen kann. Und es ist an der Zeit offener miteinander umzugehen, zu leben und zu lieben und leben und lieben zu lassen.

Lesen Sie weiter

Regt zum nachdenken und reflektieren an

Von: Christine Schneider

21.10.2020

Die Fortsetzung des Bestsellers 9 Tage wach ist eine gelungene Erzählung. Zwei Charaktere, mit welchen es sich sehr gut identifizieren lässt dürfen wir begleiten. Wir begegnen Ängsten und Zweifel, Wünschen, Hoffnungen und Träumen. Begleiten bei Erlebnissen und dürfen auch hinter die Fassade blicken. Dieses Buch regt zum nachdenken und reflektieren an, gibt Anreize, stärkt und schenkt Mut, den eigenen- für sich richtigen Weg zu gehen. Nach eigenen Werten -individuell und kritisch- Ehrlich und direkt wird der Spiegel vorgehalten und dazu ermutigt Fragen zu stellen, die Welt und alles mit ihr nicht "einfach" so hinzunehmen. Fehler zu machen. Fehler eingestehen. Fehler besser zu machen. Ein tolles Buch um sich und das eigene Leben, das Umfeld zu reflektieren.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Eric Stehfest, geboren 1989 in Dresden, ist Künstler und lebt mit seiner Familie in Berlin. Er studierte an der Hochschule für Musik und Schauspiel in Leipzig und wurde einem breiteren Publikum bei »GZSZ« bekannt. 2015 gründete er die Filmproduktionsfirma »Station B3.1«. 2016 tanzte er sich in die Herzen der Zuschauer von »Let's dance«; 2019 siegte er bei »Dancing on Ice«. Eric ist der Erfinder und Eigentümer des Selbstfindungs-Cafes »Studio31« in Gera, wo er kontinuierlich an dem Aufbau eines Künstlerviertels und einer privaten Kunsthochschule arbeitet. Sein 2016 erschienenes Buch »9 Tage wach« über seine Jugend und Crystal-Meth-Sucht ist ein Bestseller, der 2020 verfilmt wurde und von der Stiftung Lesen als Schullektüre empfohlen wird.

Zur Autor*innenseite

Edith Stehfest, geboren 1995 in Leipzig, hat sich nach einer turbulenten und drogenreichen Jugend ihr heutiges Leben als Sängerin und Schauspielerin hart erkämpft. 2019 erschien ihr erstes Soloalbum »EXIT« als Lotta Laut, außerdem wurde sie als Sprecherin für den deutschen Hörbuchpreis 2019 nominiert. 2020 gründet sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Eric Stehfest, Bernhard Range und Jeremias Koschorz die Band ESOHES. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ich finde euch toll. Danke für die offenen Worte.«

»'Rebellen lieben laut' ist nicht einfach nur ihre Biografie, sie wollen mit ihrer Geschichte auch wachrütteln und ein Zeichen gegen verstaubte Rollenbilder setzen.«

»Liest sich wie ein Drama. Sehr emotional. Eine Empfehlung von uns!«

»Eines der schillerndsten Künstlerpaare Deutschlands«