Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Xavier Müller

Das Steinzeit-Virus

Roman

Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wie viel Tier steckt noch in uns?

Kruger-Nationalpark, Südafrika: Von einem mysteriösen Virus befallen, mutiert ein Elefant innerhalb weniger Tage zu einer prähistorischen Spezies mit vier Stoßzähnen. Wenig später sind auch Affen, Zebras und andere Arten von der Epidemie betroffen. Während die französische Paläontologin Anna Meunier nach den Ursachen sucht, greift das Virus auf den Menschen über. Innerhalb weniger Tage wird die Zeit um Millionen Jahre zurückgedreht: Homo sapiens wird Homo erectus. Panik bricht aus in New York, Paris, Genf und bald auf der ganzen Welt angesichts dieser mit Fell überzogenen, stummen und unberechenbaren Gestalten. Meunier und ihr Team versuchen verzweifelt, die Regression der Menschheit zu stoppen. Und sie müssen sich die Frage stellen: Sind das noch Menschen oder Bestien, die es zu bekämpfen gilt?


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Bernd Stratthaus
Originaltitel: Erectus
Originalverlag: XO Editions
Paperback , Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-44095-1
Erschienen am  09. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Überraschend gut!

Von: losgelesen

10.03.2022

Lebewesen die durch den Kontakt mit einem Virus eine Rückentwicklung in ihre Frühform nehmen… Das liest sich erst einmal wie ein eher drittklassiger pseudowissenschaftlicher Thriller, der insbesondere in der heutigen Zeit durch die reale Corona-Pandemie sich selbst zu überholen scheint. Umso überraschter liest sich dann aber doch der Roman „Das Steinzeit-Virus“ von Xavier Müller, denn der 480 Seiten dicke Roman aus dem Heyne Verlag bietet tatsächlich einen ziemlich gut geschriebenen Thriller, der auf durchaus soliden wissenschaftlichen Fakten beruht. Zusätzlich durch die wohldosierte und stetig ansteigende Spannung bietet der ganze Roman einen interessantes und kurzweiliges Lesevergnügen. Zwar ist die Geschichte in ihrer Zeitebene ziemlich straff erzählt, so dass die Geschwindigkeit der fortschreitenden Handlung teilweise nicht so überzeugend ist, doch hat sicherlich jeder in den letzten zwei Jahren erfahren müssen, wie schnell sich Viren im echten Leben ausbreiten können. Wer sich trotz fortdauernder Pandemie an einen Wissenschafts-Thriller zum Thema Viren wagen möchte, ist mit „Das Steinzeit-Virus“ gut bedient, denn es macht Spaß das Buch zu lesen, es ist spannend und bietet einen durchaus realen wissenschaftlichen Hintergrund.

Lesen Sie weiter

Einfach super - einganz besonderer Thriller

Von: Stephi

14.01.2022

Das Buch ist erschreckend realistisch und gerade deshalb so unglaublich fesselnd und spannend – ich habe es innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Die ganz besondere Verbindung von Thriller und Vergangenheit finde ich großartig – er ist so ganz anders als viele andere Thriller weil es irgendwie auch nicht so blutig ist und kein „typischer“ „Psycho-Thriller“ aber trotzdem von Anfang an total spannend! Die Charaktere sind super und ihre „Lebensgeschichten“ nehmen genau das richtige Ausmaß an um authentisch zu sein aber nicht zu sehr von Thema des Buches abzulenken. Auch der wissenschaftliche Aspekt des Buches ist genau richtig – so viele Infos wie für die Story nötig aber nicht unnötig viele Fakten und Einzelheiten, die man nicht versteht und die die Handlung nicht voran bringen. Nur das Ende fand ich persönlich irgendwie nicht so toll – trotzdem bekommt das Buch eine absolute Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Xavier Müller ist Physiker und arbeitet in Frankreich als Wissenschaftsjournalist. »Das Steinzeit-Virus« ist sein erster in Deutschland veröffentlichter Roman.

Zur Autor*innenseite