Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jerold J. Kreisman , Hal Straus

Ich hasse dich - verlass mich nicht

Die schwarzweiße Welt der Borderline-Persönlichkeit

(3)
Paperback
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeit leiden unter extremen Stimmungsschwankungen und der ständigen Angst, verlassen zu werden. Die überarbeitete und erweiterte Neuausgabe dieses Standardwerks enthält neueste Forschungsergebnisse und Therapieansätze sowie aktualisierte Zahlen. Betroffene, Angehörige, Ärzte und Therapeuten erhalten hilfreiche Unterstützung.


Aus dem Amerikanischen von Beate Gorman
Originaltitel: I Hate You - Don´t Leave Me. Understanding the Borderline Personality
Originalverlag: TarcherPerigee an Imprint of Penguin Publishing Group
Paperback , Broschur, 320 Seiten, 14,5 x 21,5 cm
31. Aufl. 2020
ISBN: 978-3-466-30947-4
Erschienen am  18. June 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Was ist eigentlich Borderline?

Von: Alina Frida

16.09.2020

Hauptsächlich sind Fachbücher auch für Fachleute geschrieben. Fachbegriffe dominieren die langgezogenen Sätze und komplizierte Skizzen sollen die unverständlichen Thesen untermalen. Du verstehst nur Bahnhof und entscheidest dich lieber für das Internet, um dich weiter zu bilden. Glücklicherweise bestätigen Ausnahmen die Regel! "Ich hasse dich - Verlass mich nicht" ist anspruchsvolle Literatur, aber die Autoren erklären in einfacher Sprache die Erkenntnisse zur Borderline Erkrankung. Fremdwörter werden erklärt und auch die Skizzen sind nachvollziehbar. Mit Interesse für das Thema macht das Lesen großen Spaß. Menschen, die an einer Borderline Störung erkrankt sind, sollten das Lesen mit Vorsicht genießen. Für seinen eigenen Heilungsprozess können die zahlreichen Informationen hilfreich, aber auch triggernd sein können. Pass bitte auf dich auf! (TW ; Borderline) Die Autoren sprechen ausgiebig über die Erkrankung. Vorurteile und Klischees werden aufgedeckt. Der Leidensdruck der Patienten wird betont. In Medien wird Borderline häufig durch eine hysterische, manipulative Frau dargestellt. Die Unfähigkeit Beziehung zu führen steht dabei ebenfalls häufig im Vordergrund. Dabei bedeutet Borderline nicht grundlegend, dass der/die Betroffene unfähig ist eine Beziehung zu führen. Die Erkrankung ist (leider) sehr viel mehr als das. Besonders für Angehörige kann das Buch ein Aufhänger für ein gemeinsames Gespräch sein. Jede Borderline Erkrankung ist sehr individuell, so dass wichtig ist Betroffenen zuzuhören und ihnen zu vertrauen. Das Buch schafft eine Grundlage, so dass der/die Betroffene nicht erst einen Vortrag über sein Krankheitsbild halten muss, sondern über seinen persönlichen Leidensdruck erzählen kann. - Literaturempfehlung für Angehörige. Meine persönliche Geschichte: Warum wollte ich dieses Buch lesen? Im Herbst 2019 wurde mir eine Borderline Persönlichkeitsstörung vom Typ Borderline diagnostiziert. Zu diesem Zeitpunkt lagen schon circa fünf Jahre Therapieerfahrung hinter mir und der Begriff Borderline ist nie gefallen. Darum hat mich die Diagnose sehr schockiert. Ich hatte Schwierigkeiten das Krankheitsbild für mich anzunehmen, weil ich mit der Borderline Erkrankung eine aufbrausende Persönlichkeit verbunden habe, die andere Menschen manipuliert und in einer absolut widersprüchlichen Welt lebt. Auch war ich davon überzeugt, dass "Borderliner" ein Kindheitstrauma erlebt haben und überwiegend sexuell missbraucht wurden. Nur entspricht das absolut nicht der Wahrheit. Das Krankheitsbild ist sehr komplex. So kann sich meine Borderline Störung ganz anders äußern, als deine Borderline Störung. Das Buch hat mir sehr geholfen mich und meine Erkrankung besser zu verstehen und mir dabei geholfen mich mehr von meiner Erkrankung zu distanzieren.

Lesen Sie weiter

Ich hasse dich - Verlass mich nicht

Von: Michelles Bookworld

01.05.2018

Für alle Personen, die damit arbeiten, privat zu tun haben oder selbst betroffen sind, ist das ein hervorragendes Buch, um in das Thema einzusteigen. Wie immer, bei solchen Büchern, sollte man natürlich einen kritischen Abstand wahren, da alles unverblümt geschildert wird. Ich habe aber durch das Buch einen sehr guten Einblick enthalten und konnte es auch Laien weiter empfehlen. Diese hat zwar mit dem ein oder anderen Fachwort Schwierigkeiten, was sich aber in Grenzen hielt. Für Leute, die im sozialen Bereich tätig sind, sehe ich keinerlei Hürden. Ich interessiere mich schon seit einer Weile für verschiedenen psychischen Erkrankungen. Neben Depressionen, Essstörungen und Angststörungen wollte ich nun auch mehr über die Borderline Persönlichkeit erfahren. Mir vielen verschiedene Werke zu diesem Themenbereich in die Hände. Einige von ihnen waren sehr fachliche Abhandlungen, denen ich kaum folgen konnte, andere Bücher hingegen waren nur eine Aneinanderreihung von persönlichen Geschichten. Schlussendlich wurde mir dann dieses Buch von einer Sozialpädagogin empfohlen. Man bekommt hier nicht nur einen groben Umriss, was diese Krankheit beinhalten KÖNNTE, sondern an Erlebnissen und Beispielen bekommt man einen Einblick in den Alltag eines Borderliners und dessen Angehörigen. Des Weiteren wird erklärt, was genau es eigentlich ist, was diese Menschen so mit sich selbst in den Konflikt treten lässt. Und genau das war es, was mich so interessierte. Warum geht es einem Menschen so, dass er mit sich selbst nicht mehr ins Reine kommt. Ich kann dieses Buch wirklich sehr empfehlen, wenn man mehr über das Leben und den Alltag eines Borderliners erfahren möchte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. med. Jerold J. Kreisman ist Psychiater und einer der weltweit führenden Experten zur Borderline-Persönlichkeitsstörung mit über 40-jähriger Erfahrung auf diesem Gebiet. Er gründete eine der ersten Betreuungseinrichtungen für Borderline-Patienten und führt eine Privatpraxis in St. Louis, Missouri. Der Autor betreibt einen Blog für Psychology Today und hält seit Jahrzehnten Vorträge in den gesamten USA und auch im Ausland.

Hal Straus, Journalist und Autor, ist auf medizinische, psychologische und gesundheitliche Themen spezialisiert und lebt in der Nähe von San Francisco.

Zur Autor*innenseite

Hal Straus, Journalist und Autor, ist auf medizinische, psychologische und gesundheitliche Themen spezialisiert.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autoren