Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Sie war so schön. Jetzt ist sie tot.

In einem Badesee bei einer australischen Kleinstadt wird die Leiche einer wunderschönen Frau gefunden. Der Tatort ist mit Rosenblättern geschmückt. Für Detective Gemma Woodstock und ihren Partner Felix McKinnon ein komplexer Fall. Denn die Tote, Rosalind Ryan, war Gemmas Klassenkameradin und immer von Geheimnissen umgeben. Alle behaupten, Rosalind geliebt und bewundert zu haben: der Direktor der Schule, an der sie unterrichtete; die Schüler, denen sie den Kopf verdrehte; ihr wohlhabender Vater und ihre drei Brüder.

Stück für Stück entfaltet Sarah Bailey in ihrem packenden Thriller die Abgründe ihrer Figuren, jede auf ihre Weise gefangen in einem Netz aus Lügen und verdrängter Schuld.

»Was für ein spannungsreicher Tanz am psychologischen Abgrund – ein tolles Debüt, das Sarah Bailey da hingelegt hat.«

Brigitte (26. September 2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Astrid Arz
Originaltitel: The Dark Lake
Originalverlag: Allen & Unwin, Sydney 2017
Paperback , Klappenbroschur, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-10356-2
Erschienen am  27. August 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Melbourne, Australien

Detective Gemma Woodstock ermittelt in Australien

Rezensionen

Ein richtig spannender Thriller

Von: zwischenzeil.ich

30.09.2020

Das Buch hat mich direkt von Anfang an gefesselt. Ich finde, es ist ein kurzweiliger Thriller, der zwar spannend aber nicht blutrünstig ist. Und ich frage mich, warum er so lange auf dem SuB lag. Es ist bestimmt nicht das letzte Buch dieser Autorin, das ich lese.

Lesen Sie weiter

Wurde nach und nach spannend !

Von: Judith H. Kuchler aus Neusäß

10.08.2020

Mit dem Buch muss man etwas Geduld haben. Aber es lohnt sich; es wird zunehmend spannender. Spannend genug, dass ich mir auch das zweite Buch "Into the night" kaufen werde.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sarah Bailey lebt mit ihren zwei Kindern in Melbourne und leitet dort eine Agentur für Kommunikation. Nach dem ersten Roman »Dark Lake«, der u. a. mit dem renommierten Ned Kelly Award ausgezeichnet wurde, erschien »Into the Night«, der zweite Fall für Gemma Woodstock, im Jahr 2019.

Zur Autor*innenseite

Astrid Arz wurde 1958 in Sibiu (Rumänien) geboren und kam 1965 nach Deutschland. Sie studierte Germanistik und Skandinavistik in München. Zudem gründete sie die Literaturzeitschrift federlese, welche sie ebenfalls mit herausgab. Seit 1981 übersetzt sie literarische Werke aus dem Schwedischen, Norwegischen und Englischen, darunter Titel von Märta Tikkanen, Emma Tennant, Larry McMurtry, Barbara Kingsolver, Ann-Marie MacDonald, Louise Doughty und Amy Gentry.

Zur Übersetzer*innenseite

Videos

Pressestimmen

»Mitreißender Krimi und detailliertes Psychogramm: Bailey fängt besonders die zwischenmenschliche Ebene feinfühlig ein und gibt ihrer Ermittlerin eine Tiefe, die viele holzschnittartig gezeichnete Polizistenfiguren vermissen lassen.«

Freundin (02. Oktober 2018)

»Dark Lake überzeugt. Ein sehr dicht erzähltes Highschool-Drama, eine Geschichte um Liebe und Eifersucht, die auslotet, wozu verliebte Teenager in ihrer Verzweiflung fähig sind und wie sie das dann nicht mehr loslässt.«

WDR 2 "Krimitipp" (01. Oktober 2018)

»Packender Thriller über Lügen und Schuld.«

Für Sie (19. November 2018)

»Erstlingswerk mit großem Festlesepotential. Dem Vernehmen nach ist der zweite Fall von Gemma schon in der Mache – wollen wir’s hoffen!«

Das Stadtgespräch (01. Dezember 2018)

»Stück für Stück entfaltet Sarah Bailey in ihrem packenden Thriller die Abgründe ihrer Figuren.«

Fränkische Nachrichten (17. September 2018)

»Dass die Australierin Bailey die Handlung nach jahrelanger Dominanz skandinavischer Kriminalgeschichten in die feucht-warme Vorweihnachszeit ihrer Heimat verlegt, überzeugt.«

Bremer Nachrichten (06. September 2018)

»Kurzweilig und unterhaltsam breitet die Autorin eine wahre Tragödie vor dem Leser aus, es geht um Liebe, Verrat und Hass und um Menschen, die für den vermeintlich schönen Schein über Leichen gehen – ein sehr überraschender Thriller!«

Radio Euroherz (13. November 2018)

Weitere Bücher der Autorin