Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Lovett Island. Sommernächte

Roman

Paperback
12,90 [D] inkl. MwSt.
13,30 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wer einen Job auf der paradiesischen Karibikinsel Lovett Island ergattert, den erwarten neben extravaganten Gästen weiße Sandstrände, so weit das Auge reicht, türkisblaues Meer und schillernde Partys mit den Reichen und Schönen. Maci Stiles will hier neu anfangen, ihr altes Leben endlich hinter sich lassen. Doch als sie ausgerechnet dem Sohn des Inselbesitzers ins Auge fällt, zerplatzt dieser Traum. Trevor Parker ist nicht nur märchenhaft reich, sondern auch ein gefährlich attraktiver Baseball-Star, dem die Frauenherzen nur so zufliegen. Und Society-Girl Blair hat nicht vor, ihn kampflos einem Niemand zu überlassen ...

»Die Story strotzt nur so vor Sonne, Liebe, Leidenschaft und Drama. LOVETT ISLAND ist hot, schick, sexy, cool und hip!«

Alex Dengler, denglers-buchkritik.de (21. June 2021)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-49030-1
Erschienen am  17. May 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Eine schöne Geschichte, die Lust auf Urlaub macht!

Von: Lovelybookblog

06.08.2021

Ich liebe das Cover und auch der Klappentext hat sich total sommerlich und nach Urlaub angehört, weshalb ich die Reihe unbedingt beginnen wollte! Meine Meinung: Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Er war sehr leicht und flüssig, weshalb ich das Buch sehr schnell lesen konnte und das Lesen auch echt angenehm war. Die Geschichte wird aus der Perspektive von drei Mädchen bzw. Frauen erzählt, die alle auf Lovett Island sind und dort beispielsweise arbeiten. Einige Perspektiven fand ich interessanter und andere eher weniger, aber im Großen und Ganzen hat es mir sehr gefallen, dass die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird. Dadurch konnte man viele Charaktere sehr gut einschätzen und hat viel über sie erfahren. Teilweise hätte ich mir noch einen Tacken mehr Romantik gewünscht. Es gab zwar einige romantische Szenen, dies jedoch erst relativ spät und teilweise ist nichts passiert. Die Atmosphäre und der Vibe der Geschichte haben mir unglaublich gut gefallen. Es war sehr tropisch und sommerlich. Ich habe dieses Buch im Urlaub am Strand gelesen und das hat einfach perfekt gepasst. Kann ich also auch nur empfehlen zu lesen, falls man Strandurlaub macht! Am Ende gab es einen Cliffhanger, mit dem ich gar nicht gerechnet habe und der noch mal einige Fragen bei mir aufgeworfen hat. Aus diesem Grund muss ich bald unbedingt auch den zweiten Band der Trilogie lesen! Fazit: Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen. Alles hatte eine unglaublich sommerliche und tropische Stimmung, weshalb dieses Buch mir richtig gute Laune bereitet hat! Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band! Bewertung: 4/5 ⭐️

Lesen Sie weiter

Ein wunderbarer Sommer auf Lovett Island...

Von: Eva G. von Evas Lesezeit

24.07.2021

Maci will endlich etwas wagen und hat sich auf den Tipp eines Freundes hin auf die Stelle als Staff auf der Luxusinsel Lovett Island beworben. Sie weiß zwar nicht so richtig, was sie dort erwartet, aber sie will es unbedingt, denn sie will sich nie mehr von ihren Eltern vorschreiben lassen, was sie zu tun hat, das hat sie schon zu lange. Eigentlich ist die Personalchefin der Staffs Peyton nicht begeistert von ihr, denn sie ist viel zu unsicher und unerfahren für den Job, aber Maci schafft es letztendlich doch noch, sie zu überzeugen und ihr wenigstens eine Chance zu geben. Dank den beiden anderen jungen Frauen Karlee und Violet verliert Maci rasch ihr prüdes Outfit und sammelt viele neue Erfahrungen, wenn auch nicht alle nur positiv sind... Sie verliebt sich in die Insel und das Leben dort und entdeckt noch vieles mehr, was ihr in ihrem bisherigen Leben verwehrt gewesen war... Emilia Schilling schreibt so toll und flüssig, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Die Sprache ist modern, aber nie zu übertrieben. Die Protagonisten erfüllen ihre Funktion in der Handlung perfekt, denn Blair ist so von sich selbst und ihren Bedürfnissen eingenommen, wogegen Violet eine wunderbare Freundin und Teamplayerin ist. Auch die anderen Charaktere sind sehr gut gestaltet und wachsen dem Leser schnell ans Herz. Dank der Sichtwechsel zwischen Maci, Blair und Violet wird die Handlung zusätzlich interessanter und spannender. Das Leben auf der Insel und die Örtlichkeit selbst sind so gut beschrieben, dass sich der Leser schnell auf der Insel zurechtfindet und das Fernweh nicht lange auf sich warten lässt. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen und war richtig traurig, denn ich kann nicht sofort mit dem zweiten Teil weiterlesen, da ich ihn noch nicht besitze, was bei diesem fiesen Cliffhanger wirklich gemein ist. Nur zu gerne wäre ich gerade selbst auf Lovett Island, denn das Fernweh ist gerade riesengroß...

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Emilia Schilling ist das Pseudonym einer jungen österreichischen Autorin, die romantische Frauenromane schreibt. Schilling, Jahrgang 1988, lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem kleinen Ort in Niederösterreich.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin