Rezensionen zu
Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode

Jasmin Arensmeier

(107)
(24)
(0)
(0)
(0)
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Schon seit ein paar Jahren habe ich den Wunsch ein Bullet Journal zu starten. Doch bisher habe ich mich nicht getraut. Wer auf Instagram oder Pinterest nach dem Stichwort Bujo oder Bullet Journal sucht, findet Unmengen an wunderschön gestalteten Seiten. Das hat mich jedoch eher abgeschreckt als ermutigt, da ich mich nicht als große Künstlerin sehe. Zudem war mir persönlich auch nicht wirklich bewusst, für was genau man ein Bullet Journal eigentlich benutzt. Dabei hat mir das Buch “Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode” von Jasmin Arendsmeier sehr geholfen. Auf fast 200 Seiten gibt die Autorin Einblick in ihr eigenes Bullet Journal und erklärt dabei die wichtigsten Grundlagen. Das Buch ist in fünf Kapitel unterteilt. Im ersten Kapitel “Was ist Journaling” wird unter anderem erklärt was für Material hilfreich ist und was genau die Bullet Methode eigentlich ist. Ich empfehle jedem dieses Kapitel auf jeden Fall anzusehen, da es wirklich hilfreich ist und man mehr Gefühl dafür bekommt, wie man das Journaling am besten für sich nutzen kann. Im nächsten Kapitel “Der Blick ins Buch” gibt es spezifische Beispiele für die Nutzung des Journals, sowie einer Vielzahl an Methoden. Besonders gut gefallen hat mir hierbei, dass auch erklärt wurde wie man ein Journal nutzen kann um seine Ziele zu setzen und zu erreichen. Außerdem gab es Ideen für bestimmte Seiten, wie beispielsweise Dankbarkeitslisten oder eine Seite für Ausgaben. Das dritte Kapitel “Die Gestaltung deines Journals” beschäftigt sich unter anderem mit Designelementen wie Überschriften und Banner. Hier geht es vor allem um die Ästhetik deines Journals und wie du schöne Seiten gestalten kannst. Das Kapitel liefert verschiedene Beispieldesigns und macht Mut selbst sich an den Sachen auszuprobieren. Im vorletzten Kapitel “Do-it-yourself.Projekte” geht es nicht mehr wirklich um die Bullet Methode, sondern vielmehr um das Drumherum. So gibt es zum Beispiel eine Anleitung um einen Einband zu basteln oder einen Stiftehalter. Das aller letzte Kapitel “Inspiration finden” gibt einem noch viele verschiedene Ideen mit auf den Weg und Tipps wo man noch mehr Inspiration finden kann. Spannend fand ich dabei eine Liste, die 99 verschiedene Ideen für Listen und Module aufzeigt. Von der wohlbekannten “Bucketliste” bis hin zu einer “Minimalismus-Challenge” ist alles vertreten. Die Erklärungen der Autorin fand ich sehr gut zu verstehen und ich finde toll, dass es in dem Buch nicht nur darum ging ihr eigenes Journal vorzustellen, sondern wirklich zu erklären wie man ein Journal sinnvoll gestalten kann. Außerdem wurden auch Möglichkeiten präsentiert, wie man sein Journal mit wenig Aufwand schön gestalten kann. Ich glaube das Buch kann sowohl Anfängern, als auch Fortgeschrittenen viel beibringen. Mir hat das Buch geholfen ein Journal zu starten und herauszufinden, was mir dabei Spaß macht. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne ein Journal starten möchte aber nicht weiß wie.

Lesen Sie weiter

Da bekommt man ein Bullet Journal geschenkt und weiß damit eigentlich gar nicht so richtig etwas anzufangen. Ich bin leider auch nicht der kreativste Kopf, was solche gestalterischen Aspekte angeht und so saß ich ziemlich motiviert, aber unendlich planlos vor den leeren Seiten mit den kleinen, blassen Pünktchen. Dank dem Buch "Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode" habe ich die Leere zwischen den Klappen aber schnell füllen können. Hier findet man nicht nur Ideen für Tracker, Kalender und Listen, sondern auch viel Input zur Gestaltung, Erklärungen zu verschiedenen Materialien und unheimlich viel Inspiration! Ich bin unheimlich begeistert und nutze es fast täglich seit es bei mir eingezogen ist und kann es jedem nur ans Herz legen, der sich mit der Bullet-Methode auseinandersetzt. Auch für eingefleischte Journal-Fans bestimmt ein tolles Buch!

Lesen Sie weiter

Ein wirklich hilfreicher Ratgeber bzw. ein hilfreiches Handbuch, um das Handwerk zum perfekten Bullet Journal Gestalten zu erlernen. Es gibt passende Tipps, um beispielsweise die Kalligrafie zu erlernen, sodass selbst der kleinste Anfänger das Bullet Journaling erlernen und dabei Spaß an der alltäglichen Planung haben kann.

Lesen Sie weiter

Neues Jahr, neue Vorsätze - so habe ich mir für 2021 vorgenommen, eine Art Bullet Journal bzw Reading Journal zu führen. Über die Jahre habe ich zwar schon einiges in die Richtung gestaltet und gemacht, jedoch nie wirklich richtig. Das Journal hatte ich schnell bestellt, doch so einen richtigen Plan vom Bullet Journaling und seinen Basics hatte ich bis jetzt noch nicht. Also habe ich zu diesem tollen Buch gegriffen. Und ich bin wirklich, wirklich begeistert. An sich bin ich ein recht kreativer Mensch, und dadurch hatte ich etwas Angst, dass dieses Buch über Bullet Journaling einfach nur ein Zusammenschnitt einiger Pinterest Posts ist, und ich absolut nichts mitnehmen kann. Doch ich kann das Buch wirklich nur allen empfehlen, egal ob neu dabei oder alter Hase. Die Autorin gibt viele schöne Einblicke in ihr BuJo, man kann sich von den Bildern wirklich richtig gut inspirieren lassen. Doch was mich überzeugt hat, war die Recherche über das Thema Bullet Journaling. Es werden die Ursprünge erklärt, verschieden Beispiele gegeben, was die gängigsten Methoden sind und noch so viel mehr! Richtig informativ und ich freue mich jetzt noch mehr darauf, mein Journal zu gestalten. Klare Empfehlung von mir.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Mit diesem DIY-Ratgeber lernt man die Grundlagen der Bullet-Methode kennen. Dieses Buch bietet viele Anregungen zur Gestaltung und zum praktischen Aufbau eines Journals. Meinung: Die meisten Kalender sind eher langweilig und nicht sonderlich individuell aufgebaut, deshalb habe ich mich entschieden meinen eigenen Kalender zu gestalten. Anfangs habe ich mich noch von Jasmin Arensmeiers Videos auf YouTube inspirieren lassen, aber mit diesem Buch ist alles noch viel einfacher, denn man lernt mit zahlreichen Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen. Die Autorin Jasmin Arensmeier nimmt den Leser mit diesem Buch an die Hand und vermittelt in einem lockeren Schreibstil wertvolle Tipps und Tricks. Tolle Fotos und praktische Vorschläge decken wirklich alle Inhalte und Fragen ab, die beim Thema Bullet Journaling aufkommen. Fazit: „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“ von Jasmin Arensmeier ist eine kreative Inspiration und auch eine wunderbare Motivation für Anfänger und Fortgeschrittene. Die vielen Vorschläge und Anregungen zur Gestaltung und zum praktischen Aufbau eines Journals haben mich begeistert und deshalb gibt es 5 von 5 Sternchen.

Lesen Sie weiter

Das Buch hat mich persönlich sehr viel weiter gebracht. Wie so viele andere bin ich selber "Fan" der Prokrastination. Mit diesem Buch und den tollen Anleitungen habe ich es endlich geschafft meinen inneren Schweinehund zu überwinden und an meinen Zielen zu arbeiten.

Lesen Sie weiter

Ein Bullet Journal, ich habe im Netz schon einige tolle Seiten gesehen. Sie sind immer toll gestaltet und irgendwie möchte ich das auch gerne für mich hin bekommen. Da kam mir „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“ von Jasmin Arensmeier doch gerade recht. Die optische Gestaltung dieses Buches ist sehr gelungen. Die Abbildungen sind ansprechend und aussagekräftig. Es werden viele hilfreiche Hinweise gegeben. Die Erläuterungen zu den einzelnen Punkten sind leicht verständlich und nachvollziehbar. Insgesamt ist „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“ also ein gelungenes Werk das sehr hilfreich ist und viele Anregungen gibt. Allerdings finde ich die Reihenfolge der einzelnen Themen nicht unbedingt ganz glücklich aber durch die Inhaltsübersicht zu Beginn kann man das „Problem“ recht leicht umgehen. Im Inhalt geht es hauptsächlich um: Memo für dich Was ist Journaling? Der Blick ins Buch Die Gestaltung deines Journals Do-It-yourself-Projekte Inspiration finden Mir haben hier besonders die Tipps sehr geholfen und gefallen, ebenso die Hilfsmittel die hier angewandt wurden. Auf manche einfache Lösungen kommt man einfach nicht. Fazit: Mir hat „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“ sehr gut gefallen. Mit der Reihenfolge der Themen war ich nicht ganz glücklich aber das „Problem“ kann man durch die Inhaltsübersicht umgehen. Die Tipps sind sehr wertvoll und insgesamt ist das Buch sehr ansprechend und verständlich gestaltet. Für Anfänger wirklich klasse. Ich kann „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“ sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter

Bullet Journal

Von: Luci

29.03.2020

Wisst ihr eigentlich was ein Bullet Journal ist? Das ist ein Notizbuch, welches man selbst gestaltet, als Kalender, zum Ziele verwirklichen, als Planer und zum Kreativität ausleben. Sozusagen ein persönlicher Lebensplaner. Die Methode des Bullet Journals ist von Ryder Carroll, er ist quasi der “Erfinder” des Bullet Journals und hat dazu ebenfalls ein Buch geschrieben. Die Autorin erklärt auf anschaulich gestalteten Seiten, was ein Bullet Journal genau ist, wie man es gestaltet, was für Materialien man benötigt und vieles mehr. Zwischen den beschriebenen Seiten befinden sich Bilder, die das Beschriebene nochmal veranschaulichen. Zwischendrin sind immer ein paar Tipps niedergeschrieben, welche auf Erfahrungen von Jasmin Arensmeier beruhen. Diese helfen nochmal explizit weiter und man kann sich alles genau vorstellen. Ich führe selbst ein Bullet Journal und auch ein Reading Journal (dasselbe, nur dass es darin nur ums Lesen geht). Das Buch hat mich weitergebracht, somit konnte ich meinen kreativen Horizont erweitern. Auch die Bilder haben mir allesamt gefallen, sie sind selbst fotografiert aus dem Bullet Journal der Autorin. Das Buch liefert Inspirationen und motiviert, selbst ein Bullet Journal zu beginnen (wenn dies nicht schon geschehen ist). Ich finde, es sind so viele neue Eindrücke mit diesem Buch verbunden, dass man es nicht lange am Stück lesen kann. Man muss erstmal eine Pause machen und sich das ganze genau vorstellen. Deshalb ziehe ich einen Stern ab. Das Buch an sich hat mir sehr gut gefallen, doch ich konnte es eben nicht so verschlingen, wie ich es sonst gerne mache. Das mag für andere nicht störend sein, doch mich persönlich hat es eben gestört. Das Buch ist ideal für Anfänger und leichte Fortgeschrittene eines Bullet Journals, es wird alles eben ganz genau erklärt. Jedes Thema wird nochmal aufgegriffen, und ist für den weiteren Verlauf wichtig. Ein Bullet Journal ist immer individuell, kreativ und auf seine Art und Weise schön. Man kann wirklich fast alles darin gestalten, es ist perfekt, um am Tag mal ein paar ruhige Minuten zu haben. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter