Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Dr. med. Werner Bartens

Gesundheitsrisiko: weiblich

Warum Frauen von der Medizin falsch verstanden und schlechter behandelt werden

Paperback NEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 27,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Sind Frauen und Männer gleichermaßen von Krankheiten betroffen? Vor dem Virus, dem Krebs, dem Knochenbruch oder der Entzündung scheinen alle Menschen gleich zu sein: eine folgenschwere Fehlannahme, die in der Medizin erst allmählich erkannt wird. Denn Frauen sind anders krank als Männer, sie empfinden anders, ihre Symptome sind anders und die benötigten Therapien auch. Dass diese Erkenntnis noch nicht Teil der täglichen ärztlichen Praxis ist, hat ernste Konsequenzen für Patientinnen: Sie werden oftmals später behandelt, bekommen weniger eingreifende Therapien, und ihre Leiden werden weniger schnell und weniger gut erkannt. Wie umfassend die Medizin Frauen benachteiligt, warum dies in fast jedem Bereich der Heilkunde so ist, welche Denkmuster dahinterstecken und vor allem: Welche Gefahr das konkret für Leib und Leben der Frauen bedeuten kann, zeigt Dr. med. Werner Bartens anhand zahlreicher Beispiele. Er zieht dafür die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse heran und präsentiert erste erfolgreiche Schritte zu einer besseren medizinischen Versorgung von Frauen.


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 288 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-21838-3
Erschienen am  26. October 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Gesundheitsrisiko: weiblich"

Das gestresste Herz

Gustav Dobos

Das gestresste Herz

Die Neue Medizin der Emotionen
(2)

David Servan-Schreiber

Die Neue Medizin der Emotionen

Craniosacral-Rhythmus
(1)

Daniel Agustoni

Craniosacral-Rhythmus

Natriumbicarbonat

Mark Sircus

Natriumbicarbonat

Leber an Milz

Andrea Freund, Lucia Schmidt

Leber an Milz

Die Hausapotheke
(1)

Franziska von Au

Die Hausapotheke

Erste Hilfe - Das offizielle Handbuch
(1)

Franz Keggenhoff

Erste Hilfe - Das offizielle Handbuch

Heilen verboten - töten erlaubt

Kurt G. Blüchel

Heilen verboten - töten erlaubt

Die Anatomie des Schicksals

Prof. Dr. Johannes Huber

Die Anatomie des Schicksals

Medizin verändern

Dietrich Grönemeyer

Medizin verändern

Craniosacral-Therapie für Kinder
(2)

Daniel Agustoni

Craniosacral-Therapie für Kinder

Woher wir kommen. Wohin wir gehen.

Prof. Dr. Johannes Huber

Woher wir kommen. Wohin wir gehen.

Hoffnung auf ein krebsfreies Leben

Kelly A. Turner

Hoffnung auf ein krebsfreies Leben

Das Antikrebs-Buch

David Servan-Schreiber

Das Antikrebs-Buch

Handbuch der Konstruktion: Innenausbau

Wolfgang Nutsch

Handbuch der Konstruktion: Innenausbau

Handbuch der Konstruktion: Möbel und Einbauschränke (FB)

Wolfgang Nutsch

Handbuch der Konstruktion: Möbel und Einbauschränke (FB)

Das verborgene Leben des Waldes
(5)

David G. Haskell

Das verborgene Leben des Waldes

Holzverbindungen

Wolfram Graubner

Holzverbindungen

Auf der Suche nach dem Paradies

Matto Barfuss

Auf der Suche nach dem Paradies

1100 Prüfungsfragen und Antworten

Michael Bablick, Miriam Maier

1100 Prüfungsfragen und Antworten

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Werner Bartens, Jahrgang 1966, studierte Medizin, Geschichte und Germanistik in Freiburg, Montpellier und Washington. Nach ärztlichen Tätigkeiten an den Unikliniken Freiburg und Würzburg und Forschungsarbeiten an den National Institutes of Health in Bethesda (USA) und am Max-Planck-Institut für Immunbiologie in Freiburg ist er inzwischen Leitender Redakteur im Wissenschaftsressort der »Süddeutschen Zeitung«. Bartens wurde mehrfach mit renommierten Journalistenpreisen ausgezeichnet und 2012 zum »Wissenschaftsjournalisten des Jahres« gewählt. Seine Bücher, unter ihnen die Bestseller »Heillose Zustände«, »Lob der langen Liebe« und »Was Paare zusammenhält«, haben eine Auflage von 1 Million Exemplaren erreicht und wurden bisher in 14 Sprachen übersetzt.

Zum Autor

Links

Weitere Bücher des Autors