Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Der Bruder

Kriminalroman

(7)
Paperback NEU
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Eine bewegende Story mit immenser Sogwirkung! Krimispannung auf höchstem Niveau. Brillant!« Romy Fölck

Irena Jundts Vater ist tot. Um das Elternhaus zu räumen, muss die Rechtsmedizinerin der Berner Kripo zurück in das abgelegene Bergdorf ihrer Kindheit. Eine Kindheit, die mit dem Verschwinden ihres Bruders abrupt endete. Damals wurde ein brutaler Kindermörder für Benis Tod verurteilt. Doch bei ihrer Rückkehr erkennt Irena, dass irgendetwas an der Geschichte nicht stimmt, und die Dorfbewohner etwas verbergen. Wenig später wird in Bern ein kleiner Junge vermisst gemeldet – Sandro Bandini, Chef der Abteilung Leib und Leben bei der Berner Polizei, beginnt mit Hochdruck zu ermitteln und auch seine Freundin, Journalistin Milla, versucht mit gewohnt unkonventionellen Mitteln die Spur des Kindes zu verfolgen. Noch ahnt niemand, welche Kreise der Fall ziehen wird – und dass die Vergangenheit noch immer dunkle Schatten in die Gegenwart wirft …

Die unabhängig voneinander lesbaren Krimis um Milla Nova und Sandro Bandini bei Blanvalet:

1. Blind
2. Die Patientin
3. Der Bruder

»»(…) so hat Christine Brand aus fiktiver Gegenwart und erlebter Vergangenheit eine ungeheuer spannende Geschichte entwickelt (…).«

B5 Kulturnachrichten (07. April 2021)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0745-9
Erschienen am  13. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Schweiz

Milla Nova ermittelt

Rezensionen

Erschütternde Handlung - spannend erzählt

Von: Lilli33

09.05.2021

Inhalt: Wieder einmal kommen sich die Journalistin Milla Nova und ihr Freund, der Polizeichef Sandro Bandini in die Quere, weil sie im selben Fall recherchieren, nämlich dem eines vermissten kleinen Jungen. Was der aktuelle Fall an längst Vergangenem zutage fördert, ist erschütternd. Meine Meinung: Mir haben schon die ersten beiden Bände dieser Reihe um eine Fernsehjournalistin, einen Polizeichef und den blinden Nathaniel Brenner sehr gut gefallen, und ich werde sicherlich auch weitere Teile davon lesen. Christine Brands Schreibstil ist eingängig und leicht zu lesen, aber nicht trivial. Mit vielen Szenen- und Perspektivwechseln wird die bedrückende Handlung aufgelockert, sodass man als Leser*in immer wieder eine Verschnaufpause bekommt. Das schwierige Thema, das Bezug nimmt auf reale Verbrechen in der Schweiz in den 1990er Jahren, ist fesselnd und einfühlsam verarbeitet. Ich fand es toll, wie sich die anfänglich einfache Handlung immer mehr verzweigt und immer mehr Facetten des Verbrechens zeigt. So wurde die Geschichte zunehmend noch spannender und interessanter. Auch der zweite Handlungsstrang um die Rechtsmedizinerin Irena Jundt, deren Bruder seit dreißig Jahren als vermisst gilt, ist perfekt in den Kriminalroman eingebettet. Kriminalfall und Privatleben der beteiligten Personen stehen in einem guten Gleichgewicht. Man muss die Vorgängerbände nicht unbedingt kennen - alles Wichtige über die jeweiligen Beziehungen wird hier noch einmal gesagt. Fazit: Ein erschütternder und sehr spannender Kriminalroman, der die dramatische Handlung durch feine Prisen Humor erträglicher macht. Die Reihe: 1. Blind 2. Die Patientin 3. Der Bruder Triggerwarnung (bei Bedarf bitte rückwärts lesen): HCUARBSSIMSEDNIK

Lesen Sie weiter

Ein Highlight!

Von: ledamiabook

06.05.2021

𝑀𝑒𝑖𝑛𝑒 𝑀𝑒𝑖𝑛𝑢𝑛𝑔: Mein absolutes Highlight! Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, es hat eine absolute Sogwirkung! Christine Brand hat ein Buch geschrieben mit einem realen Hintergrund. Es geht um Verschwundene Kinder, die in den Achtzigerjahren in der Schweiz verschwunden sind. Die Namen hat die Autorin ganz vorne im Buch vermerkt. Gleich zu Beginn steigt der Leser in die Handlung ein, es herrscht eine absolute Spannung mit vielen überraschenden Wendungen. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und bildhaft. Durch Cliffhanger am Ende der Kapitel, steigt der Lesefluss. Die Charaktere und die Geschehnisse sind sehr gut beschrieben, sodass ich beim Lesen immer ein genaues Bild vor Augen hatte. Die Auflösung um das verschwinden von Irenas Bruder hat mich schockiert, mit so einem Ende habe ich nicht gerechnet. Das Cover finde ich sehr schön gestaltet, passend zu den vorherigen Bänder der Reihe. 𝐹𝑎𝑧𝑖𝑡: „Der Bruder“ ist ein intensiver, mitreisender Kriminalroman. 5/5⭐️

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Christine Brand, geboren und aufgewachsen im Schweizer Emmental, arbeitete als Redakteurin bei der »Neuen Zürcher Zeitung«, als Reporterin beim Schweizer Fernsehen und als Gerichtsreporterin. Im Gerichtssaal und durch Recherchen und Reportagen über die Polizeiarbeit erhielt sie Einblick in die Welt der Justiz und der Kriminologie. Sie hat bereits Romane und Kurzgeschichten bei Schweizer Verlagen veröffentlicht. Nach »Blind« und »Die Patientin« erscheint mit »Der Bruder« nun der dritte Fall für das Ermittlerduo Milla Nova und Sandro Bandini. Christine Brand lebt in Zürich, reist aber die meiste Zeit des Jahres um die Welt.

Zur Autor*innenseite

Events

27. Mai 2021

Lesung mit Christine Brand

19:30 Uhr | Belp | Lesungen
Christine Brand
Der Bruder

02. Juni 2021

Lesung mit Christine Brand

19:30 Uhr | Pfäffikon SZ | Lesungen
Christine Brand
Der Bruder

03. Juni 2021

Lesung

19:30 Uhr | Herrliberg | Lesungen
Christine Brand
Der Bruder

04. Juni 2021

Lesung

19:30 Uhr | Neerach | Lesungen
Christine Brand
Der Bruder

07. Juni 2021

Lesung mit Christine Brand

19:00 Uhr | Eschen | Lesungen
Christine Brand
Der Bruder

10. Juni 2021

Lesung mit Christine Brand

19:30 Uhr | Bottmingen | Lesungen
Christine Brand
Der Bruder

16. Sept. 2021

Lesung mit Christine Brand

19:30 Uhr | Sirnach | Lesungen
Christine Brand
Der Bruder

22. Okt. 2021

Lesung mit Christine Brand

19:30 Uhr | Horw | Lesungen
Christine Brand
Der Bruder

29. Okt. 2021

Lesung mit Christine Brand

20:00 Uhr | Hedingen | Lesungen
Christine Brand
Der Bruder

Pressestimmen

»Wie schon in ihren vorherigen Krimis zeigt sich Christine Brand als engagierte Erzählerin, die aber auch Krimitechniken gut beherrscht.«

Luzerner Zeitung (13. April 2021)

»Das Erzähltempo ist konstant hoch, stetig wird an der Spannungsschraube gedreht.«

Der Bund (16. April 2021)

Weitere Bücher der Autorin