Einfach kochen – vegan und gesund!


Die veganen Rezepte von Bloggerin, Ernährungswissenschaftlerin und Mutter Doris Flury, besser bekannt als Mrs Flury, sind nicht nur alltagstauglich, gelingsicher und kindererprobt, sondern auch Grundlage für eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Und vor allem sind sie eines: krass lecker!

- Vegan kann jeder: Alle Gerichte kommen mit maximal sechs Zutaten aus und sind leicht nachzukochen
- Vegane Ernährung meets Fitness: schnell und gesund kochen ganz einfach!

Mit:
- Vegan Backen, Frühstück, Mittag, Abend und Zwischendurch
- Low carb vegan, glutenfrei vegan, Rezepten mit wenig Zucker und vielen Proteinen
- Blitzrezepten, die sich perfekt in einen stressigen Alltag integrieren lassen und der gesamten Familie schmecken
- Vielen Infos zu einer ausgewogenen Ernährung und Nähwertangaben

Doris Flury
© Beat Flury

Hallo, ich bin Doris!

Ich bin Ernährungswissenschaftlerin, Mutter von drei Kindern und lebe mit meiner Familie in der Nähe von Basel. Vielleicht kennen mich einige bereits von meinem Blog mrsflury.com und vom YouTube-Kanal "Mrs Flury", wo ich meine liebsten Rezepte und Tipps für einen gesunden Lebensstil teile. In diesem Buch finden Sie eine Auswahl meiner veganen Rezepte mit maximal 6 Zutaten, die einfach nachzumachen sind, eine gesunde Komponente enthalten und vor allem gut schmecken. Ich hoffe Sie mögen meine “Eat Good Food” Rezepte und ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen.

Viel Vergnügen mit meinem Buch!

Über das Buch

Eat Good Food

Meine "Eat Good Food" Rezepte

„Eat Good Food“ bedeutet für mich, gesund und vollwertig zu essen, mit wenig bearbeiteten Zutaten und ohne auf Geschmack und Genuss zu verzichten. Meine Gerichte sind pflanzlich, einfach und schnell zubereitet, schmecken der gesamten Familie und machen mit jedem Bissen glücklich.

Was bedeutet es eigentlich, sich gesund und vollwertig zu ernähren? Damit ist eine Ernährung mit möglichst natürlichen und wenig verarbeiteten Lebensmitteln gemeint. Die Basis meiner Ernährung besteht aus frischem Gemüse, Früchten, Nüssen, Samen, Kernen, Getreide und Hülsenfrüchten. Wenn ich einkaufen gehe, greife ich vor allem zu saisonalen Früchten und Gemüse und ergänze diese mit wenig bearbeiteten Zutaten wie Tofu.
Je natürlicher, desto besser. Selber machen ist jedoch nicht nur gesund, sondern die Zubereitung macht ja auch Spaß und spart viel Geld.

Schokoladenmousse-Tarte

Beispielrezept: Schokoladenmousse-Tarte

Zutaten für 12 Stücke: 150 g Mandeln, 100 g Haferflocken, 200 g entsteinte Datteln, 1 EL flüssiges Kokosöl, 1 Prise Salz, 200 g dunkle Schokolade (70 % Kakaoanteil), 1 EL flüssiges Kokosöl, 500 g Seidentofu
1. Mandeln und Haferflocken in den Mixer geben und zerkleinern. Datteln und Kokosöl dazugeben und zu einer krümeligen Masse zerkleinern.Masse auf dem Boden einer Tarteform von ca. 24 cm verteilen und mit den Händen gut am Boden und Rand andrücken. Die Form bis zur weiteren Verwendung kühl stellen.
2. Schokolade grob hacken und zusammen mit dem Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen. Zusammen mit dem Seidentofu in den Mixer geben und zu einer cremigen
Mousse pürieren.
3. Die Schokomousse gleichmäßig auf dem Boden der Tarte verteilen, die Oberfläche glatt streichen.
4. Tarte zum Festwerden für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Anschließend aus der Form heben und nach Belieben mit Früchten garnieren.
Küchentipp: Die Tarte lässt sich prima vorbereiten und ist ideal für Gäste.

Unser Service-Angebot für Sie:

Jetzt ein Buch Buy local Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey