Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Don't LEAVE me

Lena Kiefer

Die Don't Love Me-Reihe (3)

(18)
(5)
(1)
(0)
(0)
€ 12,90 [D] inkl. MwSt. | € 13,30 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Mit dem Ende von "Don't leave me" endet eine wirklich lange Reise voller Humor, voller Abenteuer, voller tiefer Gefühle und mit Tiefpunkten, für die kaum eine Hoffnung bestand. Ich bin wahnsinnig froh, das ich mich auf diese Trilogie von Lena Kiefer, die somit auch meine ersten Bücher der Autorin waren, eingelassen habe, denn ich möchte weder die Charaktere, noch die Settings missen. Die Geschichte von Kenzie und Lyall hat mir so einiges abverlangt: Wut, Enttäuschung, Herzschmerz und auch ein paar Tränchen, aber nicht nur vor lauter Frust. Wo ich im ersten Band noch dachte ich werde mit dem Schreibstil und den doch etwas längeren Kapiteln nicht klarkommen, so lasen sich Band zwei und drei doch schneller, als ich geahnt hatte, weil ich meinen Reader nicht aus der Hand legen konnte. Ich wollte die Charaktere nicht verlassen, ich wollte in Band 2 Korfu nicht verlassen, es war so schön sommerlich, gemütlich aber auch aufregend, während ich in Band 3 am liebsten die Charaktere eingepackt und mit ihnen überall hingereist wäre um dem zu entkommen, was man Albtraum nennen darf, denn vorbei mit dem aufregenden, gemütlichen Sommerfeeling, findet man hier Hilflosigkeit und kaum Hoffnung auf etwas gutes, doch gleichzeitig war ich so voller Adrenalin, kribbelnder Haut und Wirbeln im Hintern, weil man spürt, das ist nicht das Ende. Das darf einfach nicht das Ende sein. Ja, so ging es mir, wirklich. Obwohl ich die Protagonisten, die mir von Anfang an ans Herz gewachsen sind, vermissen werde, so bin ich doch froh, das ich mich verabschieden darf, denn mein Herz braucht eine Pause. Und wenn die Pause vorbei ist, werde ich an Silvester nach New York reisen und mir Liebe abholen! Herzlichen Dank an cbj für die Bereitstellung von Band 2 & 3 über das Randomhouse Bloggerportal, dies beeinflusst meine Meinung in keinster Weise

Lesen Sie weiter

Ich liebe die Aufmachung der gesamten Reihe, die Farben sind immer so wunderschön und sie sehen einfach immer wieder schön aus! Ich war sehr neugierig auf das Buch und konnte es kaum erwarten zu wissen wie es weitergeht. Mit dem Schreibstil von Kiefer komme ich wunderbar zurecht, sehr locker zu lesen und auch immer wieder sehr fesselnd und einfach grandios! Kenzie und Lyall sind mir von Buch zu Buch weiter ans Herz gewachsen und die beiden sind einfach was besonderes. Sie haben beide einen eigenen Charakter und ich glaube ich brauch auch gar nicht mehr viel drum herum labern, jeder der die Reihe gelesen hat wird die beiden kennen und wissen was ich meine! Die Story ist einfach mega packend, was soll ich sagen ich fand das Spiel zwischen Hoffnung und Verzweiflung, was ganz nah beieinander lag, mega gut geschrieben und es hat mich einfach in seinen Bann gezogen. Hatte teilweise so Gänsehaut mit welcher Stärke Kenzie versucht und alles dran legt Lyall zu unterstützen, der jedoch etwas verloren ist sag ich jetzt mal so... Ich will auch gar nicht zu viel verraten, ich kann nur sagen das Lena Kiefer mit dieser Reihe eindeutig gezeigt hat das sie magisch und auch ebenso romantisch schreiben und uns alle verzaubern kann! Vergebe verdiente 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

Das Unfassbare ist geschehen: Lyall wurde verhaftet und soll nun des Mordes angeklagt werden. Obwohl alle Beweise gegen ihn sprechen, glaubt Kenzie an seine Unschuld und versucht mit allen Mitteln selbst herauszufinden, wer ihm die Tat anhängen möchte. Doch die Situation scheint immer auswegloser und auch Lyall beginnt ihr langsam immer mehr zu entgleiten. Er ist verzweifelt und ihre Gegner sind ihnen immer einen Schritt voraus. Haben sie eine Chance oder endet ihre Love Story doch ohne ein Happy End? Wisst ihr, was die Reihe für mich so besonders macht? Alle Teile haben ihr ganz eigenes Flair und jeder ist auf seine Art ganz anders und besonders! In Band eins sind wir in den schottischen Highlands und lernen Kenzie und Lyall besser kennen. Gleichzeitig gibt es dieses große Geheimnis, das erst am Ende gelüftet wird, so dass das Buch neben der Love Story, sehr viel Spannung hat. In Band zwei hatte ich richtige Urlaubsfeelings, denn die Handlung spielt auf Korfu. Die Dynamik der Hauptcharaktere ist nun eine ganz andere und sie müssen die Wahrheiten, die ans Licht gekommen sind, erst einmal verarbeiten. Und der dritte Band ist ein richtiger Thriller. Es geht viel um die Gerichtsverhandlung, Lyall ist im Gefängnis und Kenzie geht auf eigene Faust den Hinweisen nach. Die Reihe nimmt damit einen wirklich tollen Abschluss. Bis zum Ende weiß man nicht, wie die Situation ausgehen wird und besonders die letzten Seiten waren so spannend, dass ich bis tief in die Nacht gelesen habe :) Kenzie und Lyall und auch die anderen Charaktere sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Die Geschichte wird auch abwechselnd aus Kenzie und Lyalls Perspektive geschildert, was dazu führt, dass man sie als Protagonisten wirklich gut verstehen lernt. Besonders interessant finde ich immer noch Lyalls Familie. Die Hendersons sind reich und mächtig und habe sehr viele Regeln - besonders, was die internen Strukturen angeht. Deshalb bin ich mit der Auflösung dieses speziellen Handlungsstrangs rund um das Familienunternehmen ganz besonders zufrieden ;) Schon von der ersten Seite an, ist Lena Kiefers Schreibstil wieder richtig fesselnd gewesen. Locker, leicht und vor allem sehr bildhaft, lässt sie die Geschichte zum Leben erwachen. Wenn ihr also noch ein gutes Buch für den Frühling sucht, dann ist die Reihe wirklich perfekt dafür geeignet. Genau die richtige Mischung aus Romance, Geheimnis und Spannung.

Lesen Sie weiter

Wow, wow, wow. Ich frage mich, was Lena Kiefer eigentlich NICHT kann. Emotionen beschreiben? Kann sie. Gefühle transportieren? Yes. Spannung aufbauen? Yes. Charaktere zum Verlieben erschaffen? Yes. Fesselnd, gefühlvoll und lebendig schreiben? YES. YES. YES. Ich bekenne mich, spätestens nach diesem Buch, als absoluter Lena Kiefer- Fan! Der Abschluss der Dont-Reihe ist einfach der absolute Wahnsinn! Glücklicherweise mochte ich ja alle Bände, aber spätestens bei diesem ist es einfach um mich geschehen, voll und ganz. Die Handlung war so vielschichtig, die Charaktere lebendig, liebenswert & ihr Zusammenhalt rührend ohne Ende. Alles und jeden, die man hier lieben konnte/sollte, habe ich geliebt. Von ganzem Herzen.♥️ Ich kann nur jedem empfehlen, der bei Band 1 dachte, es sei zu 0815: BITTE LEST WEITER! Es ist sowas von genau das Gegenteil von 0815. Diese Reihe ist im NA-Bereich so so einzigartig. Was man allerdings wissen muss, wie ich finde, ohne dass ich zu viel verrate: Dieser Band hat leichte Krimi-Vibes. Wer das natürlich gar nicht mag, dem wird der Band höchstwahrscheinlich nicht so gut gefallen. Mir, als Thriller-Leserin, hat dies umso besser gefallen. Aber zudem war ich einfach emotional so into it, dass ich mitgefiebert habe als würde diese Story mich selbst betreffen beziehungsweise als würde ich Kenzie, Lyall, Fin, Edina und den Rest wirklich leibhaftig kennen. Wahnsinn. Ich fand es einfach genial! Ich kann nur schwärmen, bin hochbegeistert und werde künftig alles von der Autorin lesen! Für mich ist die gesamte Reihe eine Herzensreihe und dieser Band im Einzelnen ein absolutes Highlight! ⚠️ Achtung Spoiler für Band 1 und 2 ⚠️: Ich fand den ganzen Prozess so unsagbar spannend. 😳 Manche fanden es ja etwas langatmig, aber ich war so angespannt und der Geschichte so verfallen, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Die Frage, wer hinter allem steckt, hat mich verrückt gemacht. Ich für meinen Teil hab mit der Auflösung so nicht gerechnet und konnte es mir auch absolut nicht denken. Ich habe den ganzen Band über versucht, mirdas Ganze zusammenzureimen, aber Lena Kiefer streut falsche Spuren und hat uns an der Nase herum geführt, bis fast ganz zuletzt. Gegen Ende wurde langsam alles klarer, aber das wurde dann auch Zeit, sonst wäre ich durchgedreht. Der Anwalt von Lyall war mir komischerweise sehr sympathisch, weil ich bei ihm einfach das Gefühl hatte, er weiß, was er tut, auch wenn seine Maßnahmen sehr drastisch waren. Aber auch hier wieder: Ich wurde gekonnt auf eine absolut falsche Fährte gelockt. Ich hab wirklich so heftig mitgefiebert, dass mir im letzten Drittel sogar der Angstschweiß ausgebrochen ist. Also im Ernst: Das. war. so. gut! Ich kann mir vorstellen, dass es für einige nichts ist, aber ich bin echt verdammt froh, diese Reihe gelesen zu haben! Spannend spannend spannend! Achja und Edina & Finley... - Ich komm über die zwei nicht hinweg ♥️

Lesen Sie weiter

Mit „Don’t LEAVE Me“ endet Lena Kiefers aktuelle New Adult Trilogie und in diesem finalen Band begleitet man Kenzie und Lyall zurück in das Vereinigte Königreich. Nachdem die beiden endlich wieder zueinander gefunden haben und glücklich sind, gefährdet eine harte Zerreißprobe ihre Beziehung. Eine Situation, deren Ausgang ungewiss ist, könnte alles zerstören und Kenzie und Lyall sind ein weiteres Mal gezwungen, für ihre Liebe zu kämpfen. Kenzie habe ich bereits in den beiden vorherigen Teilen in mein Herz geschlossen und auch beim Lesen dieses Buches war ich erneut vollends begeistert von ihr. Sie ist unerschrocken, mutig und setzt alles daran, Lyall in seiner verzweifelten Lage zu unterstützen. Dieser hingegen scheint alle Hoffnung aufgegeben zu haben und zieht sich in sich zurück, da er keinen Ausweg aus seiner Situation sieht. Nichtsdestotrotz bleibt Kenzie stets an seiner Seite und dient ihm jederzeit als zuverlässige Stütze. Für mich stellen beide zusammen ein tolles Paar dar und ich fand es toll, die Ereignisse aus der Sicht beider Protagonisten zu erleben. Lena Kiefers angenehmer und flüssiger Schreibstil hat mich ab der ersten Seite gefesselt und ich habe die gesamte Zeit über mit Kenzie und Lyall mitgefiebert. Meiner Meinung nach ist „Don’t LEAVE Me“ der spannendste Band der Reihe und ich konnte es gar nicht abwarten, zu erfahren, auf welche Weise die Handlung endet. Außerdem schafft Lena Kiefer es, auch die Nebencharaktere authentisch und liebevoll zu gestalten - Finlay und Edina ergänzen die Handlung perfekt und ich habe es geliebt, ihre kleine Geschichte ebenfalls verfolgen zu können. Zusammenfassend ist „Don’t LEAVE Me“ ein grandioser Abschluss der Trilogie und ich kann die Reihe jedem New Adult Fan nur wärmstens ans Herz legen. Das Buch erhält von mir somit 5 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Meinung Ich habe so sehr auf den finalen Band hingefiebert, nachdem mir der Cliffhanger von Don´t Hate Me das Herz herausgerissen hat. Und ich wurde nicht enttäuscht. Viele überraschende Wendungen ließen mir den Atem stocken und ich wollte so oft laut schreien, weil alles so ausweglos erschien. In einer Nacht habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen, denn es war so unglaublich spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Kenzie und Lyall habe ich vom ersten Teil an in mein Herz geschlossen. Sie sind wundervolle und absolut authentische Protagonisten. Wie auch die gesamten Nebencharakter, waren auch sie tiefgründig und facettenreich ausgebarbeitet. Der Schreibstil von Lena Kiefer ist einfach atemberaubend. Ich wurde sofort in den Bann der Geschichte gezogen und vergaß die komplette Welt um mich herum. Fazit Emotional und mitreißend – ich habe gelacht, geweint und mich verliebt! Die Don´t-Reihe ist meine allerliebste NA-Reihe.

Lesen Sie weiter

Nach dem ganz fiesen Cliffhanger vom zweiten Band habe ich wirklich voller Vorfreude und auch Ungeduld darauf gewartet, endlich den dritten & letzten Band in den Händen halten und lesen zu dürfen. Es gab so viele offene Fragen, so viel Ungewissheit und so viel Ungeklärtes, dass ich - als „Don’t Leave Me“ dann endlich bei mir ankam - die Worte regelrecht eingeatmet habe und die Seiten während des Lesens nur so dahningeflogen sind, weil ich einfach nicht genug davon bekommen konnte! Hinzu kommt, dass der Schreibstil von Lena Kiefer einfach unglaulich genial ist und sich sowohl super flüssig lesen lässt, als auch es schafft, einen zu catchen UND zu berühren! Dieses Buch steckt so voller Ängste und Hoffnungen. Voller Schmerz und Verzweiflung. Intrigen und Lügen. Geheimnissen und Fassungslosigkeit. Und voller Liebe, Vertrauen und Zusammenhalt. Es ist unglaublich spannend, führt einen absichtlich auf falsche Fährten, lässt einen immer wieder in dem Glauben, man wäre auf der richtigen Spur, nur um dann feststellen zu müssen, dass man falscher hätte gar nicht liegen können und sorgt wirklich dafür, dass man während des Lesens nicht nur dauerhaft mitfiebert, sondern eben auch mitleidet und bangt. Einiges war vorhersehbar, anderes hat mich dafür umso mehr überrascht & alles hat mir unfassbar gut gefallen! Die Liebesgeschichte zwischen Kenzie & Lyall steht für mich nicht im Mittelpunkt, ist aber für den Verlauf der Geschichte sowie die Entwicklung der beiden von großer Bedeutung. Es gibt einige super schöne und emotionale Momente zwischen ihnen, unwahrscheinlich viel Vertrauen & noch mehr Liebe! Es war wirklich schön zu sehen, wie sich die Beziehung zwischen ihnen vom ersten bis zum dritten Band verändert hat & weiterentwickelt hat und wie sie gemeinsam an den Herausforderungen, die ihnen gestellt wurden, gewachsen sind. Auch die Nebencharaktere konnten mich wieder absolut begeistern und ich habe sie - ebenso wie Kenzie & Lyall - noch ein wenig mehr ins Herz geschlossen, weswegen ich nun umso trauriger bin, mich von ihnen & dieser Reihe verabschieden zu müssen.

Lesen Sie weiter

Dies ist der dritte Band der Don't-Reihe und kann NICHT unabhängig gelesen werden. Gott, wie sehr habe ich auf diesen Teil hin gefiebert. Der Cliffhänger aus Band 1 war so böse und hat mich in eine Art Schockzustand versetzt. Das Buch kam an und ich als ich es einmal in der Hand hatte, konnte ich es auch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es in einem Zug weggelesen. Das lag einerseits an dem wirklich bildhaften und spannenden Schreibstil, dem Wohlfühlsetting und andererseits an den liebgewonnenen Charakteren. Hier geht es, wie in den anderen Teilen, um Kenzie und Lyall. Kenzie, die taffe, kreative und so liebevolle junge Frau, die in jedem Teil über sich hinauswächst. So auch hier. Sie besitzt stärke für zwei und das ist hier wohl auch gut so. Lyall, der sich von Band 1 an mit solchen Vorwürfen herumschlägt und sich seiner Selbst nicht bewusst ist. Auch er hat eine unglaubliche Wandlung hingelegt, wenn auch jetzt droht alles zusammenzubrechen. Ich liebe die Beiden zusammen. Wie sie miteinander umgehen und halt aneinander suchen hat mich seufzen lassen. Das Prickeln, welches ich schon in jedem Teil spüren durfte war auch hier mehr als deutlich spürbar. Allerdings muss ich zugeben, dass mich die Spannung dieser Story in den Bann gezogen hat. Sie war von Anfang an bis zum Ende vorhanden und hat sich mit jeder Seite gesteigert. Ich kann hier nicht viel dazu schreiben, ohne zu spoilern. Aber der Plottwist war wahnsinnig gut. Damit habe ich einfach nicht gerechnet. Ich habe gebangt, ich war entsetzt und ich war verletzt und habe mich doch immer mehr verliebt. Nicht nur in Kenzie und Lyall, sondern auch in Finlay, Edina, Willa, Ross, Theodora und noch so ein paar mehr. Hier hat wirklich alles zusammengepasst und ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, bei dem ich die Spannung kaum aushalten konnte und die Seiten praktisch gefressen habe. Ich bin absolut begeistert und "Don't leave me" ist mein absoluter Lieblingsteil der Reihe. Die Mischung der Emotionen, der Wechsel aus Verzweiflung, Sehnsucht, Angst und Liebe ist unglaublich gut. Hier hat die Autorin ihr Können mehr als bewiesen. Lest diese Reihe und lasst euch zerstören. Es lohnt sich! 5/5 Sterne und mehr als eine klare Leseempfehlung! -Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.-

Lesen Sie weiter