Rezensionen zu
Royal Games

Geneva Lee

Die Royals-Saga (8)

(21)
(15)
(4)
(0)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Flache Geschichte

Von: Viola

22.02.2021

Bisher habe ich die Bücher sehr gerne gelesen, aber glaube so langsam ist die Luft raus. Das Cover ist wunderschön, dafür schon mal ein Punkt. Auch für die Geschichte ein Punkt auch wenn sie echt sehr langatmig war und mich nicht unterhalten hat. Und einen Punkt für den lockeren schreibstil der einem das Lesen erleichtert.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … Meine Meinung: Anfangs war ich ein wenig überfordert mit dem Buch, denn es war schon längere Zeit her, dass ich die Reihe zuletzt gelesen hatte, weswegen ich mich leider nicht an alles erinnern konnte. Glücklicherweise gibt die Autorin einen kleinen Rückblick am Anfang dieses Teils, so dass man beinahe direkt an den siebten Band anschließen kann und die Erinnerungen aufgefrischt werden. Es geht von Beginn an genauso spannend und intensiv weiter, wie man es von Alexander und Clara gewohnt ist. Die Liebe zwischen den beiden ist auf jeder einzelnen Seite greifbar, wie man es von den Vorgängern kennt. Dennoch hat es mich etwas genervt, dass die beiden nicht besser miteinander kommunizieren, wie auch das so oft das Problem zwischen den Protagonisten ist. Clara und Alexander konnten mich trotzdessen ein weiteres Mal überzeugen, da sie ihre ganz eigene Magie haben, von der ich bisher in noch keinem anderen Buch auf diese Weise gelesen habe. Die vielen erotischen Szenen sind glücklicherweise (so sehe ich das) etwas weniger geworden, was die Geschichte in meinen Augen upgradet und sogar besser als ihre Vorgänger macht. Das Ende lässt einen mit einem offenen Mund zurück, so dass man direkt zu dem nächsten Band der Reihe greifen möchte. Das Buch bekommt von mir verdiente 4/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Worum geht es? Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … Meinung Ich habe mich in diese Reihe schon vor Jahren verliebt und habe mich so gefreut, als endlich Band 8 angekündigt wurde. Und endlich hatte ich Zeit ihn zu lesen. Ich liebe den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin. Auch beide Sichten kommen nicht zu kurz. Ich muss aber auch dazu sagen, dass man ihren Schreibstil mögen muss, sonst werden 10 Bücher von ihr etwas anstrengend. Clara und Alexander liebe ich ja schon seit dem ersten Buch. Clara ist nicht mehr die junge naive Frau, sondern ist nun die Königin, die ihre eigenen Entscheidungen trifft und sich gegenüber Alexander behauptet. Sie ist eine liebevolle Mutter, eine verantwortungsvolle Königin und lässt sich von Alexander nichts vorschreiben. Alexander hingegen kämpft immer noch mit den Dämonen seiner Vergangenheit. Er möchte am liebsten jeden kontrollieren und für gewöhnlich ist er es gewohnt, von jedem zu bekommen was er will. Die Handlung hat mich von Anfang an überzeugen können. Ich war sofort im Buch drinnen und zum Glück gibt es eine kleine Aufklärung der wichtigsten Punkte, die in den Vorgängern passiert sind. Ich habe die Bücher schon vor 4 Jahren gelesen und dementsprechend die Handlung schon ein wenig vergessen. Das, was mir wirklich gut gefallen hat, ist die Reife und die Tiefgründigkeit, die in der Handlung steckt. Beide Charaktere sind nicht naiv, jung und dumm. Sie sind verheiratet und haben die ersten Hürden hinter sich. Warum ich mich so über die Bücher freue und diese Reihe aus so liebe ist die Wahrheit. Denn nur weil man heiratet, ist es kein Happy End. Es werden immer Diskussionen, Streits und Hürden kommen die man gemeinsam erklimmen muss. Und dazwischen wird man sich auch sehr stark zoffen, wütend sein, aber nach der Hochzeit ist der Epilog da. Royal Games zeigt das wahre Leben und zeigt neue Hürden, die in Claras und Alexanders Welt auftauchen. Und Alexander muss noch mit einigen Dingen klar kommen und sich immer noch ändern. Das Buch ist fesselnd und spannend. Man kann von den Royals einfach nicht genug bekommen, auch wenn das Buch nicht nur voller Liebe, sondern auch Lügen, Verrat und Missgunst ist. Das Ende, wow was für eine Cliffhanger und was für ein Ende überhaupt Cover Das neue Cover finde ich tausend Mal schöner als das Alte und bin so in die Farben verliebt. Fazit Diese Reihe könnte noch 100 Teile haben und ich würde niemals genug von ihr bekommen. Ich liebe dieses Buch und die Handlung. Ich liebe Clara und Alexander!

Lesen Sie weiter

Hier handelt sich um den 8. Teil der Royal Reihe, ihr müsst für das Verständnis die vorherigen Werke gelesen haben. Das Buch steckt voller Abgründe und Geheimnisse, die aber auch nur ein Hauch des ganzen noch nicht mal ermessen lassen. Die Beziehung von Clara und Alexander steht wieder voller Hindernisse und Hürden. Die einzige Frage ist nur, ob sie es diesmal schaffen über diese hinweg zu sehen, die Schattenseite des Leben als Königspaar überstehen und wieder zu ihrem gemeinsames Glück finden? Ich habe zum Glück alle Teile der Fortsetzung der Royal Reihe zur Hand und habe direkt nach Destiny weiter gelesen, einmal in der Welt von Clara und X verstrickt kann man diese nur unsanft verlassen. Sie reißen einen mit und nehmen vollkommen ein, ich habe auch dieses Buch wieder in einem Rutsch verschlungen. Der Handlungsstrang und die schockierenden Wendepunkte packen und verstricken in das Geschehen, man ist vollkommen involviert und will am liebsten in die Handlung der Protagonisten eingreifen oder diese einfach nur schütteln, damit sie ihr wahres Glück doch genießen und sich nicht selber im Weg stehen. Wie ihr merkt war ich wieder hin und weg und habe mich vollkommen in die Protagonisten, ihre Dynamik als auch ihre Leidenschaft für einander mitreißen lassen. Besonders muss man hier auch den erotischen Teil der Handlung und Ausdruck der Liebe zueinander erwähnen, diese ist voller Begierde und berauschender Anziehungskraft, ist aber nicht immer etwas für leichte Gemüter. Ich denke besonders junge Menschen werden nicht immer die Gedanken dahinter verstehen, daher warne ich kurz vor, da viel mehr in diesem steckt als nur der Anschein hat. Besonders diese Mischung sticht immer wieder in den Werken der Autorin hervor, ihre Worte und der Handlungsstrang lassen viel mehr Bedeutung als der erste Schein zeigt zu. Ich liebe diese geniale Kombination, des mitreißenden und emotionsgeladenen Werke von Geneva, die einen immer wieder überraschen und erstaunen. Ihr Schreibstil biete einen perfekten Mix, ist locker und leicht als auch spannungsgeladen, packend, gefühlvollen, aber auch düster und amüsant zugleich. Das Buch hat mich wieder sofort in die Welt der Royals, die komplexen Charaktere, ihrer Leidenschaft, ihre dunklen Fassetten als auch ihrer Liebe zueinander eingenommen. Die Chemie und die Dynamik ist erstaunlich, auch wenn die einzelnen Beziehung immer wieder Risse erhalten, versuchen sie als Einheit einen gemeinsamen Weg zu finden. Natürlich ist das nicht immer möglich, zeigt aber auch wie verletzlich und voller Sorge jeder Charakter steckt. Herausstechend auch die Einheit der Freunde die hinter Clara und Alex ihnen Rückhalt, Fürsorge und Loyalität gibt, mit frechen Sprüchen aber auch Rat und Tat zur Seite steht. Ich war wieder vollkommen im Geschehen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen, habe mich vollkommen von dem packend dem weiteren Handlungen, dem Missverständnissen, düsteren Geheimnissen als auch dem schockierenden Ende einnehmen lassen, war ergriffen, entzückt und nervenaufreibend involviert und bleibe sehr begeistert und neugierig auf den nächsten Teil zurück. Wie erwähnt habe ich alle drei neuen teile zu hause und ich empfehle euch auch direkt den nächsten Band bereit zu halten, damit ihr direkt weiter lesen könnt. Ihr werdet genau wie ich nicht los kommen und dringend das Bedürfnis haben zu erfahren wie es nach dem Cliffhanger weiter geht.

Lesen Sie weiter

Die Reihe um die Royals nimmt meiner Meinung nach eigentlich immer größere und unnötige Maße an. Ich dachte mir bei der Geschichte um Belle und Smith schon, dass das Ganze irgendwie von der Richtung abdriftet, von der ich dachte, dass es sie einschlagen würde. Der Rummel um Alexander, seinen Vater, Clara und diese ständigen Machtspielchen wurde mir spätestens in Royal Destiny eigentlich zu viel, sodass ich schon die Zähne zusammenbeißen musste, die Reihe (vermeintlich) zu beenden. Als ich dann erfahren habe, dass es noch weitere Bücher geben wird, war ich zunächst nicht sonderlich angetan, habe dann aber doch beschlossen, den Fortsetzungen eine Chance zu geben. Schließlich will man ja doch irgendwie wissen, wie das Ganze nun aufgelöst wird. Nach dem Ende von Royal Destiny war ich unsicher, wie es weitergehen würde, aber der Übergang zwischen den Büchern war meiner Meinung nach gut gelungen. Es fällt auf, dass hier häufiger die Ich-Perspektive genutzt wird, etwas was ich mir in den vorigen Bänden immer gewünscht hatte. Ich bin froh, dass die Autorin sich dahingehend einen etwas anderen Stil angewöhnt hat, sodass wir auch Clara nun besser in den Kopf schauen können wie zuvor nur Alexander. Man lernt in diesem Band ein paar Figuren näher kennen, die in anderen Teilen nur kurze, harmlose Auftritte hatten. Ich fand es spannend zu sehen, wie sie sich entwickelten und als manchmal gar nicht so unwichtig herausstellten, wie ich anfangs gedacht oder auch gehofft hatte. Die Beziehung zwischen Clara und X ist für mich stellenweise auch nach wie vor nicht ganz nachvollziehbar. Clara muss wirklich eine unglaublich starke Frau sein, um sich gegen einen Mann wie Alex behaupten zu müssen, aber manchmal fand ich sein Verhalten immer noch unnötig übergriffig und es hat mich sauer gemacht. Aber man merkt auch, wie viel ihm seine Familie bedeutet, von daher kann ich das teils noch verzeihen. Auch in diesem Teil wird es wieder spannend, fast hat die Story schon leichte Thriller-Züge hier und dort, es ist jedenfalls weit mehr als ein kitschiger Liebesroman über ein Königshaus. Es gibt natürlich wieder Intrigen, unvorhergesehene Entwicklungen und ich habe unerwartet mitgefiebert. Nach wie vor kann ich nicht sagen, wer es auf die königliche Familie abgesehen hat und am Ende taucht ein weiteres gut behütetes und unerwartetes Geheimnis auf, was es sehr schwer macht, nicht direkt das nächste Buch anfangen zu wollen. Mein Fazit: Ähnlich wie in den vorigen Teilen regt Alexander mich extrem auf, aber die Handlung an sich empfinde ich als sehr spannend, sodass ich tatsächlich erwäge, auch die anderen neuen Bände zu lesen. Ich vergebe gute 3 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

,Inhalt: Im Königshaus wird es nie langweilig. Nachdem Alexander und Clara geheiratet haben und sie den Thron den Alexanders Vater hinterlassen hatte, eingenommen haben, und nicht zu vergessen die Hochzeitsglocken für Alexanders Bruder läuteten. Ist immer noch nicht die Ruhe eingetreten. Lügen und Geheimnisse bedrohen jedoch nicht nur die Monarchie sondern auch das Glück von Alexander und Clara.... Meine Meinung: Nachdem mich der 7. Band etwas enttäuscht hatte, konnte dieser Band die Wogen wieder glätten... Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven aus der Sicht von Alexander und Clara erzählt. Die Bände schließen nicht 100%ig direkt aneinander an, jedoch ist dies nicht wirklich schlimm, denn es hat sich einiges getan. Der Schreibstil ist locker und zu teilen auch humorvoll und so wie wir ihn auch aus den anderen Bänden bereits kennen. Der Einstieg in die Geschichte passiert sanft, aber trotz dessen zügig ohne eine lange Hinführung, was mir gut gefallen hat. Die Charakter Entwicklung ist schwierig zu beschreiben, Clara findet sich mehr und mehr in ihrer Rolle als Königin ein und entwickelt ihre Stärke weiter. Sie ist bereit Ansagen zu machen und sich durchzusetzen. Tja und bei Alexander sind es wieder mal die altbekannten Probleme und Ängste die ihn verfolgen.... Es gab für mich einige Momente in denen ich mit den Augen gerollt, her auch gelacht habe. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und mich in eine Welt aus Geheimnissen,Lügen und einem Königshaus entführt.

Lesen Sie weiter

Da sind sie wieder unsere skandalösen Royals! Zugegeben, es ist eine Weile her, dass ich die übrigen (sieben vorausgegangenen) Bücher gelesen habe und trotzdem habe ich mich super schnell wieder im Setting zurecht gefunden. Meiner Meinung nach schließt sich Band acht sehr schön an und ich fühlte mich mitten hinen katapultiert in den größten Konflikt zwischen Alexander und Clara: ihre Sicherheit. Alexander ist stur und verbissen wie eh und je und möchte Clara am liebsten im Schloss einsperren, doch sie selbst möchte selbstverständlich wie gewohnt ihren Tätigkeiten nachgehen und keine Gefangene ihres Mannes sein. Dieses Thema hat bereits fast einen Keil zwischen die beiden getrieben und muss dringend geklärt werden. Doch inzwischen halten die Presse und die Feinde der Krone das junge Königspaar auf Trab. Und einige tief verschüttete Geheimnisse der Vergangenheit bedrohen nun die Krone und das Eheglück. Wird Alexander sich seiner Clara endlich komplett öffnen oder sie verlieren? Der junge Bad-Boy-König tritt auch in diesem Buch wie gewohnt bestimmend und charismatisch auf. Doch Clara lässt sich so schnell nicht mehr unterbuttern und hat ihre Mttel und Wege gefunden ihrem Mann ihre Meinung zu verdeutlichen. Man hat das Gefühl die beiden hätten sich an ihre Ehe und die Pflichten gewöhnt. Trotz der zeitlichen Unterbrechung zwischen den Büchern habe ich mich hervorragend eingefunden und war augenblicklich wieder im royalen Skandalthema gefangen. Wie üblich erzählt die Autorin die Geschichte unterhaltsam und amüsant. Die Bindung zu allen Charakteren trat recht schnell wieder auf und es hatte etwas von einem Treffen mit alten Bekannten. Und dann schlug das offene Ende zu und ließ mich mit einem Geheimnis zurück. Ich griff sofort zum nächsten Teil! 💕

Lesen Sie weiter

„Royal Games (Royal 8)“ von Geneva Lee Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 12,99 Preis eBook: € 9,99 (Stand 10.07.2020) Seitenanzahl: 416 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-7341-0884-6 Erscheint am: 27.04.2020 im Blanvalet Verlag der Randomhouse Verlagsgruppe ==================== Klappentext: Clara & Alexander – Sie trafen sich. Sie küssten sich. Sie kämpften für ihr Happy End, doch wahre Love Storys enden nie … Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … ==================== Mein Fazit: Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Ich habe die vorherigen Bücher über Alexander und Clara auch gelesen und diese haben mir wirklich gut gefallen. Was ich schon einmal als erstes bemängeln möchte ist, dass die Cover wieder geändert wurden. Irgendwie scheint das neuerdings in Mode zu sein. Ich persönlich finde das echt fürchterlich. Auch wenn die Cover der vorherigen Bücher an die neuen angeglichen wurden passen meine alten gekauften nun nicht mehr zusammen. Ich kaufe mir die Bücher nicht noch einmal nur wegen der neuen Cover. Hier sollte der Verlag mal ins Grübeln kommen. Jetzt aber zu der Rezension an sich. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig, sodass man relativ zügig durch die Geschichte fliegt. Zu Beginn habe ich irgendwie nicht so richtig in die Geschichte rein gefunden. Vielleicht lag es daran dass zwischenzeitlich so viel Zeit vergangen ist. Die Erotik steht für mein Empfinden hier schon sehr im Vordergrund. Lieber lässt man die Protagonisten miteinander in die Kiste hüpfen statt sich den Problemen zu stellen. Das hat mich wirklich schon sehr gestört. Clara versucht sich durchzusetzen, doch auf mich wirkte sie oftmals sehr unsicher. Ein Protagonist hat Gott sei Dank etwas Spannung in das Buch gebracht. Für mich hat das vieles wieder raus gerissen. Ein Buch voller Geheimnisse das dennoch die ein oder andere Überraschung parat hält. War ich mir vorher unsicher den zweiten Teil lesen zu möchten bin ich mir nach dem letzten Drittel des Buches absolut sicher. Den Cliffhanger am Ende fand ich wirklich fies. Dieser macht neugierig auf die Fortsetzung. Von mir gibt es trotz einiger Kritikpunkte eine Leseempfehlung. Für mich sind es eher 3,5 Kleeblättchen, doch da ich die nicht vergeben kann runde ich auf 4 auf. 4 von 5  🍀 🍀 🍀 🍀

Lesen Sie weiter