Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Manuel Nägele

Die Bibel auslegen

Eine Methodenlehre

Paperback
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Biblische Texte methodisch erschließen

Dieses Lehrbuch ist für alle gemacht, die im Rahmen eines Theologiestudiums biblische Texte auslegen wollen, ohne dabei besondere Sprachvoraussetzungen mitbringen zu müssen. Alle eingeführten Methodenschritte wissenschaftlicher Exegese werden beschrieben und anhand ausgewählter Beispiele aus dem Alten und dem Neuen Testament angewendet. Das Buch richtet sich in erster Linie an Lehramtsstudierende, bietet aber auch Schülerinnen und Schülern in Religion-Leistungskursen sowie Prädikanten oder interessierten Nicht-Theologen einen niederschwelligen und immens praktischen Zugang zu einer methodischen Erschließung biblischer Texte.

  • Niederschwelliger Einstieg in die methodische Auslegung biblischer Texte

  • Alle Methodenschritte leicht verständlich erläutert

  • Keine Hebräisch- oder Griechischkenntnisse nötig

  • Behandelt Texte aus dem Alten und dem Neuen Testament


Paperback , Broschur, 224 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-579-05485-8
Erschienen am  21. February 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Manuel Nägele, geb. 1991, hat von 2012-2017 in Heidelberg und Tübingen Evangelische Theologie studiert und promoviert im Moment über den Terminus νοῦς bei Paulus und den Autoren der neutestamentlichen Umwelt. Als Assistent – zunächst in Tübingen (2018-2020), jetzt in Zürich – gibt er seine Begeisterung für die Methoden biblischer Exegese an die Studierenden weiter.

Zum Autor