Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe

Tom Fletcher

Die Weihnachtosaurus-Reihe (2)

(23)
(5)
(2)
(0)
(0)
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe erzählt von einer ungewöhnlichen Freundschaft, dem unerschütterlichen Glauben eines kleinen Jungen und der Magie von Weihnachten. Wir bekommen die Gelegenheit, Brenda, die Erzfeindin aus dem ersten Band der Reihe, von einer ganz anderen Seite kennenzulernen, treffen erneut auf reimende Elfen, den zuckersüßen Weihnachtosaurus und lernen ganz nebenbei das Geheimnis der Winterhexe kennen. Tom Fletcher spielt im zweiten Band seiner Kinderbuchserie mit parallelen Zeitsträngen, sodass die Handlung nicht ganz so geradlinig verläuft wie im ersten Band. Dennoch lassen sich Williams Schritte auch ohne allzu große Verwirrungen gut nachvollziehen und sorgen besonders gegen Ende für spannende Momente. Erneut gelingt es dem Autor, auch ernstere Themen wie beispielsweise Verlust oder Geldgier auf sensible und auf die Zielgruppe abgestimmte Art und Weise anzusprechen. Es wird insgesamt ein bisschen weniger gesungen, nichtsdestotrotz gibt es auch im Fortsetzungsband wieder viele fantastische Ideen rund um den Zauber der Weihnacht. Insgesamt wirkt die Einführung diesmal einen Hauch länger, sodass es etwa 150 Seiten dauert, bis das Setting gesetzt ist und die eigentliche Spannung einsetzen kann. Shane Devries hat sich auch diesmal selbst übertroffen. Die Illustrationen lassen auch Williams zweites Abenteuer ungemein lebendig wirken und hauchen der Geschichte zusätzlich zu den kindgerechten Formulierungen Leben ein. Abermals laden die vielen lautmalerischen Ausdrücke und hervorgehobenen Passagen zum mit- bzw. vorlesen ein. Fazit: Erneut bringt Tom Fletcher eine zauberhafte, herzerwärmende Weihnachtsgeschichte zu Papier, die sicherlich nicht nur die Jüngsten unter uns in Verzückung versetzt. Auch Williams zweites Abenteuer steckt voller Fantasie, Magie & Kreativität, die auch mich verzaubert hat - und das obwohl ich vielleicht nicht mehr unbedingt zur angestrebten Zielgruppe des Buchs gehöre! Bewertung: 4,5 von 5 Sternen ©Lisa von Prettytigers Bücherregal | prettytigerbuch https://prettytigerbuch.blogspot.de https://www.instagram.com/prettytigerbuch

Lesen Sie weiter

Tom ist glücklich. Pamela und ihre Tochter Brenda sind bei ihm und seinem Vater eingezogen und Weihnachten steht vor der Tür. Die Weihnachtsferien haben begonnen und schon bald sieht Tom seinen Freund, den Weihnachtosaurus wieder. Dieser taucht aber früher auf als gedacht und der Weihnachtsmann lädt Tom und seine Familie zum Nordpol ein. Dort lernen sie die Winterhexe kennen, eine magische Hexe, die in der Zeit reisen kann. Durch Zufall gelangt Tom in die Zukunft, wo er schnell merkt: es gibt kein Weihnachten mehr. Schon im ersten Teil habe ich mit Tom und dem Weihnachtosaurus mitgefiebert. Teil 2 legt da nochmal einen drauf. Wir treffen wieder auf die uns schon bekannten, liebgewonnenen Charaktere. Zuerst natürlich auf Tom, der sehr glücklich ist, endlich Weihnachten wieder als Familie feiern zu können - gleichzeitig aber auch wehmütig an seine verstorbene Mutter denken muss. Trotzdem freut er sich, dass sein Vater Bob wieder glücklich in einer neuen Beziehung lebt und er auch eine neue Schwester diazugewonnen hat. Der Autor beschreibt mit kindlicher Freude die Vorbereitungen der Familie Trudel/Pein auf die Weihnachtszeit. Vor allem Bob - der bekanntermaßen ja weihnachtsfanatisch ist - hat wunderbare Ideen für die Vorweihnachtszeit. Man merkt deutlich dass der Autor ebenfalls Weihnachten über alles liebt und viele Ideen seinerseits einfließen lässt. Das Buch ist sehr schön gestaltet Viele Illustrationen zeigen uns Tom, Brenda, Bob, Pamela, den Weihnachtsmann und natürlich den Weihnachtosaurus. Ein erstaunlicher Dinosaurier mit vielen Talenten. Auch sind im Text Wörter fett gedruckt oder größer geschrieben. Die Geschichte ist zuckersüß und hält am Ende natürlich noch einige Überraschungen parat. Der neu eingeführte Charakter - die Winterhexe - ist eine sehr geheimnisvolle Figur. Ich habe mitgerätselt, um wen es sich denn handelt und lag am Ende doch daneben. Ich hatte wieder sehr viel Spaß beim Lesen, habe mitgefiebert und mich gefreut, wenn etwas gut gelaufen ist, mich geärgert, wenn es nicht so gut lief. Die Geschichte eignet sich auch sehr gut zum Vorlesen, gerade weil man durch die Bilder die Fantasie spielen lassen kann. Ich hoffe, dass der Autor noch weitere Abenteuer mit Tom und dem Weihnachtosaurus herausbringt. Die Geschichten sind einfach tolle Ausflüge in das Reich der Fantasie. Nicht nur für Kinder... Meggies Fussnote: Ein weihnachtliches Dino-Abenteuer.

Lesen Sie weiter

Wie auch schon beim ersten Band ist die Aufmachung einfach wunderschön. Das Cover ist winter-weihnachtlich gestaltet und der Buchrücken sowie einzelne Elemente auf dem Cover in einem eleganten Gold gehalten. Dadurch allein ist Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe ein echter Blickfang im Regal. Doch auch von innen überzeugt das Buch. Die liebevollen Illustrationen sind genauso schön wie beim Vorgänger und entführen Leser:innen in die magische Welt von William und dem Weihnachtosaurus. Doch auch inhaltlich überzeugt das Buch. Ich kann nicht recht sagen, wie ich die Geschichte zusammenfassen soll, ist sie einerseits klassisch und andererseits so außergewöhnlich, zauberhaft und voller Liebe. Tom Fletcher entführt junge und alte Leser:innen auf eine einzigartige Reise, die neben dem Dinosaurier so manch andere besondere Überraschung parat hält. In der Geschichte spielt Weihnachten natürlich auch wieder eine große Rolle, aber wie im ersten Band geht es noch um so viel mehr. Diesmal sind William und der Weihnachtosaurus nämlich auf einer Mission am Nordpol, auf der sie einiges erleben und über sich hinauswachsen müssen. Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe ist eine lustige und spannende Geschichte, die mit viel Hoffnung, Herz und Winterzauber überzeugt. An manchen Stellen fand ich die Handlung beinahe etwas traurig, aber nur ein wenig. Und ich muss sagen, dass Tom Fletcher diese sensiblen Themen sehr gut umgesetzt hat. Hier ein kleiner Spoiler: Es geht um den Verlust von Williams Mutter, die Trennung von Eltern und wie es ist, wenn man in einer Patchworkfamilie lebt. Alles in allem ist es eine wundervolle und herzerwärmende Geschichte, die ich sicherlich noch einige Male lesen werde. Diese Geschichte begeisterte mich mit zahlreiche Wendungen und den wichtigen Botschaften, die sie vermittelt. Zum Beispiel Zusammenhalt in der Familie, Geschwisterliebe, Hoffnung oder die Bedeutung von Weihnachten.

Lesen Sie weiter

Inhalt: William kann es nicht fassen. Am ersten Tag der Weihnachtsferien werden er und seine Familie zum Nordpol eingeladen. Vom Weihnachtsmann persönlich. Die Wiedersehensfreude mit dem Weihnachtosaurus ist riesig. Aber schon bald wird die Freude getrübt, denn Weihnachten schwebt in Gefahr. Die Kinder scheinen allen Glauben daran zu verlieren. Der Einzige, der das Fest jetzt noch retten kann ist William und natürlich sein Freund der Weihnachtosaurus.... Leseeindruck: "Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe" ist der 2. Band der Kinderbuchreihe. Wie schon sein Vorgänger ist es in Art eines modernen Märchens gehalten. Man fühlt sich als würde man einer Märchentante zuhören. Die Geschichte ist lebendig erzählt und immer wieder werden die Leser*innen mit eingebunden. Dabei ist das Buch ansprechend mit vielen Illustrationen gestaltet und erinnert an manchen Stellen an einen Comic mit vereinzelten Wörtern in Großbuchstaben. William ist jetzt viel selbstbewusster als in Band 1. Übernimmt Verantwortung. Hat ein großes Herz. Thematisiert wird diesmal auch das Zeitreisen. Das ist immer so eine Sache. Ich als Erwachsene hinterfrage immer gerne, ob das wirklich sein könnte. Von der Logik her. Ich denke aber es passt und Kinder werden damit bestimmt keine Probleme haben. Auf jeden Fall konnte mich dieses Kinderbuch tatsächlich am Ende überraschen. Damit hatte ich nicht gerechnet. Fazit: Band 2 um William und dem Weihnachtosaurus hat mir wesentlich besser gefallen als der Vorgänger. Man kann das Buch unabhängig ohne Vorkenntnisse lesen. Was ich bei Kinderbuchreihen auch sinnvoll finde. Zimperlich geht es auch diesmal nicht zu. Aber das muss es auch gar nicht. Empfehle ich gerne als eine etwas andere Weihnachtsgeschichte für Kinder weiter.

Lesen Sie weiter

Der Weihnachtsmann persönlich holt William und seine Familie ab, um mit ihnen gemeinsam zum Nordpol zu fliegen. Dort darf William Teil einer exklusiven Tour sein, zahlreiche Sehenswürdigkeiten bestaunen und die eisige Winterhexe kennenlernen. Diese gewährt ihm einen Blick in die Zukunft - eine Zukunft, in der die Menschen den Glauben an Weihnachten verlieren. Es ist furchtbar! Gemeinsam mit dem Weihnachtosaurus muss William schnell handeln, bevor es endgültig zu spät ist... Vorab: "Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe" ist der zweite Band der spannenden Abenteuer rund um den Weihnachtosaurus. Nichtsdestotrotz finden wir, dass dieser Band auch hervorragend ohne Vorkenntnisse gelesen und verstanden werden kann. Für die doppelte Portion Weihnachten können wir das Lesen des Vorgängers aber unbedingt empfehlen! Dieser Band startet mit einer wundervoll illustrierten Personenübersicht,, die einen schönen Überblick über alle Charaktere gibt. Bereits vor dem eigentlichen Start in die Geschichte kommt man so in Weihnachtsstimmung und wird unbedingt neugierig auf mehr. Im Folgenden taucht der Leser in eine faszinierende Weihnachtsgeschichte ein. Durch den lockeren, humorvollen und jugendlichen Schreibstil wurden wir schnell mitgerissen und sind nur so durch die Geschichte geflogen, die vor allem durch die kreative und einzigartige Ausarbeitung besticht. Dazu haben sicherlich auch die tollen Illustrationen - auf jeder Seite findet man mehrere vor - und verschiedene Schriftarten und -größen beigetragen, welche alles gut aufgelockert haben. Unser Highlight war jedoch der Weihnachtosaurus. Manchmal tollpatschig, witzig und niedlich, oftmals jedoch auch als ein toller, loyaler Freund für William hat dieser die Geschichte um einiges bereichert. Nach dem Lesen kam definitiv der Wunsch nach einem eigenen Saurier als Freund und Helfer auf! Wir sind absolut begeistert von dieser wundervollen Geschichte. Sie zählt mit zu unseren liebsten Weihnachtsbüchern und wir finden, dass sie optimal dafür geeignet ist, so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen. Liebend gerne empfehlen wir dieses Buch weiter und vergeben 5/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

»In seinem Kopf hörte er die Worte des Weihnachtsmanns… „das Geschenk kann sein, was immer ihr wollt.“ Es gab nur eins, was William wollte. Er wollte in der Zeit zurückreisen…« *Rezensionsexemplar Da die Welt zurzeit sowieso auf dem Kopf steht, ist wohl nichts dran, noch Anfang April ein Weihnachtsbuch zu lesen. ^^ Tatsächlich gab es sogar einen richtigen magischen Moment, als es erstmalig für diesen „Winter“ anfing zu schneien, sobald ich das Buch aufgeschlagen habe – und das Anfang April. Ich, 24 Jahre alt, bin also immer noch für Wunder zu haben. Und genau deshalb konnte auch der zweite Band vom Weihnachtosaurus mein Herz gewinnen. Die Geschichte ist wieder einmal herrlich verrückt. Überragend kreativ und schöpferisch gestaltet der Autor eine wundervolle Story mit zauberhaftem Setting. Tom Fletscher bedient sich einer eindrucksvollen Bildsprache. Der Schreibstil erheitert und belebt die Geschichte. Man kann einfach nur mitgerissen werden und begeistert sein, was durch die direkte Anrede der Leser verstärkt wird. Vor allem die unterschiedlichen Schriftarten und -größen fördern den Spaß beim Lesen! Ich kann es ehrlich gesagt, kaum erwarten, auch diesen Band meinen zukünftigen Kindern vorzulesen. Natürlich kommen die Weihnachtsaspekte auch hier nicht zu kurz. Ein schreckliches Weihnachtsverbot droht die Welt zu überfallen und somit bedarf es ein richtiges Weihnachtswunder umso mehr. Auch der zweite Band überzeugt mit einer spannenden und sehr weihnachtlichen Weihnachtsgeschichte, die sich zu lesen lohnt. ♥ *An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken! Meine Meinung bleibt dennoch stets ehrlich und unverfälscht, versprochen.

Lesen Sie weiter

"Wir müssen allein den Moment im Blick haben. Wieso, denkst du, heißt es denn sonst Augenblick?" Ich habe hier noch einen Buchtipp für euch: Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe! ❤️ Von Tom Fletcher aus dem @cbjverlag Ich weiß, Weihnachten ist gerade rum ABER dieses Buch eignet sich hervorragend um es in der Zeit vor Weihnachten zu lesen 😊 Das Buch beginnt in der Zukunft - eine sehr traurige Zukunft, denn dort gibt es kein Weihnachten mehr 😲😩 Das erste Kapitel beginnt dann zu Beginn der Weihnachtsferien. Wir begleiten, wie auch schon im ersten Teil, William und seine Familie. Alt bekannte Charaktere und auch neue tolle magische Wesen lernen wir in diesem Buch kennen. So auch die Winterhexe. Aber ich möchte nicht zuviel verraten. Nur ein kleinen Hinweis : Habt ihr euch schonmal gefragt, wie der Weihnachtsmann es schafft, alle Kinder der Welt in so kurzer Zeit zu beschenken?! 🙈 Was genau hinter der Winterhexe steckt müsst ihr aber selber raus finden 😁 Mir gefällt dieses Buch total! Es übermittelt innerhalb der Story die wichtigen Werte im Leben, Werte die viele in der heutigen Zeit leider vergessen zu scheinen, Freundschaft, Liebe und Vertrauen! 💕 Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen. Es ist einfach wunderschön, die Weihnachtswelt, der süße Weihnachtosaurus und die ganz tolle Atmosphäre. So wie auch die Zeichnungen 😍 Ein Buch für die ganze Familie 5/5 ⭐

Lesen Sie weiter

>>Wiedersehen macht Freude<< Den ersten Band habe ich damals so ins Herz geschlossen, dass ich mich wahnsinnig auf die Fortsetzung gefreut habe. Gefreut auf William Trudel und seinen weihnachtsverrückten Papa, auf die freche Art von Brenda, den Weihnachtsmann, der wundervollen Atmosphäre und selbstverständlich dem Weihnachtosaurus selbst. Wenn man Geschichten so sehr ins Herz schließt, erhofft man sich manchmal, dass es wie ein nach Hause kommen ist und für mich war genau das hier der Fall. Tom Fletcher schafft es einfach diese Stimmung sofort wieder einzufangen und mit den tollen Illustrationen von Shane Devries bekommt die Geschichte noch ihre Krone aufgesetzt. Nun heißt es aber auf zu neuen Abenteuern! Auch hier steht nicht das Weihnachtsereignis im Mittelpunkt, auch wenn man zuerst darauf schließen könnte. Vorrang haben hier aber ganz klar Freundschaft, Freundlichkeit und andere wichtige Werte, die man niemals aus den Augen lassen sollte. So eignet sich die Geschichte nicht nur für absolute Weihnachtsliebhaber, sondern auch für jene, die den Hype um diese Tage im Jahr eher nervig finden oder vielleicht auch aus religiösen Gründen nicht feiern. Und auch, wenn ich mir die Geschichte für die Feiertage aufgehoben hatte, so liest sie sich auch an anderen Tagen ganz wunderbar! >>So stark wie der erste Band?<< Generell wird ja oft verglichen, ob eine Fortsetzung dem Auftakt gerecht werden kann und gerade bei diesem Buch habe ich oft gelesen, dass andere es wesentlich schwächer und ein bisschen zu „gewollt“ fanden. Ich hingegen, habe jede einzelne Seite genossen und keine Schwächen wahrgenommen, aber so unterschiedlich können Geschmäcker eben sein. Für meinen Geschmack hätte ich zwar noch öfter den Weihnachtosaurus erleben können, doch dafür war die Entwicklung zwischen William und Brenda, und vor allem auch Brenda selbst, unglaublich toll zu beobachten und zu begleiten. Obwohl ich geahnt habe, worauf die Geschichte hinauslaufen wird, hat die Spannung überhaupt nicht darunter gelitten und die Geschichte ist wieder einmal unglaublich humorvoll und anregend erzählt. FAZIT Nachdem ich bereits in den ersten Band verliebt war, war die Vorfreude auf Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe von Tom Fletcher besonders groß. Und so wie beim Auftakt, wurde ich keinesfalls enttäuscht – ich liebe die Atmosphäre, die Charaktere und die Message dahinter. Eine fantastische Reihe für jung und alt, egal ob Weihnachtsliebhaber oder Grinch.

Lesen Sie weiter