Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Magic Academy - Die Kandidatin

Rachel E. Carter

Die Magic Academy-Reihe (3)

(14)
(6)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Der Kampf um die Schwarze Robe duldet keine Liebenden … Die 20-jährige Ryiah hat es geschafft – sie ist Kriegsmagierin von Jerar! Doch sie träumt immer noch von der Robe des Schwarzen Magiers, dem Mächtigsten aller Kriegsmagier. Ry hat ein Jahr, um sich auf das prestigeträchtige Turnier um den nächsten Schwarzen Magier vorzubereiten. Dabei muss sie gegen einen Gegner antreten, den sie noch nie besiegt hat: kein Geringerer als ihr Verlobter Prinz Darren … (Klappentext) Es könnten Spoiler enthalten sein, da es sich hier um den dritten Band einer Reihe handelt und sich auf Informationen und Details aus dem vorherigen Band bezieht. Der zweite Band hatte mit einer sehr überraschenden Wendung geendet, dass Darren seine Verlobung mit Ryiah bekannt gegeben hat und sie somit bald eine Prinzessin von Jerar wird. Bis es allerdings soweit ist und die Hochzeit stattfindet, wird Ryiah ihren Dienst als Kriegsmagierin in Ferren's Keep antreten. Dort teilt man sie einem Trupp zu, der aus Magiern, Rittern und Soldaten besteht und hauptsächlich im umliegenden Dienst auf Patrouille geht. Allerdings muss sie dann damit klar kommen, dass fast alle denken, sie wäre nur an diesem Einsatzort gelandet, weil sie die Verlobte von Prinz Darren ist und nicht wegen ihrer Fähigkeiten. Von großer Bedeutung ist für Ryiah zudem, das Turnier, was in diesem Jahr stattfindet und sie die Chance darauf hat die nächste schwarze Magierin zu werden. Aber dafür muss sie alle anderen Kriegsmagier besiegen, und obwohl sie sich als zweitranghöchste Kriegsmagierin in ihrem Jahrgang von der Akademie bewiesen hat, ist das alles andere als leicht. In dem Buch geht es zum Teil viel um Kriegsstrategien und einen möglichen Krieg zwischen Jerar und Caltoth, und dabei ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass ich in dieser Buchreihe eine Karte vermisst habe. Es wäre einfacher nachzuvollziehen gewesen, wo die nachbarlichen Kaiser- und Königreiche liegen und dadurch auch zu verstehen, welche Grenzpunkte für Jerar gefährlich sein könnten. Zitat : "Ich ließ meinen Schild herunter, und meine Magie schoss hervor wie ein Raubvogel, ein flinker, dunkler Schattenwirbel und das Blitzen von Metall in der Sonne." Wie schon in den ersten beiden Bänden mochte ich Ryiah richtig gerne. Sie hat es durch hartes Training geschafft eine sehr gute Magierin zu werden, was am Anfang der Reihe noch unerreichbar für sie schien. Ich fand es erneut spannend zu lesen, wie sie ihre Magie im Kampf einsetzt, indem sie Waffen heraufbeschwört und damit immer wieder anders auf ihren Gegner reagieren kann. Jedoch wird sich Ryiah auch bewusst, wie viel Macht der König nun über sie hat und gleichzeitig verändert ihre zukünftige Stellung am Hof einiges. Manche Leute denken nur an anders über sie und erwarten von ihr, dass sie Dinge beeinflussen kann und sehen dabei gar nicht, dass sie von dem König und Blayne mehr als nur unerwünscht ist. Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen, Ryiahs Zwillingsbruder Alex, ihre beste Freundin Ella oder auch ihr Ex-Freund Ian, dem sie damals das Herz wegen Darren gebrochen hat, weil sie eigentlich immer nur ihn verliebt war und sich selbst etwas vorgemacht hat. Ryiah ist eine Protagonistin, die sie taff zeigt, aber auch nicht perfekt ist und Fehler macht. Mich konnte auch überzeugen, dass sie und Darren in ihrer Beziehung Probleme und Meinungsverschiedenheiten hatten. Sie hat ihn anders kennengelernt als alle andere, hat erkannt, was ihn ausmacht und dass ihn sein Leben als Prinz auch in mehrfacher Hinsicht negativ geprägt hat und sein Vater König Lucius einiges von ihm verlangt und fordert. Ich finde es toll, wie super die beiden zusammen passen und einander gut tun. Insgesamt hat mir die Liebesgeschichte klar besser gefallen als noch im zweiten Band, wo ich nicht wirklich begeistert von der Entwicklung war. Zitat : "»Wünschst du mir kein Glück ?«, flüsterte ich ihm im Vorbeigehen zu. »Hast du nicht nötig.«" Mein einziger Kritikpunkt an dem Buch ist leider, dass es recht langatmig geschrieben war. Eigentlich mochte ich den Schreibstil, ich konnte mir alles schön bildlich vorstellen, aber es hat sich auch sehr gezogen, was ich total schade fand. Fazit : Von der Handlung her fand ich das Buch gut und spannend gemacht, nur leider war dieser Teil der Reihe langatmig zu lesen.

Lesen Sie weiter

In diesem Buch beweist die Autorin, wie gut durchdacht und wie beeindruckend wichtig jedes kleinste Detail ist. Kurze Momente aus dem ersten und zweiten Buch haben plötzlich alles ausgemacht, und fügten das Gesamtbild zusammen. „Die Kandidatin“ ist eindeutig der Einstieg in ein viel ernsteres und auch brutaleres Genre, und ich bin schon unheimlich gespannt, wie das im Finale weitergeführt wird! Mit „Magic Academy – Die Kandidatin“ habe ich definitiv die richtige Wahl getroffen, für mein erstes Buch im neuen Jahr. Von Spannung, Charakterentwicklung, spannenden Spielen bis auf den Tod und Geheimnisse und Intrigen – es war wirklich alles vorhanden. Und emotional wurde es ebenfalls. Die Kandidatur hat sich als äußerst brutal erwiesen, und war nur der Anfang von einem ernsteren – aber auch spannenderen – Verlauf der Geschichte. Das Finale kam, trotz einigen Vorahnungen, die ich hatte, komplett anders, als ich es mir vorgestellt habe, und hat mich umso mehr umgehauen und mitgerissen. Mit dem dritten Band von Magic Academy ist die Reihe definitiv in meinem Ansehen gestiegen! 

Lesen Sie weiter

Achtung Spoiler Alarm 🚨 Dies ist der 3 Teil der Reihe! . Im dritten Teil dieser tollen Reihe, geht es um die Neubesetzung der schwarzen Robe, es starten die großen Vorbereitungen auf den finalen Wettkampf und wir erfahren mehr über Ryiahs Leben am Hof als Verlobte des Prinzen, wo sie trotz dessen an ihren Traum eisern festhält. . In Diesem Band gelangen immer mehr Geheimnisse und Konflikte an die Oberfläche, weshalb die Spannung dauerhaft über die Geschichte aufrecht erhalten wird. Auch wenn das große Turnier den Hauptteil in diesem Buch übernimmt, passt es trotzdem super zu dem Gesamtpaket der Geschichte. Der Schreibstil ist wie in den vorherigen Bänden sehr flüssig und detailliert. Man kann sich gut und bildlich in das Geschehen hineinversetzen. . Die beiden Hauptprotagonisten, Ryiah und Darren, muss man einfach ins Herz schließen. Beide wollen sie das Selbe, den Titel des schwarzen Magiers, aber leider kann nur einer diesen Titel erlangen. Es ist sehr interessant zusehen, wie beide im Laufe der Geschichte über sich selber hinauswachsen, an Reife gewinnen und merken, wie wichtig der andere doch für einen ist. . Fazit: Bei diesem Buch muss man sich auf viele emotionale Stunden einstellen! Es hat mich einfach völlig mitgerissen. Man will unbedingt mehr von dieser Welt sehen und ich bin sehr gespannt, was die Autorin uns als Finale bieten wird. #magicacademy

Lesen Sie weiter

Der Schreibstil von Rachel E. Carter ist wieder schön flüssig und einnehmend. Ich muss gestehen, ich hab mich richtig gefreut auf das Buch und es hat solchen Spaß gemacht, wieder in Ryihas Welt einzutauchen! Ryiah ist endlich eine vollwertige Kriegsmagierin und auch noch mit Darren verlobt! Dennoch jagt sie ihrem Traum nach der schwarzen Robe von Marius nach und möchte die stärkste im ganzen Land werden. Jedoch ist dies ebenfalls Darrens Ziel, darum hat Ryiah nur ein Jahr Zeit, um zu trainieren, um gegen ihren Freund zu gewinnen. Sie möchte aber nicht im Palast bleiben und beschließt darum, nach Ferren’s Keep zu begeben und dort den Truppen beizutreten. Schafft sie es, ihren Traum zu verwirklichen und den Kampf gegen Darren zu gewinnen? Im letzten Buch habe ich die Dreiecksbeziehung ein wenig als nervig und zu viel empfunden, doch Band drei konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Die Beziehung zwischen Ry und Darren hat sich langsam eingespielt, natürlich gab es auch hier wieder Probleme – doch Gott sei Dank keinen großen Kitsch mehr. Das Buch strotzt nur so vor Verrat, Kämpfen, Missbilligungen und neuen Gefahren. Es war schön alte Charaktere wieder gemeinsam mit Ry zu sehen, aber auch neue kennen zu lernen war spannend. Das größte Problem ist, dass Ry nicht weiß, zu wem sie gehören soll. Was möchte sie für die Zukunft ihres Landes erreichen? Sie ist Zwiegestalten, weiß nicht mehr ein noch aus, da sie es niemanden recht machen kann und nebenbei kaum noch Zeit zum Trainieren für den großen Wettbewerb findet. Ich habe regelrecht mit Ry mitgefiebert und gehofft, dass sie ihren Weg finden wird, auch wenn ihre Gegner sehr mächtig sind. Das Ende vom dritten Band war absolut perfekt und ich freue mich sehr auf den letzten Band. Bin gespannt, ob Ry ihre Entscheidungen bereuen wird und ob und für wen sie weiterkämpfen wird.,Der Schreibstil von Rachel E. Carter ist wieder schön flüssig und einnehmend. Ich muss gestehen, ich hab mich richtig gefreut auf das Buch und es hat solchen Spaß gemacht, wieder in Ryihas Welt einzutauchen! Ryiah ist endlich eine vollwertige Kriegsmagierin und auch noch mit Darren verlobt! Dennoch jagt sie ihrem Traum nach der schwarzen Robe von Marius nach und möchte die stärkste im ganzen Land werden. Jedoch ist dies ebenfalls Darrens Ziel, darum hat Ryiah nur ein Jahr Zeit, um zu trainieren, um gegen ihren Freund zu gewinnen. Sie möchte aber nicht im Palast bleiben und beschließt darum, nach Ferren’s Keep zu begeben und dort den Truppen beizutreten. Schafft sie es, ihren Traum zu verwirklichen und den Kampf gegen Darren zu gewinnen? Im letzten Buch habe ich die Dreiecksbeziehung ein wenig als nervig und zu viel empfunden, doch Band drei konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Die Beziehung zwischen Ry und Darren hat sich langsam eingespielt, natürlich gab es auch hier wieder Probleme – doch Gott sei Dank keinen großen Kitsch mehr. Das Buch strotzt nur so vor Verrat, Kämpfen, Missbilligungen und neuen Gefahren. Es war schön alte Charaktere wieder gemeinsam mit Ry zu sehen, aber auch neue kennen zu lernen war spannend. Das größte Problem ist, dass Ry nicht weiß, zu wem sie gehören soll. Was möchte sie für die Zukunft ihres Landes erreichen? Sie ist Zwiegestalten, weiß nicht mehr ein noch aus, da sie es niemanden recht machen kann und nebenbei kaum noch Zeit zum Trainieren für den großen Wettbewerb findet. Ich habe regelrecht mit Ry mitgefiebert und gehofft, dass sie ihren Weg finden wird, auch wenn ihre Gegner sehr mächtig sind. Das Ende vom dritten Band war absolut perfekt und ich freue mich sehr auf den letzten Band. Bin gespannt, ob Ry ihre Entscheidungen bereuen wird und ob und für wen sie weiterkämpfen wird.

Lesen Sie weiter

Magic Academy - Die Kanidatin von Rachel E. Carter 4,8/5 Sternen Lieben Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Der Klappentext Der Kampf um die Schwarze Robe duldet keine Liebenden … Die 20-jährige Ryiah hat es geschafft – sie ist Kriegsmagierin von Jerar! Doch sie träumt immer noch von der Robe des Schwarzen Magiers, dem Mächtigsten aller Kriegsmagier. Ry hat ein Jahr, um sich auf das prestigeträchtige Turnier um den nächsten Schwarzen Magier vorzubereiten. Dabei muss sie gegen einen Gegner antreten, den sie noch nie besiegt hat: kein Geringerer als ihr Verlobter Prinz Darren. Meine Meinung Ich bin noch immer total geflashed von dem Buch. Im dritten Band der Magic Academy steht Ryhia endlich an der Seite des Mannes, den sie liebt: Prinz Darren. Die beiden haben es geschafft, sie sind verlobt und werden heiraten. Doch so leicht ist es dann doch nicht, denn Ryhia will fort, sich als Magierin einen Namen machen und das ausgerechnet im Norden in Ferrens Keep. Dort erwartet sie nicht nur Kommandantin Nyx, sondern auch Ian. Ausgerechnet.... Zwischen all den Soldaten fällt Ryhia nicht nur wegen ihrer Statur und ihres roten Haares auf, sondern auch ihr neuer Stand: Die Verlobte des Prinzen, bringen ihr einige unliebsame Kommentare und Blicke ein. Die Menschen akzeptieren sie nicht. Kein Wunder also, dass sie sich abkapselt und nur noch trainiert. Das harte Training füllt sie komplett aus, sie will an der Kandidatur für DIE schwarze Robe teilnehmen und DIE schwarze Magierin werden. Darren hat allerdings dasselbe Ziel und als die beiden Sturköpfe nach 6 Monaten wieder aufeinander treffen explodiert die Situation. Außerdem ist Darren wütend, weil Ian in Ferrens Keep ist und Ryhia nichts davon erzählt hat. Er ist gestresst wegen seines Vaters und wegen Blayne. Und er stößt Ryhia von sich. Blayne hingegen sucht Ryhias Nähe, will Frieden mit ihr. Sie ist anfangs total skeptisch, doch dann zeigt er ihr das ehemalige Gemach der Königin und sie beginnt ein bisschen besser zu verstehen, oder zumindest glaubt sie das. ***Ich kannte die Geschichte schon aus dem Buch "Magic Academy - Der dunkle Prinz", wenn ihr diese Kurzgeschichte noch nicht gelesen habt, solltet ihr das unbedingt tun, bevor ihr den dritten Teil anfangt.*** Rezension: Der dunkle Prinz: https://dragonflybooksandmoreblog.wordpress.com/2019/03/26/magic-academy-der-dunkle-Prinz/ Wie auch immer, Blayne wird selbst dem Leser sympathisch und ich persönlich habe, ebenso wie Ryhia begonnen, den Erstgeborenen ins Herz zu schließen. Finally: Die Autorin hat wieder alles gegeben. Das Buch ist spannend von Anfang bis Ende. Es gibt neue Charaktere die der Leser direkt ins Herz schließt, (Wren), Tote und Verluste. Außerdem einen grausamen König mit 2 Söhnen deren Beziehung noch immer irgendwo ein wenig unklar ist. Wie stehen Darren und Blayne wirklich zueinander? Ich kann es ehrlich gesagt nicht sagen. Nach dem dunklen Prinzen dachte ich Darren traut ihm nicht, nach diesem Buch wieder rum.... Es ist sehr schwer zu sagen. Aber ich denke Band 4 wird aufklären auf welcher Seite Darren steht. Das Einbringen der Rebellen und Derricks erhöht die Spannung noch einmal um ein paar Grad und grade die Geschichte um Derrick macht einen ein bisschen traurig und wütend. Trotzdem sind wir Leser noch immer auf demselben Wissensstand wie Ryhia, was das Verständnis unsererseits nicht leichter macht. In dem Moment in dem Ryhia das Spiel durchschaut, durchschauen wir es auch. Nicht eher. Hätte ich als Leserin mehr Informationen gehabt, hätte ich das ganze viel eher begriffen, aber so lesen wir, zittern vor Erwartung und bleiben am Ende leicht geschockt und überrascht zurück. Mit einem bitteren Nachgeschmack, da wir auf die Täuschung hereingefallen sind. Im übrigen ist meine Prophezeiung aus der Rezension zu Band 2 halb wahr geworden und halb nicht. Ryhia hat sich blenden lassen. Aber trotzdem wird sie ab jetzt wieder auf grader Linie das Richtige tun. Vielleicht ist ihr dann irgendwann egal, dass sie nicht die Nummer 1 ist. Manchmal ist es eben besser nur die Nummer 2 zu sein. Band 4, ich freu mich auf dich. *Bestellt ist er schon!

Lesen Sie weiter

Meinung: Nach dem überraschenden Ende des 2. Teils war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Denn Darren und Ryiah dürfen zusammen sein und sind verlobt. Endlich. Doch leider könne sie kaum Zweisamkeit genießen, denn sie bleiben auch Kriegsmagier und müssen ihren Dienst antreten. Hinzu kommt noch die Kandidatur für die schwarze Robe. Somit tritt sie ihren Dienst getrennt von Darren an und trainiert für den Wettkampf, damit sie Darren besiegen kann. Doch die Rebellen machen immer mehr Probleme, Ryiah muss sich an die Gepflogenheiten des Hofes anpassen und gerät immer mehr in die politischen Geschehnisse. Ich hatte zu Beginn etwas Probleme mit Ryiah. Wir kenne sie als willensstarke und kämpferische Frau und folgen ihr und Darren jetzt schon ein paar Jahre. Doch in diesen Band hat sie endlich ihr Glück mit Darren gefunden, doch zweifelt sie sehr an sich selber und ihrer Kraft. Denn die Kandidatur beschäftigt sie stark und sie macht sich viele Gedanken darum, was die anderen von ihr denken. Wirklich auf ihre Mitstreiter in der Armee geht sie dann aber nicht ein und igelt sich ab. Zwischenzeitlich war ich ein wenig genervt von ihrer Art. Das Verhältnis zum König und Darrens Bruder Blayne fand ich hingegen sehr interessant, da sie ja eben aus niederen Stand kommt. Gerade Darrens Bruder hat mich sehr überrascht und durch die Geschichten, die wir um die Königsfamilie erfahren, bin ich den beiden doch etwas näher gekommen. Ich fand den Spannungsbogen sehr lang gezogen. Wie auch im vorherigen Band gab es immer mal wieder kurze interessante Momente, doch sonst plätschert es etwas dahin. Erst später zu den Wettkämpfen um die Schwarze Robe und die darauffolgende Geschehnisse nimmt es wieder extrem an Fahrt auf. Gerade das Ende ist wieder ein typischer Cliffhanger, der natürlich auch mich auf den nächsten Band anfixt. Fazit: Ryiah war für mich ab und an etwas anstrengend in diesem Band, aber typisch kampflustig unterwegs. Anfänglich sind ein paar Längen drin, doch ab der Hälfte nimmt die Spannung stark zu und man wird wieder mitgezogen. Gerade das Ende ist sehr herzergreifend und typisch mit Cliffhanger, so dass man höchstwahrscheinlich an der Reihe dran bleibt. Danke an den cbt Verlag und das Bloggerportal Randomhouse für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Ryiah hat es geschafft: Sie ist Kriegsmagierin und verlobt mit der Liebe ihres Lebens. Doch sie will noch höher hinaus. Bald ist die Wahl zum Schwarzen Magier und Ry will antreten. Doch auch Prinz Darren, ihr Verlobter, beansprucht dieses Recht für sich. Ein Jahr haben sie noch um sich vorzubereiten. Durch die Verlobung mit Prinz Darren kommen auf Ry Pflichten einer Prinzessin zu. Doch Ry will noch nicht so eng an den Palast gebunden sein, weswegen sie wieder zu einem Stützpunkt fährt und gegen Rebellen und andere Gegner kämpft. Doch nichts ist wie früher, denn sie wird von allen Seiten kritisch beäugt. Wenigstens ein paar ihrer alten Freunde und ihr jüngster Bruder verhalten sich normal. Aber in Ferren’s Keep, dem Stützpunkt, ist nichts wie es scheint, und Ry hat noch so einiges vor sich… Der dritte Band der Magic Academy-Reihe ist fesselnd und magisch. Viel Romantik, doch leider auch Verrat und Hass sind dabei. Ob dieser Band den vorherigen toppen kann, möchte ich nicht entscheiden, weil beide sehr interessant geschrieben sind. Wieder einmal schildert die Autorin den Unterschied zwischen Arm und Reich. Sie erklärt verständlich, wie die Menschen der jeweiligen „Stände“ ticken. Die Charaktere dieses dritten Bandes gefallen mir bisher am besten. Ob Ry, Darren, Alex, Ella, Rys Familie oder die anderen Adligen und Soldaten bzw. Magier, alle sind vorzüglich beschrieben und ihre Gedankengänge bzw. Handlungen nachvollziehbar. Zwar ist man bei einigen Geschehnissen erst verdutzt, doch am Ende wird alles geklärt. Das Cover ist in schönen wilden Grüntönen gehalten und Ry steht im Vordergrund mit einem Blitzschwert: Ein sehr ansprechendes Cover mit anregendem Titel. Insgesamt ein echt tolles Buch! Sophie Heuschkel, 13 Jahre

Lesen Sie weiter

Hallo an alle Lieben, heute möchte ich Euch den dritten und einfach genialen Band der Magic Academy Reihe vorstellen. Und das beste ist, der vierte Band ist schon für das kommende Frühjahr angekündigt! Dieser Band baut direkt auf die Geschehnisse seines Vorgängers auf, was es mir persönlich leicht gemacht hat, die Geschichte weiterzuverfolgen. Besonders hat mir der Schreibstil gefallen, einfach, aber dennoch schafft es die Autorin, immer einen Hauch von Spannung einfließen zu lassen. Genial fand ich auch den Aufbau der Handlung, denn die Taten der Portagonisten aus dem zweiten Band lassen nun langsam aber sicher auch die Folgen daraus erkennen. Wie genau Ryiah, und Darren damit umgehen erfahrt Ihr hier: Wer die ersten beiden Bände noch nicht kennt, der sollte hier lieber nicht weiterlesen, spoilergefahr: Wir begleiten Ryiah, die sich jetzt mit dem Leben einer Kampfmagierin herumschlagen muss, nachdem Sie die Prüfung bestanden hat und als Magierin der Schwarzen Robe anerkannt wurde. Ihre Fähigkeiten befördern Sie zu einer Magierin der zweiten Rangstufe, nur übertroffen von Prinz Darren. Nun kann Ryiah endlich Ihren Traum leben und sich auf Ferrens Keep stationieren lassen, einer Festung weit oben im Norden des Landes. Aber auch eine sehr gefährliche Gegend, denn Überfälle und der drohende Krieg mit dem benachbarten Königreich Calthoth machen die Patrouillen alles anderes als sicher. Zudem muss Ryiah sich auch noch (zu allem Überfluss) mit den Vorurteilen Ihrer Kammeraden herumschlagen, die ebenfalls an der Grenze patrouillieren. Diese glauben durch Ihre Verlobung mit Prinz Darren erhalte Ryiah eine Vorzugsbehandlung, würde Ihr alles in den Schoß fallen, ohne harte Arbeit. Wütend über Ihre Kammeraden (die allesamt keine Ahnung haben, so Ryiahs Meinung) stürzt sie sich in Ihr Training, denn die große Prüfung für den Meistermagier der schwarzen Robe stehen schon in einem Jahr an! Ein Titel den Ryiah erringen will, um es endgültig allen zu zeigen. Doch wie sich die Situation mit dem feindlichen Calthoth zuspitzt, Ryiah Ihrer neuen Rolle als Verlobte des Prinzen gerecht wird, neue Bündnisse geschlossen werden, das dürft Ihr dann selbst lesen. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen und ich hatte Spaß am lesen. 5 Sterne. Drachige Grüße Eure Reading Dragonlady

Lesen Sie weiter