Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Viktorya Andrukovič, Carsten Görig

Aufgewachsen in der letzten Diktatur Europas

Mut, Schmerz und Hoffnung – Der Kampf um Freiheit in Belarus

Aufgewachsen in der letzten Diktatur Europas
Paperback DEMNÄCHST
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Viktoryia Andrukovič ist eine belarusische Menschenrechtsverteidigerin und politische Aktivistin, geboren 1994, als das Regime von Lukaschenka an die Macht kam. Sie kennt ihre Heimat nur unter dem Joch eines zunehmend autokratisch agierenden Regimes, ihr Leben nur zwischen den Entbehrungen und Bedrohungen der Kindheit und Jugend in Belarus und der Hoffnung auf eine bessere, eine freie Zukunft für ihr Land. Vor und nach der Präsidentschaftswahl 2020 war sie in der Opposition aktiv und arbeitet heute mit belarussischen Organisationen im Exil.

Jetzt erzählt sie ihre Geschichte, die Geschichte einer Generation von Belarusen, die unter der Diktatur geboren und aufgewachsen ist, eine Geschichte von Angst und Verfolgung, von Hoffnung und dem Kampf für ein freies Belarus, für Menschenrechte und Demokratie gegen Unterdrückung und Gewalt.


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, ca. 204 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-60629-6
Erscheint am 28. September 2022

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Viktorya Andrukovič

Viktoryia Andrukovič, geboren 1994, ist eine belarusische Menschenrechts-Aktivistin. Viktoryia arbeitet seit Jahren in belarusischen Menschenrechtsorganisationen und NGOs zur Förderung von Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit in ihrem Heimatland. Sie wirkte an einer Plattform zur Überwachung des Wahlprozesses »ZUBR« mit, half Opfern von Polizeigewalt in ihrer Heimat, dokumentierte für den »Ausschuss zur Untersuchung von Folter in Belarus« Menschenrechtsverletzungen und nahm aktiv an der Protestbewegung teil. Gegenwärtig unterstützt sie die Arbeit verschiedener belarusischer oppositioneller Organisationen im Exil.

Zur Autor*innenseite

Carsten Görig

Carsten Görig arbeitet als freier Journalist und Buchautor in Hamburg und schreibt u.a. für Spiegel online, Stern, und Zeit online.

Zur Autor*innenseite