Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Im Zeichen der Mohnblume - Die Schamanin

Roman

Paperback
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Rebecca F. Kuang interpretiert in ihrem Debüt die asiatische Geschichte neu und erschafft eine Welt voller Kampfkunst, Götter und uralter Magie.

Rin ist ein einfaches Waisenmädchen, das im Süden des Kaiserreichs Nikan lebt. Ihre Adoptiveltern benutzen sie als billige Arbeitskraft, und um sie herum gibt es nur Armut, Drogensucht und Ödnis. Um diesem Leben zu entfliehen, setzt sie alles daran, um an der Eliteakademie von Sinegard aufgenommen zu werden. Doch auch dort wird Rin wegen ihrer Herkunft verspottet und ausgegrenzt. Da bricht ein Krieg gegen das Nachbarreich aus. Rin muss nun kämpfen und entdeckt dabei, dass ihre Welt nie so einfach war, wie sie geglaubt hatte – und dass sie zu viel mehr in der Lage ist, als sie selbst je für möglich gehalten hätte.

RF Kuang wurde 2020 der Astounding Award for Best New Writer verliehen, der renommiertesten Auszeichnung, die ein Fantasy-Debütautor erlangen kann. Sie wird auf dem WorldCon als Teil der Hugo-Awards-Zeremonie verliehen.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: The Poppy War (1)
Originalverlag: Harper Voyager, New York 2018
Paperback , Klappenbroschur, 672 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-7341-6222-0
Erschienen am  20. Januar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Legende der Schamanin

Rezensionen

Ein episches Buch, dass mich überzeugen konnte!

Von: Jessica, Bücherpuzzle

23.12.2020

Meinung Dieses Buch sprang mir zuerst wegen seinem wunderschönen Cover ins Auge! Doch als ich dann den Klappentext gelesen hatte, musste ich einfach dieses Buch haben und sofort zu lesen anfangen! Und ich wurde nicht enttäuscht! Der Anfang… wow! Ich kann es nicht in Worte fassen wie toll ich es finde! Der Schreibstil hat mich sofort in die Welt führen lassen. Er ist sehr flüssig und verwendet eine gute Sprache, also beschreibt alles wunderbar. Ich konnte mir alles vorstellen wie es beschreiben war. Doch natürlich, muss es bei dieser Länge von diesem Buch auch einmal die Stellen geben die sich etwas ziehen und leider war es auch hier der Fall. Teilweise zog es sich für mich so, dass ich das Buch für einen etwas längeren Zeitraum einfach beiseite legen musste, da ich keine Motivation hatte, weiterzulesen. Da las ich am Tag ein paar Seiten und gut war’s. Zwar hat es mit dem Lesen dann länger gedauert doch nachdem ich die zähen Stellen immer überwunden hatte, war ich immer an dieses Buch gefesselt und konnte nicht mehr aufhören! So wie es bei den letzten 100-150 Seiten war. Ich wollte einfach nicht, dass es endet! Doch nun bin ich hier. Ich schreibe diese Rezension, weil ich es beendet habe und am liebsten sofort mit Band 2 weitermachen möchte! Dieses Ende war wirklich… gut? episch? phänomenal? unermesslich gut? Ich glaube, ich finde einfach nicht ein würdiges Wort für das Ende! 🙂 Fazit 4,5 von 5 Sterne! WOW! Ein super spannendes Buch, das zwar an der ein oder anderes Stelle sich etwas zog, aber im ganzen ein Meisterwerk war! Ich möchte unbedingt wissen wie es weitergeht!

Lesen Sie weiter

Nicht meins

Von: Tigerlillysbooks

15.11.2020

Rezension - Im Zeichen der Mohnblume - Achtung ! Dieses Buch beinhaltet den Missbrauch von Drogen, Gewalt gegen den eigenen Körper, Gewalt gegen Männer, Frauen, Kindern und Säuglingen. Mord an diesen und Vergewaltigung, sowie Missbrauch von Frauen, Schwangeren, Kindern und Säuglingen. Dieses Buch ist Teilweile an wahre Begebenheiten angelehnt und könnte verstörend wirken. Diese Triggerwarnung hätte ich gebraucht als ich dieses Buch aufgeschlagen habe. Diese Warnung hätte ich benötigt und gewünscht. Im englischen Original sind diese Vorhanden. Im deutschen nicht. Warum nicht ? Ich bin 29 Jahre alt und mich lässt das gelesene nicht mehr los - im zutiefst negativem Sinne. ________ Rin wächst als Kriegsweise in einer Drogenhändler Familie auf, welche sie als billige Arbeitskraft missbraucht und an einen viel älteren Mann verheiraten will. Dies zu umgehen, tut sie alles. Sie lernt und absolviert die Prüfung um an DER Kriegsuniversität aufgenommen zu werden. Als sie es schafft unternimmt sie auch hier, als Außenseiterin, alles um die Beste zu werden. Sie Verletzt sich selbst und geht radikal und zielstrebig vor. So wird sie besser als alle anderen. Mächtiger. Sie wird eine Schamanin ... diese erhalten durch den Komsum von Drogen, den Zugang und die Kraft der Götter. Nachdem ein Krieg zwischen ihrem zu Hause und der Nachbarinsel ausbricht, muss sie beweisen wie stark sie wirklich ist. ________ Das Buch ist in 3 Teile unterteilt. Der erste Teil und den Aufstieg den Rin hier absolviert, war bemerkenswert. Ich habe mitgefeiert und sie für ihre Zielstrebigkeit und ihre Intelligenz bewundert. Eine tolle Protagonistin mit Zielen. Willensstark durch und durch. Der Weltenbau ist fantastisch und bildhaft. Nicht nur das Land sondern auch Religion und die Gebräuche wurden nicht außen vor gelassen. Hier hat die Autorin ihr Studium gut untergebracht und uns eine Welt gezeigt in der wir definitiv nicht leben wollen. So spannend und aufregend wie der erste Teil war, so langatmig und trocken war der Zweiten Teil. Durchzogen von Kriegsstrategin, verlor Rin an Stärke und geriet beinahe völlig in den Hintergrund. Weg war die willensstarke Protagonistin. Teil 3 zeigt und auf, was Menschen einander im Krieg antuen. Detailgetreu und Bildhaft wie der Weltenbau. Hier rächt sich der Schreisbstil. Hoffnungslosigkeit und Grausamkeiten durchziehen die ersten Kapitel und vermiesen das Komplette Leseerlebnis des Buches. Auch das Ende hat es nicht mehr rausgerissen. Die Autorin hat sich während ihres Studiums auf chinesische Militärstrategien, Traumata und Kriegsdenkmäler spezialisiert. Und um nichts anderes geht es in diesem Buch. Verpackt in einem New Adult Fantasy Roman. Fazit: Ich kann dem Buch gegenüber keine Leseempfehlung aussprechen. So spannend der Anfang und Rin als Protagonistin war, so langweilig aber grausam war der Rest des Buches. Grausam im höchsten Maß. Widerlich und Verstörend. Toller Weltenbau, Rest fraglich. Im Original ist die Triggerwarnung enthalten, im deutschen nicht. Starke Charakterentwicklung zu Beginn, flacht aber sehr schnell ab und wird von anderen Taten überschattet. Dieses Buch hat mir kein gutes Gefühl gegeben. Nicht ein einziges. Nach beenden des Buches bin ich voller Hass, verärgert, verstört und immer noch den Tränen nahe wenn ich an die Grausamkeiten gegenüber Kindern denke. Dies wird mich nun ewig begleiten. So möchte ich kein Buch in Erinnerung behalten.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rebecca F. Kuang wanderte im Jahr 2000 aus Guangzhou, China, in die USA aus. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in International History von Georgetown, wo sie sich auf chinesische Militärstrategien, kollektive Traumata und Kriegsdenkmäler konzentrierte. Im Jahr 2018 erhielt sie ein Stipendium und studiert seitdem an der University of Cambridge Sinologie. Rebecca F. Kuang liebt Corgis, trinkt gerne guten Wein und guckt immer wieder die Fernsehserie »Das Büro«.

Zur Autor*innenseite

Michaela Link lebt mit ihrem Mann und engstem Mitarbeiter auf einem aufgelassenen Bauernhof in Norddeutschland. Sie hat zahlreiche Romane aller Art aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt und auch selbst einige phantastische und historische Romane geschrieben.

Zur Übersetzer*innenseite

Weitere Bücher der Autorin