Rezensionen zu
Dachs und Stinktier

Amy Timberlake

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Das Kinderbuch "Dachs und Stinktier" von Amy Timberlake wird empfohlen für Grundschulkinder, es erscheint im cbj Verlag. Illustriert von Jon Klassen, Träger des Deutschen Jugendliteraturpreises in der Kategorie Bilderbuch. Dachs ist es gewohnt allein zu leben, doch dann trifft auf Geheiß von Tante Lula ein Mitbewohner ein, es ist Stinktier. Damit zieht Leben in die Bude und auch reichlich Chaos und viele Hühner. Mit der Ruhe für Dachs ist es nun aus, er muss sich überlegen, was ihm wichtiger ist, sein altes aber auch sehr einsames Leben oder den Trubel mit Stinktier und seinem wunderbaren Frühstück und natürlich den Hühnern. Dachse sind im Tierreich ausgesprochene Einzelgänger, so wie der Dachs in diesem Buch. Mürrisch, wortkarg und ein Freund der geologischen Steinforschung, wohnt er zurückgezogen in Tante Lulas Haus, die ihm ab und zu schreibt, doch er liest die Briefe nicht mal. Hätte er mal machen sollen! Und so steht eines Tages unerwartet Stinktier bei ihm im Haus und soll dort ebenfalls wohnen. Stinktier hält nichts von Ruhe, kocht wunderbare Mahlzeiten und erzählt tolle Geschichten. Er hat auch ein besonderes Hobby: Hühner finden. Er lockt mit einer kleinen Flöte die Hühner der Gegend zu sich. Das ist natürlich ein ordentliches Gewirr, überall sind Hühner. Irgendwann wird es Dachs zu bunt, es gibt einen Streit und er vertreibt Stinktier. Doch dann merkt er auf einmal, dass er Stinktier vermisst. Er macht sich auf die Suche nach ihm. Hier wird gezeigt wie wichtig es ist, sich gegenseitig zu akzeptieren und im täglichen Leben Kompromisse einzugehen. Aber auch, sich für seine Fehler zu entschuldigen. Bei diesem Buch sorgen doppeldeutige Textteile auch bei Erwachsenen für Unterhaltung. Kinder werden eher bemerken, dass es auch bei großen Unterschieden enge Freundschaften geben kann. Und die unterschiedlichen Vorgänge der Hauptfiguren und Hühner werden eindrucksvoll auf einigen Bildern in Szene gesetzt. Die Botschaft ist klar ersichtlich, mit mehr Toleranz und gegenseitigen Kompromissen können auch unterschiedliche Charaktere größte Freunde werden.

Lesen Sie weiter

EKZ Bibliotheks-Service GmbH

Von: aus Reutlingen

02.11.2020

Dachs, ein Eigenbrötler und wichtiger Steinforscher, wohnt allein und zufrieden in Tante Lulas Haus, bis eines Tages auch Stinktier hier einziehen darf. Sagt Tante Lula, und die Einwände von Dachs - Unruhe! Unordnung! - zählen nicht. Erstmal nicht so schlimm, denn Stinktier kann sooo gut kochen, hmm... Da kann Dachs auch noch die vielen Hühnerfreundinnen tolerieren. Als sie dann aber aus Angst vor dem Wiesel "sein" ganzes Haus - und sogar das Steinezimmer!!! - belagern, wird es Dachs endgültig zu bunt und er wirft alle raus. Erst als sie weg sind begreift Dachs, was er angerichtet hat und geht Stinktier suchen. Nur wo? Draußen fühlt sich Dachs mutterseelenallein. Bis er Stinktier endlich wiederfindet. Ein beeindruckendes Buch mit Tiefgang und Lebensphilosophie zum Thema "Toleranz". Dass viel davon auch zwischen den Zeilen steckt, ist das Sahnehäubchen für die erwachsenen Vorleser*innen. Brillant und mit Sinn für komische Situationen geschrieben. Zudem mit außergewöhnlicher Ausstattung: Farbtafeln und Schutzumschlag. Treffend illustriert vom "Mein Freund Pax"-Illustrator. Unbedingt kaufen!

Lesen Sie weiter

Chicks rule ...

Buchhandlung Krauskopf GmbH

Von: Jan-Willem Bülck aus Neumünster

22.07.2020

...oder Bock-bock-BOCK-Bock-bock BOCK BOCK bockbockbock...bock An dem Buch hatte ich granitmäßig viel Freude. Subversiver, wenn auch vielleicht tatsächlich eher erwachsener Kinderbuchhumor. Wäre verfilmt sicher was für die Aardman Studios. Freue mich sehr auf die fertige Ausgabe um dann auch alle mineralischmalerischen Bilder zu genießen. Cool...beim heiligen Kalkspat.

Lesen Sie weiter