Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls

Noelle Salazar

(73)
(17)
(8)
(2)
(0)
€ 11,00 [D] inkl. MwSt. | € 11,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

Uns gehört der Himmel hat mich von Anfang an in den Bann gezogen. Wir begleiten Audrey Coltrane, die schon von Kindesbeinen an das Fliegen liebt. Daher nutzt sie ihre Chance und geht nach Hawaii, um dort als Fluglehrerin jungen Soldaten das fliegen beizubringen. Mit ihren Fliegerfreundinnen verbindet sie eine innige Freundschaft und die Leidenschaft fürs fliegen. Hier lernt sie auch Lieutenant James Hard kennen. Sie freunden sich an, eine tiefgehende Beziehung möchten beide nicht eingehen, da sind sie sich einig. Nach dem Angriff auf Pearl Harbour schließt sich Audrey der "Woman Airforce Service Pilots" an. Sie testet und überführt Flugzeuge zu ihren Einsatzstandorten. Mir war bis heute nicht bekannt, dass es eine solche Einheit gab. Ich fand das sehr aufschlussreich und sehr interessant. Ich bewundere diese Frauen für ihren Einsatz. Traurig, dass sie vom Militär nicht anerkannt und als Angehörige dessen nicht aufgenommen wurden. Die Geschichte hat mich sehr gefesselt und berührt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildhaft, flüssig und ließ sich angenehm lesen. Ich konnte mich gut in Audrey und ihre Gefühle hineinversetzten. Die Beschreibungen des Fliegens und der Arbeit der Frauen empfand ich als sehr authentisch. Das hat mir sehr gefallen. Die Liebesgeschichte fügt sich sehr schön in die Geschichte ein und hat mich bis zum Schluss in Atem gehalten. Für mich ist "Uns gehört der Himmel" ein gelungener Roman der mich berührt und gut unterhalten konnte. Gerne spreche ich eine Leseempfehlung aus.

Lesen Sie weiter

Ein Leben zwischen Himmel und Hölle

Von: luckynelli

06.04.2021

Das Buch "Uns gehört der Himmel" nimmt uns mit in das Leben von Audrey Coltrane, eine junge Frau, die das Fliegen liebt. Sie nutzt ihre Chance und geht als Fluglehrerin nach Hawaii. Wir schreiben das Jahr 1941 und die junge Pilotin erlebt den schrecklichen Angriff der Japaner auf Pearl Harbour. Zwei ihrer Freundinnen sterben dort und sie lernt den charismatischen Lieutenant James Hart kennen. Sie verlässt Hawaii und schließt sich »Women Airforce Service Pilots« an. Auch hier erfährt sie Schreckliches als zwei ihrer Freundinnen bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kommen. James Hart ist mittlerweile bereits in Europa. Einmal sehen sie sich noch wieder und danach erfährt Audrey von James Schwester, dass er vermisst ist. Mittlerweile geht der Krieg dem Ende zu, Audrey bekommt die Gelegenheit einen Flugplatz zu erwerben und macht sich dann auf die Suche nach James Hart in Paris. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Geschichte von Audrey hat mich gefangen genommen und ich habe mit ihr gelitten und mich mit ihr gefreut. Und natürlich auf ein gutes Ende der Geschichte gehofft. Ein sehr lesenswertes Buch, das uns den Schrecken des Krieges vor Augen führt.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Mit dem Roman „Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls“ ist das Debüt von Noelle Salazar erschienen und ich war echt gespannt darauf. Sowohl das Cover als auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so habe ich das eBook nach dem Laden dann auch ganz flott gelesen. Die handelnden Charaktere sind der Autorin echt gut gelungen. Sie wirkten auf mich alle gut vorstellbar und auch die Handlungen waren nachzuempfinden. So lernt der Leser hier allen voran Audrey sehr gut kennen. Sie liebt das Fliegen, hat sie es doch schon als Kind gerne gemacht. Sie verliert auch ihren Traum nie wirklich aus den Augen. Das gefiel mir unheimlich gut und so habe ich Audrey auch relativ schnell ins Herz geschlossen. Neben der Protagonistin gibt es noch einige andere Charaktere, wie Lieutenant James Hunt oder auch die anderen Frauen, die Teil des WASP Programms sind. Sie alle fügen sich wunderbar ein und es ergibt sich eine echt tolle Mischung. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und wirklich auch bildhaft gehalten. Man fühlt sich als Leser sehr wohl beim Lesen, kann ohne Probleme folgen und alles gut nachempfinden. Die Handlung selbst konnte mich dann auch echt gut packen. Die Autorin hat hier eine fiktive Geschichte geschrieben, die sich gut zu den historischen Gegebenheiten fügt. Es passt und so wird gut Spannung erzeugt, genauso wie Emotionen und Gefühle den Weg in die Handlung finden. Der Leser bekommt hier eine richtig gute Geschichte rund um den Krieg, das Fliegen, um Freundschaft aber eben auch um die Liebe geboten. Das Setting, die Atmosphäre passt wunderbar und spiegelt die damalige Zeit sehr authentisch wieder. Das macht hier dann alles noch einmal vorstellbarer. Das Ende empfand ich als passend zur Gesamtgeschichte. In meinen Augen macht es die Handlung hier sehr gut rund und schließt sie dann auch entsprechend zufriedenstellend ab. Fazit Zusammengefasst gesagt ist „Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls“ von Noelle Salazar ist ein wirklich tolles Debüt das mich sehr gut für sich gewinnen konnte. Sehr gut beschriebene interessante Charaktere, ein sehr flüssig zu lesender bildhafter Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als interessant, emotional und spannend empfunden habe und deren Setting mir sehr zugesagt hat, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich begeistert. Sehr zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

Es ist eine romantische Geschichte die sich zur Zeit des 2.Weltkrieges ereignet. Die jungen Frauen möchten mehr aus sich machen als nur Hausfrauen und Mütter zu sein. Und gerade werden die Frauen als Unterstützung für die Männer auch beim Fliegen gebraucht. Wie ernst die Lage auch ist und man sich auf wichtigere Dinge konzentrieren muss, die Liebe kennt keine Grenzen und Einschränkungen. So entdeckt Audrey dass sie Gefühle sogar für zwei Männer hat, obwohl sie sich ganz aufs Fliegen konzentrieren. Die Natur des Menschen kann man nicht ausschaltet.

Lesen Sie weiter

Mit ihrem ersten Roman "Uns gehört der Himmel.  Die Flight Girls" erzählt Noelle Salazar eine spannende und berührende Geschichte vor realem Hintergrund. Der Leser erlebt den zweiten Weltkrieg aus Sicht der amerikanischen Zivilbevölkerung und der in den Krieg ziehenden Airforce-Piloten.  Dass WASP-Programm der amerikanischen Streitkräfte war mir unbekannt und deswegen fand ich es spannend,  darüber zu lesen. Die fiktive Geschichte der jungen Audrey Coltrane und ihrer Freundinnen ist spannend und berührend, es ist eine Geschichte über starke Frauen,  die sich für das Gemeinwohl engagieren und in einem von Männern dominierten Umfeld durchsetzen müssen. Auch die Liebe kommt im Roman nicht zu kurz..... Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen, ebenso ist das Cover ansprechend gestaltet. Alles in allem gibt es von mir eine klare Leseempfehlung!!!

Lesen Sie weiter

Fast alles an dem Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Zunächst einmal finde ich das Cover sehr gelungen, es spiegelt die damalige Zeit und das Thema des Buches perfekt wieder. Der Schreibstil von Noelle Salazar ist unglaublich leicht und flüssig zu lesen, sodass mich die Story von der ersten Seite an mitgerissen hat. Er war aber dennoch sehr abwechslungsreich und durch die vielen Hintergrundinformationen habe ich während des Lesens enorm viel Interessantes gelernt. Anfangs, als noch alles friedlich ist, möchte man sich nach Hawaii wegträumen, so schön wird die Insel beschrieben. Mit dem Angriff auf Pearl Harbor ändert sich das dann alles aber schlagartig und ich hatte oft ein beklemmendes Gefühl beim Lesen, da die Autorin die Geschehnisse so detailliert und lebensnah geschildert hat. So hatte man fast das Gefühl, selbst dabei zu sein. Das hat viele Emotionen hervorgerufen und deshalb war es gerade kein Buch, was man einfach so zuklappen und vergessen kann. Die Protagonistin Audrey ist für mich eine wirklich starke und mutige Frau, die sich im Laufe des Buches wirklich toll weiterentwickelt. Mir war sie sehr sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzten. Auch die Liebesgeschichte zwischen ihr und James hat es mir total angetan und so habe ich die ganze Zeit mit den beiden mitgefiebert. Insgesamt ist "Uns gehört der Himmel" ein wirklich wunderschönes und berührendes Buch und bekommt daher von mir eine klare Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

(Zitate Spoiler) Der Einstieg in die Geschichte um Audrey beginnend auf der Hawai-Insel Oʻahu, eine gute Idee. Dort bildete Audrey mit anderen Frauen Piloten aus. Und sie lernt Lieutenant James Hunt kennen. Doch die Idylle täuscht wie sich bald herausstellen wird. Dann erfolgt der Angriff auf Pearl Harbor. "Der Angriff auf Pearl Harbor hatte allen vor Augen geführt, wie kostbar das Leben war, ... Zitat S. 132 Aber egal, es kam gleich ein gutes Gefühl für das Buch. Allein die Darstellung zur Geschichte des Frauenfliegens, wie hier die Pilotinnen im Buch, ist sehr lesenswert. Ich hatte vor längerer Zeit ein ähnliches Buch zum Thema, eine Geschichte von deutschen Pilotinnen, gelesen, die ihren Traum vom Fliegen auch beruflich verwirklichen wollten. In 1942 begann das neue Programm in den USA, Woman Airforce Service Pilots. Diese frauen waren keine Militärangehörigen wie die Männer und kamen so auch nicht in den Genuss der Beihilfen u.a. Ihre Akten wurden nach Kriegsende unter Verschluss gehalten. Erst als sich 1976 die Air Force für Frauen öffnete, wurden ihre Dienste ein Jahr später offiziell anerkannt. Bei den Figuren habe ich ganz tolle Persönlichkeiten kennengelernt, allen voran Audrey, eine junge Frau, die ihren Traum nie aus den Augen verloren hatte. Sie stammte aus reichem Haus, wa sie aber in keinster Weise zeigte. Ihr Traum: ein eigener Flugplatz. Ich möchte allerdings nicht großartig aus der Handlung spoilern, dazu ist die Geschichte wirklich mehr als lesenswert. Die historischen Fakten fließen durch den bildhaften und gekonnten Schreibstill in die Geschichte ein. Die Situationen konnte man sich sehr gut bildhaft vorstellen. Flüssig, spannende Kapitel, aber so, dass man nach einer Lesepause direkt wieder weiterlesen konnte. Audrey, eine Protagonistin, die nach dem Überfall wieder dem Leben stellt und der Fliegerei. Aber auch die Freundschafts-(Liebes-)Geschichte um Audrey und James passt perfekt zu den Charakteren. Eine Liebesgeschichte ohne Happy End? Die Frage lasse ich offen. Zitat S. 364 "An diesen Moment, als wir einander mit so viel Liebe ansahen, dass ich glaubte, mir würde das Herz zerspringen. Dieses Gefühl würde mich tragen. Es würde die Luft sein, ibn der ich meine Flügel ausbreitete." Mit ihrem Roman "Uns gehört der Himmel" hat die Autorin Noelle Salazar eine großartige "Bühne" geschaffen, um die Charaktere, nicht nur den Flight Girls, den besonderen Frauenfreundschaften, authentisch und wirkungsvoll präsentiert. Das Cover konnte nicht besser gestaltet sein. Wirklich großartig! Mit einer der besten Romane in diesem Jahr, meine absolute Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Ergreifend, lustig, schön...

Von: Edja L.

27.03.2021

Dass Frauen stark sind, wissen wir im 21. Jahrhundert mittlerweile. Wie stark die Frauen im 2. Weltkrieg waren, weil sie mutig waren und sich in einer Männerdomäne, als Pilotinnnen von Militärflugzeugen durchsetzten, davon haben bisweilen die wenigsten von uns gehört oder gelesen. Diese wundervolle Geschichte einer jungen Frau, die, obwohl sie in den Wirrungen des Krieges viele ihrer Lieben verliert, mutig und stark bleibt und einfach nicht aufgibt, ist sehr berührend. Man wird hineingezogen in die Leben und Erlebnisse dieser tapferen Frauen. Man darf dabei sein, wenn sie ihre Abenteuer erleben, wenn sie tiefe Freundschaften entwickeln, wenn sie kämpfen und trauern, wenn sie letztendlich ihr Lebensglück finden. Eine Geschichte, die die Leser*innen mitreißt und regelrecht einsaugt. Man kann nicht aufhören, bevor man weiß,wie sich die Geschichte entwickelt und ob bzw wie sich Verwicklungen auflösen. Dieses Buch ist nicht nur etwas für begeisterte Leser*innen von Frauen- und Liebesromane, nein diese überwältigend schöne Geschichte ist etwas für alle, denen wahre Freundschaft ein Begriff ist.

Lesen Sie weiter