Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Gesund mit Darm. Fitter, gelassener und jünger mit dem richtigen Mikrobiom

(3)
Paperback
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Darm als Schlüssel für ein langes und gesundes Leben

Wer sich in jedem Alter fit, gesund und jung fühlen will, kommt um den Verdauungstrakt nicht herum. Ein gesundes Mikrobiom ist wichtig für unsere Gesamtgesundheit. Eine vielfältige Darmflora senkt unseren Blutdruck, hält die Gefäße elastisch und sorgt dafür, dass Medikamente optimal wirken. Darmbakterien können sowohl die Leistungsfähigkeit von Sportlern messbar steigern als auch Senioren vor Gebrechlichkeit schützen. Sie regulieren unseren Stoffwechsel, stärken das Immunsystem, senken das Risiko für Zuckerkrankheit, Übergewicht, halten den Cholesterinspiegel in Schach und unterstützen sogar die Krebstherapie. Und auch das Nervensystem profitiert: Bei der Behandlung von Parkinson, Alzheimer oder Depressionen sollte man immer auch die Darmbakterien berücksichtigen.
Deutschlands Darm-Spezialistin Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann klärt hier über alles auf, was man über den Zusammenhang zwischen Darmgesundheit und einem langen, gesunden Leben wissen muss. Sie gibt einen breiten Überblick über eine darmgesunde Ernährung, geeignete probiotische Bakterien und notwendige Labortests.


Paperback , Klappenbroschur, 240 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
mit ca. 60 farbigen Abbildungen
ISBN: 978-3-517-09932-3
Erschienen am  14. December 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Informativ!

Von: annasbookplanet

14.06.2021

Klappentext Wer sich in jedem Alter fit, gesund und jung fühlen will, kommt um den Verdauungstrakt nicht herum. Ein gesundes Mikrobiom ist wichtig für unsere Gesamtgesundheit. Eine vielfältige Darmflora senkt unseren Blutdruck, hält die Gefäße elastisch und sorgt dafür, dass Medikamente optimal wirken. Darmbakterien können sowohl die Leistungsfähigkeit von Sportlern messbar steigern als auch Senioren vor Gebrechlichkeit schützen. Sie regulieren unseren Stoffwechsel, stärken das Immunsystem, senken das Risiko für Zuckerkrankheit, Übergewicht, halten den Cholesterinspiegel in Schach und unterstützen sogar die Krebstherapie. Und auch das Nervensystem profitiert: Bei der Behandlung von Parkinson, Alzheimer oder Depressionen sollte man immer auch die Darmbakterien berücksichtigen. Meine Meinung Das Cover des Buches ist treffend zum Thema gestaltet und gefällt mir deshalb gut. Innerhalb des Buches wird ausführlich der Zusammenhang von Darm und Gesundheit behandelt. Es geht dabei unter anderem darum wie unser Mikrobiom mit dem Alterungsprozess, dem Gehirn und gewissen Krankheiten zusammenhängt. Die einzelnen Themen sind sehr verständlich erklärt, es gibt immer wieder kleine Merkkästchen und bei vielen Kapiteln am Ende eine kurze Zusammenfassung. Das Buch ist sehr informativ und auch zum Nachlasen bestimmter Themen sehr gut geeignet. Innerhalb der einzelnen Kapitel finden sich auch immer wieder kleine Bilder, die die Aussagen der Autorin unterstützen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Das Buch lässt sich gut lesen, alles ist verständlich erklärt. Kritisch finde ich lediglich, dass immer wieder ganz selbstverständlich auf Tierversuche verwiesen wurde. Fazit „Gesund mit Darm“ ist ein informatives Buch über den Zusammenhang von Darm und Gesundheit, das leicht verständlich geschrieben und gut zum Nachlesen geeignet ist.

Lesen Sie weiter

Ein Duden für den Darm

Von: Mias Anker

08.04.2021

Ich sag’s mal ganz salopp: Dieses Buch ballert euch mit Wissen voll, wie es kein Wikipedia Artikel tun kann. Dort steht gefühlt alles über den Darm, was ihn ausmacht, was er braucht, und vor allem, was er nicht braucht. Es ist wie ein Duden für den Darm. Und obwohl ich schon selbst eine Menge über den Darm zu glauben gewusst habe, beispielsweise, dass Stress einen erheblichen Einfluss auf ihn hat und dass Antibiotika pures Gift für ihn sind; wurde mir mit jeder neuen Seite klar, dass das Wissen über den Darm grenzenlos ist. Mir war nicht bewusst, dass der (un)gesunde Darm beispielsweise auch einen Einfluss auf Krankheiten wie Parkinson, Multiple Sklerose oder auch Demenz hat. Durch das Lesen wurde mir umso mehr bewusst, wie wichtig der Darm ist und dass wir gut auf ihn Acht geben müssen, da er nicht umsonst „zweites Gehirn“ genannt wird. Mein Highlight Ich mochte die stichpunktartigen Zusammenfassungen nach dem Ende jedes Kapitels, da dort kurz und kompakt das Wichtigste zusammengetragen wurde. Ebenfalls sehr gefallen hat mir die Auflistung aller Nahrungsergänzungspräperate am Ende, da ich mir die Namen und ihre Wirkungen niemals alle merken konnte. Meine Kritik Was mir nicht so gut gefallen hat, war die selbstverständliche Referenz von Tierversuchen, die auf gefühlt jeder zweiten Seite aufgezeigt und nicht wie Lebewesen behandelt wurden. Auch kritisieren würde ich die Sprache, die in bestimmten Ausdrücken etwas veraltet und problematisch war. Es ist zwar nicht häufig vorgekommen, aber dennoch häufig genug, um es bewusst wahrzunehmen. Buchempfehlung! Insgesamt kann ich sagen, dass ich unglaublich viel über den Körper, den Darm, Nährstoffe, und vor allem über Mikrobiome gelernt habe. Ich bin froh, dass ich es im Schrank stehen habe, da ich sicher bin, es im Laufe der Zeit immer wieder aufzuschlagen, um nochmal etwas nachzulesen. Wer sollte es lesen? Die kurze Antwort: Alle. Wir alle haben einen Darm, deshalb kann ich euch nur raten, euch in jedem Fall mit ihm auseinanderzusetzen. Die meisten kümmern sich erst dann um ihn, wenn es brenzlig wird. Dabei sollte man es im Idealfall gar nicht erst dazu kommen lassen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann ist Medizinerin und Professorin für Gesundheitsförderung an der Hochschule Coburg. Dort erforscht sie unter anderem die vielfältigen Zusammenhänge zwischen Darmbakterien und Gesundheit. 2018 hat sie das lizensierte Online-Ernährungscoaching „Gesund mit Darm“ entwickelt, das von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst wird. Weitere Themen, über die die Medizinerin regelmäßig schreibt, sind Ernährung, Hauterkrankungen und Better Aging. Michaela Axt-Gadermann lebt mit Mann und Kindern in der Nähe von Fulda.

Mehr Informationen zum Thema „Darm“ finden Sie auch auf der Internetseite www.gesund-mit-darm.de.

Zur Autor*innenseite

Links