Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Georg Lolos

Halt finden in sich selbst

Wie du deinen sicheren inneren Ort findest und belastende Gefühle für immer loslässt

Paperback NEU
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Jeder besitzt ihn: diesen einen sicheren Ort, tief in sich drin. Dort sind wir heil, geborgen und unversehrt – ganz gleich, ob wir nicht mehr weiterwissen, an uns zweifeln oder uns sorgen. Doch wie können wir diesen einzigartigen Geborgenheitsraum in uns selbst finden? Indem wir auf unseren inneren Beobachter hören, der uns verlässlich und klar den Weg weist in die innere Integrität und Freiheit. Um diesen Prozess anzustoßen, hat der Bewusstseins-Trainer und Achtsamkeitslehrer Georg Lolos 13 essenzielle Fragen entwickelt, die unserer klugen inneren Stimme die nötige Aufmerksamkeit verschaffen: So können wir Schritt für Schritt Vergangenes ohne Groll und Trauer loslassen, voller Mitgefühl uns selbst und anderen begegnen sowie Leichtigkeit in unser Herz einladen – und in unser Leben.

»In Zeiten der permanenten Aufregung ist es wichtig Methoden zur Hand zu haben, um die innere Balance zurückzuerlangen. Was für ein gelungenes, wertvolles Buch.«

Kamikaze Radio (07. April 2022)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 6 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-34287-7
Erschienen am  28. March 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein möglicher Reisebegleiter (zur Achtsamkeit und Meditation)

Von: Franzi

12.05.2022

Halt finden in sich selbst von Georg Lolos „Du kannst am schönsten Ort der Welt sein, und dennoch könnte deine Aufmerksamkeit ausgerichtet sein auf die Hölle.“ George Lolos nutzt eine klare Sprache, um den Prozess in die innere Selbstfürsorge zu beschreiben. Plakative Beschreibungen, wie das sich innere Selbstfürsorge ebenso wenig auslagern lässt, wie das Zähne putzen, motivieren zum Lesen und auseinander setzen. Im ersten Abschnitt des Buches wird das Verständnis von mentaler Gesundheit und dem Bewusstseinprozess aus Sicht des Autor beschrieben. Wer sich hier wiederfindet bzw. dem Autor gut folgen kann, wird mit dem Buch und den folgenden Fragen (mit Übungen) gut für sich auf innere Entdeckungsreise gehen können. Eine mal nebenbei Lektüre ist es nicht. Wer in das Buch hineinblättert, um für sich zu schauen, ob er den Schreibstil angenehm empfindet, empfehle ich ein Stück aus dem Bewußtseinsprozess zu überfliegen. Das Buch finde ich vom Cover farblich sehr ansprechend und habe mir bisher bei keinem Buch so viel Gedanken über die Haptik gemacht. Es fühlt sich für mich gut an, es in der Hand zu haben.

Lesen Sie weiter

Lesen und mitdenken

Von: Brigitte

17.04.2022

Interessant, anregend und einfühlsam. Die eigenen Tiefen finden und mit 13 Fragen die innere Mitte finden. Kein Buch für jemanden, der sich erstmalig mit Selbsthilfe und Selbstliebe auseinander setzt. Anregungen für das eigene Lebern / verhalten sind für mich erst nach mehrmaligem Lesen zugänglich geworden. Dann aber doch hilfreich - nicht in allen Punkten aber doch anregend.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Georg Lolos, Jahrgang 1967, ist Bewusstseinstrainer und Achtsamkeitslehrer. Er leitet die »School for Being« in Köln, wo er Achtsamkeitslehrer*innen ausbildet. Nach beruflichen Stationen als Fernsehjournalist für politische Magazine und Wissenssendungen verbrachte er mehrere Jahre in der Gemeinschaft von Nonnen und Mönchen in Plum Village (Frankreich), dem berühmten Kloster von Thich Nhat Hanh. Sein Wissen zu Achtsamkeit und Gelassenheit gibt er in seiner täglichen Arbeit sowie in Workshops und Seminaren weiter.

www.georglolos.com/

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»In seinem neuen Buch gelingt es dem Autor, bekannte buddhistische Weisheiten aus der Achtsamkeitslehre in ein verständliches, leicht nachvollziehbares „Framing“, die 13 Fragen, einzubetten. Sehr praktisch.«

KolibriMag (17. May 2022)

»Ein anspruchsvolles Buch, das eine umfangreiche Anleitung zur Achtsamkeit und Selbsterkenntnis gibt.«

Eva Wlodarek, Wlodarek.de (05. May 2022)

Weitere Bücher des Autors