Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Nathalie Stüben

Ohne Alkohol: Die beste Entscheidung meines Lebens

Erkenntnisse, die ich gern früher gehabt hätte

Bestseller Platz 6
Spiegel Paperback Sachbücher

Paperback NEU
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Leben ohne Alkohol bedeutet keinen Verzicht. Es bedeutet Freiheit.

„Ein spannendes, glänzend geschriebenes, sehr persönliches, mutiges und optimistisches Buch.“
Prof. Dr. Michael Soyka, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Alkoholismusforscher

Deutschland ist eine Alkohol-Nation: Rund ein Viertel der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland trinkt regelmäßig bis zum Rausch, ca. 1,6 Millionen sind abhängig.
Ein breites gesellschaftliches Problem – und doch fühlen sich Betroffene oft orientierungslos und alleingelassen. Habe ich überhaupt ein Alkoholproblem, wenn ich nicht täglich trinke? Wieso muss ich mich als Alkoholiker bezeichnen, wenn ich aufgehört habe? Kann ich auch ohne Reha und Anonyme Alkoholiker den Absprung finden? Und ist ein Leben ohne Alkohol nicht langweilig und freudlos?
»Ein Leben ohne Alkohol ist schöner und intensiver, als ich es mir je hätte vorstellen können«, sagt Nathalie Stüben, die selbst betroffen war. Die Journalistin räumt nicht nur mit Irrtümern auf, sondern erzählt auch schonungslos von ihren eigenen Erfahrungen. Sie nimmt Betroffenen Scham- und Schuldgefühle und vermittelt Gefährdeten an der Grenze zur Abhängigkeit Klarheit. Vor allem aber ist es ihr Anliegen, das Thema Alkoholabhängigkeit aus der Schmuddelecke zu holen und die Art und Weise zu verändern, mit der in Deutschland über Alkohol diskutiert wird.




ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 192 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Illustrationen
ISBN: 978-3-424-63223-1
Erschienen am  04. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Unbedingt lesenswertes Buch!

Von: briba aus Neumarkt i.d.OPf.

02.10.2021

Ich war gespannt, die Sichtweise der Autorin zu erfahren, nachdem ich selbst aus gesundheitlichen Gründen keinen Alkohol trinke und habe mich in vielem wieder gefunden.

Lesen Sie weiter

Ohne Alkohol - Die beste Entscheidung meines Lebens

Von: Ilona W.

01.10.2021

Hier wird ein kontroverses Thema -Alkoholgenuss in unserer Gesellschaft- einfuehlsam, verstaendlich und mit viel Naehe aufgegriffen. Die Autorin vermittelt eine gelungene Mischung aus biografischen Erlebnissen, wie man in eine Sucht hineinrutschen kann, und wie auch jederzeit ein "Herauswachsen" und sich Weiterentwickeln aus der Sucht gelingt sowie offiziellen Hilfsangeboten. Dabei zeigt es Akzeptanz und Verstaendnis sowohl fuer Betroffene als auch gegenueber betroffenen Bekannten, Freunden und Familie und im Umgang mit diesen. Das Buch sensibilisiert einfuehlsam und laesst dabei auch den eigenen Konsum reflektieren, ohne mit dem Finger zu zeigen oder eine Entscheidung zu verlangen. Der Schreibstil der Autorin vermittelt Naehe und Verstaendnis fuer die geschilderten Begegnungen mit Alkohol in unserer Gesellschaft, ohne es zu verherrlichen oder abstossende bzw. verurteilende Wertung. Es zeigt verschiedene Ursachen und Wege aus der Abhaengigkeit und bringt den Leser zu einem besseren Verstaendnis gegenueber dem Thema und Betroffenen. Sehr lesenswert!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nathalie Stüben, geboren 1985, besuchte die Deutsche Journalistenschule in München. Sie schrieb und fotografierte u. a. für die Süddeutsche Zeitung, die dpa und verschiedene Frauenzeitschriften. Zuletzt arbeitete sie als Radio- und Fernsehjournalistin für den Bayerischen Rundfunk. Im Jahr 2019 startete sie ihren Podcast »Ohne Alkohol mit Nathalie«, der auf große Resonanz stößt. 2021 startete sie einen eigenen YouTube-Kanal. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Rosenheim.

oamn.jetzt/

Zur Autor*innenseite

Videos