Rezensionen zu
Gut in Schuss, mit leichten Macken

bibo Loebnau

(5)
(6)
(2)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ein Roman mit viel Humor und Emotionen. Mia die vor dem plötzlichen Scherbenhaufen Ihres Lebens steht. Eine alte Freundin von früher unerwartet trifft. Manchmal fügen sich die Dinge einfach so zusammen. Ich habe habe bei diesem Buch gelacht und geweint. Vor Freude und vor .... Lasst euch überraschen. Das Buch habe ich während meiner Reha gelesen und habe jede freie Minute vor den Therapien genutzt um zu wissen wie es weiter geht. Irgendwie war immer Spannung in dem Roman da und daher vergebe ich auch alle fünf Herzen und Danke dem Verlag für dieses Exemplar.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist ein Buch, welches vom Cover eher unscheinbar ist, wie ich finde. Aber der Inhalt hat sich wieder gelohnt. Es geht zu Beginn um eine schon längst zerrüttete Ehe und der Scheidung und es geht um einen kompletten Neuanfang. Die Frau, um die es geht, erfährt in diesem Buch eine 180 Grad Wendung vom Lebensstil. Was ihr zu Beginn schwer fällt, ist für sie am Ende keine Frage mehr. Sie merkt auf einmal, was wirklich wichtig ist, das es okay ist sich nicht nur im Schatten der Männer zu sonnen..sie lernt, wie es ist ein eigenständiges Individuum zu sein und es gefällt ihr. Und so ganz nebenbei gibt es am Ende sogar ein Happy End. Das habe ich ehrlich gesagt erwartet. Das Buch hat einen guten Humor und lässt sich flüssig lesen. Ich hatte nie das Gefühl, das es irgendwie langweilig geworden wäre. Es war immer was los und hier und da gab es doch so kleine Überraschungen in der Handlung. Die Charaktäre in diesem Buch sind wirklich alle sehr liebenswert gemacht, jeder auf seine verrückte oder weniger verrückte art und weise.

Lesen Sie weiter

“Perfekt war gestern” (Zitat Buchrücken) Das Buch startet rasant mit dem Rauswurf von Mias Ehemann Marcus aus der gemeinsamen Villa. Nur leider gehört Marcus das riesige Haus in dem noblen Berliner Stadtteil Dahlem, deshalb muss sich Mia relativ zeitnah um eine neue Bleibe bemühen. Gar nicht so einfach mit ungewohnt kleinem Geldbeutel im dicht besiedelten Berlin. Plötzlich ist Schluss mit Champagner und Co, denn Mia steht vor dem Nichts. Doch sie hat Glück und findet ein WG-Zimmer bei dem sympathischen, homosexuellen Künstler Fritz Mitten in Kreuzberg. Da Mia noch nicht mal weiß, wie sie die nächste Miete bezahlen soll, ist es Zeit für sie noch einmal neu durchzustarten. Das Glück scheint tatsächlich auf ihrer Seite zu stehen. Die Schneiderlehre aus vergangener Zeit kommt ihr gerade recht. Ihr gelingt fast alles – nur mit einer neuen Liebe tut sie sich noch sehr schwer. Ob das auch so bleibt, müsst ihr aber selbst heraus finden 😉 Ein schönes Buch, in dessen Geschichte man mit Freude hineintaucht. Ich habe jede Seite genossen und das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen. Wenn ich zwischendurch nicht hätte arbeiten gehen müssen, wäre das Buch für mich zu einer wunderschönen Tagesaufgabe geworden. 😉 Steht ihr auch auf eine Prise Liebe, etwas Humor, ganz viel Ehrlichkeit und das Abtauchen in eine bessere Welt? Dann ist das Buch genau das Richtige für euch. 🥰 Bibo Loebnau hat es geschafft für reichlich Identifikationsmöglichkeiten zu sorgen und das liebe ich unter anderem an Büchern. Es war spannend, aber nicht zum Gruseln und die Kapitelüberschriften waren wirklich originell. Deshalb vergebe ich fünf von fünf verliebten Herzen ❤️❤️❤️❤️❤️ Es war mir eine Freude, das Rezensionsexemplar von Heyne zu lesen. 📚

Lesen Sie weiter

Perfekt war gestern! Die Handlung: Mia, so könnte man meinen, lebt das perfekte Leben. Mit einem großen Haus und einem wohl verdienenden Mann ist sie eine der vielen "Vorzeige"-Frauen im schicken Dahlem von Berlin. Ekelhafte grüne Smoothies und tägliche Joggingrunden mit der Clique gehören da zum Alltag dazu. Bis zu dem Moment, als sie ihren Mann beim Fremdgehen erwischt. Von heute auf morgen findet sie sich plötzlich in einer WG wieder und erkennt, dass das perfekte Leben vielleicht doch nicht so perfekt sein muss.  Erholung: Da ich im Moment einen turbulenten Alltag habe, war ich auf der Suche nach einem entspannenden Buch mit viel Humor und Leichtsinn. Den Humor habe ich in leichter Form gefunden. Gelacht habe ich also nicht dauerhaft, aber das musste ich auch gar nicht, denn eine Leichtigkeit besitzt der Roman allemal. Ich konnte entspannt das Buch nach jedem Satz ablegen, ohne den Faden zu verlieren. Daher, und weil ich durch die nie langweilig werden Handlung genauso gut auch alles in einem Rutsch hätte lesen können, kann ich überzeugt sagen, dass sich Mias Geschichte für jedermann in jeder Situation zum Lesen eignet. Warum die fehlende Romantik ein Pluspunkt ist: Dadurch, dass sich das Buch nicht auf das Finden eines neuen Mannes spezialisiert (was ich zum einen erwartet und zum anderen nicht schlimm gefunden hätte), hatte die Geschichte meiner Meinung nach eine erfrischende Ungewissheit im Hinblick auf die Handlung. Viel mehr Wert wurde auf Mias komplett neues Leben gelegt, immerhin ist so ziemlich alles ihr vertraute nicht mehr vorhanden. Vor allem wird über ihre neuen und allesamt liebenswürdigen Freunde und ihr Modelabel, das sie sich langsam selbst aufbaut, berichtet. Mir persönlich hat es sehr gefallen, dass die Liebe im Hintergrund steht und ich somit ausführlich über viel originelles lesen durfte.  Mein Fazit: Wenig erwartet, viel bekommen! Ich kann diesen Roman nur herzlich weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Gestern in einem Schwung durchgelesen und ich werde dieses Buch sofort meiner besten Freundin empfehlen. Manchmal kommt es anders, als man denkt. Mia hat das perfekte Leben, bis der Göttergatte beim Fremdgehen erwischt wird.... Das Leben steht kopf, doch meistert Mia sehr humorvoll, ihr neues "anderes" WG Leben. Herrlich erfrischend und mutmachend.

Lesen Sie weiter