Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Eoin Colfer

Highfire - König der Lüfte

Roman

Paperback
16,99 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Einst waren Drachen die Herrscher der Erde und die Könige der Lüfte, aber das ist lange vorbei. Vern, ehemals unter dem Namen Lord Highfire verehrt und gefürchtet, ist der Letzte seiner Art. Desillusioniert und deprimiert hat er sich in die Sümpfe Louisianas zurückgezogen, wo er, von den Menschen unbemerkt, seine Tage mit Wodka und schlechten TV-Serien verbringt. Seine selbstgewählte Einsamkeit gerät jedoch in Gefahr, als er eines Tages dem vierzehnjährigen Halbwaisen Squib Moreau begegnet. Gerade als der grummelige Vern beginnt, sich mit Squibs Anwesenheit in seinem Leben abzufinden, wird dieser von einem korrupten Polizisten entführt und der Mafia übergeben. Vern beschließt, dass es an der Zeit ist, den Menschen eine Lektion zu erteilen. Schließlich ist er immer noch der mächtigste Drachenlord, den es je gegeben hat ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Marcel Aubron-Bülles
Originaltitel: Highfire
Originalverlag: Jo Fletcher Books
Paperback , Broschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-32078-9
Erschienen am  13. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

„Imagine dragons…“

Von: losgelesen

31.07.2021

Eoin Colfer, geistiger Vater der erfolgreichen Artemis Fowl Reihe, hat einen Fantasy-Roman geschrieben, in dessen Mittelpunkt der 14-jährige Squib Moreau aus Lousiana steht. Dessen Leben ändert sich grundlegend als er eines Tages einen Drachen kennenlernt. Aber der Drache ist ganz so anders, als es sich Squib und vermutlich auch die Leser*Innen vielleicht vorgestellt haben, denn der ehemalige Lord Highfire, inzwischen nur noch kurz Vern genannt, ist deprimiert, von seinem langen Leben desillusioniert und so verbringt er seine Tage in den Sümpfen Louisanas versteckt und verkürzt sich die Zeit mit Wodka und TV-Serien. Aber auch Verns Leben ändert sich nach dem Kennenlernen, denn ein korrupter Polizist spielt in diesem Thriller/Krimi/Fantasy-Mix eine beträchtliche Rolle. In dem 448 Seiten dicken Roman „Highfire – König der Lüfte“ aus dem Heyne-Verlag hat Eoin Colfer einen recht interessanten Genre-Mix geschaffen, der sich auch durchgehend gut liest. Die Ausgangssituation ist gelungen und es macht Spaß, wenn Vern und Squib aufeinandertreffen. Hört sich im Prinzip lesenswert an und ist es eigentlich auch, wenn das Zielpublikum eindeutiger angesprochen werden würde. Denn eigentlich wäre es eine Geschichte für Erwachsene, geschrieben ist sie aber auch für jüngere Leser*Innen. Eoin Colfer versucht den Spagat zwischen Jugend- und Erwachsenen Buch und das schmälert schon ein wenig das Leseerlebnis, zumindest das für die Erwachsenen. Zwar gibt es durchaus Szenen, die sich eher ausschließlich an erwachsene Leser*Innen richten, aber Eoin Colfer lässt es leider vermissen, dies konsequent in dem Roman durchzuziehen. Anders beispielsweise als in seinen beiden lesenswerten Romanen „Der Tod ist ein bleibender Schatten“ und „Hinterher ist man immer tot“. Wer sich damit aber arrangiert, dem ist ein interessantes und vergnügliches Lesen mit Sicherheit garantiert.

Lesen Sie weiter

High Fire - der letzte Drache auf der Erde

Von: stillerlavendel

25.07.2021

[🌗] 𝓇𝑒𝓏𝑒𝓃𝓈𝒾𝑜𝓃: 🐉Infos: Autor: Eoin Colfer Verlag: Heyne Preis: 16,99€ Seiten: 446 🐉Inhalt: Vor Jahrhunderten waren die Menschen den Drachen untertan. Doch von Zeit zu Zeit wurden die Menschen schlauer und rotteten die Drachen komplett aus. Zumindest fast. Vern ist der letzte überlebende seiner Art. Deswegen gibt er alles, um möglichst unentdeckt zu bleiben und von den Menschen vergessen zu werden. Doch plötzlich muss er seine Tarnung für seinen letzten & einzigen Freund Squib aufgeben, um ihm zu retten. Wird die Rettungsaktion ein gutes Ende finden oder wird die Spezies der Drachen nun komplett ausgerottet? 🐉Meine Meinung: Ein Buch dieser Art habe ich bis jetzt noch nicht gelesen. Ich hatte anfangs sehr große Probleme, in die Geschichte einzutauchen. Zum einen weil der Schreibstil schon sehr vulgär ist, und zum anderen weil das Buch sofort brutal & chaotisch beginnt. Ist man aber ein Mal in der Geschichte & hat sich an den besonderen Schreibstil gewöhnt, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Stimmung in dem Buch war eher düster & brutal, was sich allerdings perfekt mit der Story vermischt. Ich fand es sehr interessant zu lesen, wie ein Drache in der heutigen Zeit lebt & was er von den Menschen hält und besonders wie er langsam beginnt, ihnen zu verzeihen. Zumindest ein paar von ihnen. 🐉Fazit: Das Buch ist definitiv Geschmacksache. Eine klare Leseempfehung an alle, denen ein umgangssprachlicher, vulgärer Schreibstil & chaotische Handlungen nicht stören. Das Buch hätte für mich tatsächlich 5-Sterne Potenzial, wären die einzelnen Szenen etwas zurückhaltender geschrieben. Von mir gibt es deswegen 3,5/5⭐️

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Eoin Colfer

Eoin Colfer wurde 1965 in Wexford, einer Küstenstadt im Südosten Irlands, geboren. Nach seinem Studium in Dublin kehrte er in seinen Heimatort zurück und arbeitete als Grundschullehrer. Mit seiner international gefeierten Jugendbuchserie »Artemis Fowl« gelang ihm der Durchbruch als Schriftsteller. Seine Bücher erscheinen in vierundvierzig Ländern und wurden bislang weltweit über achtzehn Millionen Mal verkauft. 2004 erhielt er den »Deutschen Bücherpreis«. »Highfire« ist sein erster Fantasy-Roman für Erwachsene. Eoin Colfer lebt mit seiner Familie in Wexford.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher des Autors