Rezensionen zu
Black Dagger - Rhage & Mary

J. R. Ward

BLACK DAGGER Doppelbände (2)

(21)
(7)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

☼ Klappentext Doppelband 2 der BLACK DAGGER-Saga: Enthält "Ewige Liebe" und "Bruderkrieg" Rhage, der tödlichste Vampirkrieger der BLACK DAGGER, muss den schwersten Kampf seines Lebens ausfechten: Er hat sich in die wunderschöne Mary verliebt, und sie sich in ihn. Doch Mary ist ein Mensch ... Quelle: Heyne fliegt ☼ Meinung Die Protagonisten Rhage und Mary entführen mich in ihre Welten, die unterschiedlicher nicht sein können. Auch hier gibt es wie im Band zuvor 3 verschiedene Welten voller Gefahren, Angst, Tod und konsequenten Entscheidungen, die das Leben der beiden auf den Kopf stellen wird. Mary, die ein Mensch ist, lebt ruhig und abgelegen von der Innenstadt und deren Alltag aus einer gewohnten Arbeit und der Hilfsbereitschaft für andere Menschen besteht, könnte nicht besser sein. Sie hat ein Haus über dem Kopf, verdient gutes Geld und führt ein ausgewogenes Leben. Sie kam mir in diesem Buch sehr sympathisch, kämpferisch, verletzlich, sensibel, unentschlossen und stur rüber und das ist etwas, was mir an Protagonisten immer so gefällt, weil sie weiß was sie will und was nicht und sowas ruft keine Langeweile bei mir hervor. Rhage, der ein Vampirleben im Hause der Bruderschaft der Black Dagger führt, war mir schon in Band 1 sehr ans Herz gewachsen. Klar ist er der gefährlichste und tödlichste Krieger, aber er hat auch eine weiche, ängstliche, sensible und verletzliche Seite an sich, die ihn umso sympathischer macht und wollen wir mal ehrlich sein.....er ist verdammt heiß von seiner Statur und Wesen her. Also von der Bettkante würde ich diesen jungen Vampir absolut nicht. Klar ist her jemand der gerne den Ton angibt, aber ich würde es mir nicht gefallen lassen und Kontra geben. Auch die anderen Charaktere in diesem Buch haben mein Herz wieder mal erweichen lassen und mich gefesselt vom ersten Augenblick an. Wenn man 1 Mal anfängt, kann man nicht mehr aufhören, sofern es einen mitreißt natürlich nur und das hat es ja. Werden Rhage und Mary zusammenfinden und ein gemeinsames Leben führen können? Was für Geheimnissen haben Rhage und Mary? Ihr dürft gespannt sein :) ☼ Fazit Der Autor J. R. Ward hat mich auch mit der Fortsetzung in seinen Bann gezogen, so dass ich es innerhalb von 3 Tagen durchhatte. Es hat einfach Suchtpotential, weil man von seinem Schreibstil, als auch von den Charakteren und dem Cover, was mehr als einladend ist, auch wenns nur von schwarzer Farbe und der tollen Schrift auf den ersten Blick anders rüberkommt, fasziniert ist. Ich habe dieses Buch vom Bloggerportal / vom Heyne Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, um es zu rezensieren und es lohnte sich auf jeden Fall wieder mal. Im 3. Band wird es dann um Zhadist und Bella gehen und ich bin so gespannt darauf, da mir dieser Vampir nämlich auch nicht spurlos am Körper vorbei geht, weil er irgendetwas hat, was mich magisch anzieht ☼ Bewertung Cover: 5,0 Schreibstil: 5,0 Charaktere: 5,0 Handlung: 5,0 Eure Bella ☼

Lesen Sie weiter

Mit „Black Dagger Rhage & Mary“ von J.R. Ward erscheint die beliebte Fantasyserie nun in einem neuem Gewand, hier findet ihr die Bücher „Ewige Liebe“ und „Bruderkrieg“ zusammengefasst. Inhalt: Hat Rhage bereits im Vorband eine Nebenrolle eingenommen, geht es in diesen Band um ihn. Er ist der tödlichste aller Vampirkrieger der BLACK DAGGER und muss den schwersten Kampf seines Lebens ausfechten, denn er hat sich in die wunderschöne Mary verliebt, und sie sich in ihn. Doch Mary ist ein Mensch und das ist noch nicht das größte Problem, denn Rhage ist mit einem Fluch belegt. Meinung: Dies ist der 2. Band der Serie und verspricht, wie bereits sein Vorgänger einen spannenden Lesegenuss. So nimmt die Autorin ihre Leser wieder mit auf eine fantastische Reise in die Welt der Vampire. Im Vordergrund stehen dabei zwar Rhage und Mary, aber es gibt auch ein Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren. Mittlerweile wird der Leser in einen regelrecht Sog gezogen, dass er sich dieser Reihe nicht entziehen kann, auch mir erging es so. Nach dem ersten Band musste ich einfach wissen wie es weitergeht und es wird sicherlich nicht der letzte Band gewesen sein, den ich von der Autorin und dieser Reihe gelesen haben. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und leicht, so dass man förmlich durch die Seiten fliegt. Die Gefühle der einzelnen Protagonisten werden sehr gut dargestellt und lassen den Leser mit fiebern. Auch die erotischen Szenen sind sehr gut verpackt. Sehr interessant und informativ ist an dieser Serie auch immer das Bonus Material im Anhang. Hier verrät die Autorin weitere Geheimnisse um ihrer Protagonisten. Weiterhin werden auch einzelne Begriffe noch einmal ausführlich erklärt. In Kürze: Schreibstil: locker und leicht, flüssig zu lesen Charaktere: wirken realistisch und lassen den Leser mit fiebern Inhalt: gut zu lesen, aber etwas mehr Spannung und der Roman währe perfekt Fazit: hier gerät man beim Lesen in einen Sog, denn man sich nicht entziehen kann. Eine Reihe mit Suchtpotential, locker und leicht geschrieben.

Lesen Sie weiter

Der Schreibstil ist, wie auch schon bei Band eins, super flüssig zu lesen und man merkt gar nicht wie die Seiten nur so dahin fliegen, bis man plötzlich am Ende des Buches ist. Erzählt wurde die Geschichte wieder aus verschiedenen Perspektiven, doch die größten Teile übernehmen natürlich die Protagonisten Rhage und Mary. Rhage hat man schon im ersten Band als Nebencharakter kennengelernt, und nun lernt auch er seine Partnerin kennen. Man merkt besonders, wie sehr Rhage unter seinem Fluch, den er vor 100 Jahren aufgrund einer Dummheit erhalten hat, leidet und wie sensibel er eigentlich unter seiner harten Schale ist. Ich hatte teilweise wirklich Mitleid mit Rhage, denn auch von Mary muss er viel einstecken. Mary lernt man in diesem Teil erst neu kennen. Sie ist eine starke und mutige Frau, die schon viel durchmachen musste und sich davon nicht hat runterziehen lassen. Die erste Zeit tut sie Rhage oft unrecht, doch mit der Zeit harmonieren sie super zusammen und man spürt die tiefe Verbundenheit zwischen den beiden. Außerdem hat mir wieder gut gefallen, dass man neue Einblicke in die Welt der Lesser erhält, den Gegenspielern der Vampire. Lag im ersten Band der Focus auf Mr.X , lernt man nun Mr.O näher kennen und wie er mit all dem umgeht.

Lesen Sie weiter

Nach Beenden des ersten Bands der Black Dagger Reihe musste ich sofort mit der Geschichte über Rhage und Mary weiterlesen. Mir gefallen die Sammelbände super und ich freue mich schon darauf die Reihe in meinem Regal wachsen zu lassen. Der dritte Band ist heute bei mir angekommen und ich werde die Reihe sofort weiterlesen. Den Schreibstil von J. R. Ward empfand wieder ich als super fließend und geradezu inhalierend geschrieben. Auch den zweiten Band hatte ich in einem guten Tag ausgelesen und ich werde gleich mit dem dritten Band weitermachen. Der zweite Band wurde ebenfalls aus verschiedenen Sichten geschrieben. Ich habe dieses Mal nicht mitgezählt, aber ich glaube es waren noch mehr als beim Reihenauftakt. Die größten Parts übernehmen die Protagonisten Mary und Rhage. Rhage habe ich bereits im ersten Band ein bisschen näher als Nebencharakter kennen gelernt und ich war umso gespannter darauf seine Geschichte zu lesen und besonders seine Partnerin endlich kennen zu lernen. Er wurde vor Jahren aufgrund seiner Dummheit und seines Leichtsinns verflucht, weshalb er mit einer Bestie in sich Leben muss, die nach außen tritt, wenn er unausgeglichen ist. So soll er durch die Strafe lernen sich selbst im Zaum zu halten. Erst in diesem Buch merkt man so richtig, wie sehr er unter der Bestie leidet und wie sensibel er ist und unter seiner harten Schale sein kann. Mary lernte ich in diesem Buch erst neu kennen. Bereits nach ein paar Seiten mochte ich sie sehr gerne und besonders zusammen mit Rhage. Die beiden harmonieren so super zusammen. Doch auch sie hat kein leichtes Schicksal. Sie hat bereits einmal den Krebs - Leukämie - besiegt, aber nun ist er zurück gekehrt und es sieht gar nicht gut für sie aus. Dann lernt sie Rhage kennen und es ist noch schwerer vielleicht Lebewohl zu sagen. Doch auch die Feinde der Vampire, die Gesellschaft der Lesser unter ihrem Herrscher Omega ruhen nicht. Sie gehen immer forscher vor und wollen um jeden Preis die Bruderschaft und anschließend alle Vampire vernichten. Aber die Black Dagger geben nicht auf und schlagen mit all ihrer Stärke unerbittlich zurück. Ich bin gespannt wie der Jahrhunderte schon andauernde Kampf weitergehen wird. Auch der zweite Band der Black Dagger Reihe gefiel mir von Anfang an super. Rhage und Mary harmonieren super zusammen und ich freue mich schon auf den dritten Band, den ich als nächstes lesen werde. Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Um was geht es? In diesem Buch geht es hauptsächlich um Rhage und Mary. Mary ist ein normaler Mensch ohne Vampirgene ect. Sie hat auch keine Ahnung von der Existenz der Vampire, bis sie auch Rhage trifft. Rhage gehört der Black Dagger, der Bruderschaft an. Doch er hat es nicht leicht, er wurde durch einen Fluch belastet. In ihm wütet ein Tier, das er nicht mehr lange bändigen kann. Besonders in Marys nähe ist es nicht leicht. Aber dennoch braucht er sie. Meinung: Schon im ersten Band fande ich den Einstieg in das Buch nicht ganz so leicht. Aber im laufe des Buches habe ich langsam durchgeblickt. Deswegen dachte ich, ich hätte im zweiten Band keine Schwierigkeiten. Allerdings war es auch im zweiten Band etwas kompliziert. Der Anfang war etwas lang, bis Rhage und Mary sich endlich mal näher gekommen. Das Ende dagegen ging irgendwie total schnell, das hätte ich mir etwas länger gewünscht. Es war etwas verwirrend, die Erklärungen konnte ich nicht immer ganz nachvollziehen und auch nicht überzeugen. Mir kam es so vor, als hätte die Autorin selbst nicht gewusst, warum genau es so Enden kann und hat eben etwas zusammengeschrieben, dass eben einigermaßen logisch klingt. Sonst war der Schreibstil wirklich toll. Ich konnte das Buch wirklich nicht aus den Händen legen. Man kann die Gefühle wischen Mary und Rhage wirklich spüren. Man fiebert mit den beiden mit. Leider waren mir die anderen Black Dagger Brüder nicht ganz so sympathisch, ich hatte gehofft mehr über die Brüder zu erfahren. Wie es zwischen Wrath und Beth weiter geht,... Trotzdem macht die Reihe süchtig!! 4 von 5 Cupcakes Ich freue mich auf den nächsten Doppelband. ;)

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Die Reihe ist einfach wunderschön und das Cover passt perfekt zu dem vorrigen Band. Bei diesem ist der Titel in einer dunkelroten Schrift und sonst gleicht es dem anderen mit den schönen Ornamenten in der Mitte. Ich war schon von der ersten Seite an gefesselt und habe die 605 Seiten in 2 Tagen verschlungen, wenn das nicht für das Buch spricht weiß ich auch nicht. Rhage ist ein absoluter Frauenheld und hat einen massigen Verschleiß an gefühlslosem Sex mit unbekannten Damen. Nie könnte man sich vorstellen das er sich nur auf eine Frau konzentrieren kann oder sich überhaupt verliebt. Nach und nach wird einem klar warum er so ist und wieso er überhaupt so ein Aufreißer ist. Auf ihm liegt ein Fluch der ihn zu einem unberechenbarem Monster macht wenn er sich nicht unter Kontrolle hat und die haben die Black Dagger Brüder allesamt selten. Mary ist ein Mensch und sie ist einfach eine wundervolle Protagonistin. Sie hat eine sehr schwere Vergangenheit was sie aber nicht zu einem Opfer macht sondern für mich zu einer Heldin. Sie kämpft um ihr Leben, für die Liebe und für die Menschen um sich herum. Ich würde sie als herzensgut und stark bezeichnen. Als Mary Rhage kennen lernt ist sie völlig fasziniert aber lässt sich von ihm nicht gleich einwickeln was ich lustig und spannend fand. Das Buch ist zwar hauptsächlich auf die beiden bezogen aber trotzdem bekommt man immer wieder Einblicke in die Welt der anderen Brüder. Die Sicht beim lesen schwankt von einem zum nächsten und es bleibt keine Pause zum Luft holen. Wenn es bei den beiden gerade friedlich ist dann passiert im gleichen Moment etwas spannendes bei den anderen Brüdern. Das Buch ist ein Schlafkiller und kaum hatte ich es beendet könnte ich direkt mit dem nächsten beginnen. Fazit Auch jetzt beim rereaden des Bandes kann ich nicht die Finger von der Reihe lassen und die Autorin schafft es mich genau wie beim ersten mal zu fesseln. Die Welt der Black Dagger ist einfach einmalig, spannend, erotisch und witzig.

Lesen Sie weiter

Jetzt musste bei mir der zweite Doppelband der Black Dagger Reihe dran glauben. Und ich muss sagen das ich das Buch innerhalb einer Nacht vernichtet habe. :) Die Covergestaltung lehnt sich an den ersten Band an. Sehr schlicht und doch elegent. Wie das kleine Schwarze. ;) Auf dem Buchrücken steht eine große fette Zwei, so kapiere sogar ich - ich kann mir Reihenfolgen ganz schlecht merken - das dies der zweite Band ist. Der Titel wurde hier in rot gehalten, warum erschließt sich mir nicht, aber es gefällt mir sehr gut. Ich habe leider immernoch das Problem mit dem Buchrücken. Während dem Lesen muss ich immer ein bisschen aufpassen, was meinen Lesespaß aber nicht gemindert hat. J. R. Ward's Schreibtechnik hat sich sogar noch gebessert, wenn das überhaupt möglich wahr. Und auch in diesem Band hat sie die perfekte Mischung aus Liebe, Romantik, Action, Spannung und Blutvergießen hinbekommen. Es gab viele Wendung - einige waren vorhersehbar, andere weniger. Das Glossar musste ich nicht mehr ganz so oft wie im ersten Band benutzen. Aber ich bin froh, dass es hier auch eines gab. Wie auch in der letzten Rezension, gehe ich auch hier nur auf das Protagonistenpaar ein, weil es einfach zu viele sind. Rhage wurde verflucht von der Jungfrau der Schriften, er trägt in sich ein Monster/Bestie die immer hervorkommt, wenn er die Beherrschung verliert. Somit ist er nicht nur eine Waffe gegen die Lesser, sondern auch eine Gefahr für seine Freunde und auch für Mary. Ich finde es gut, dass mal einer die ganzen One Night Stand leid ist. Und seine Julia sucht. ♥ Mary ist nicht wirklich selbstbewusst, sondern unscheinbar. Durch ihre Krankheit und ihre Selbstzweifel kann sie es nicht glauben das Rhage sie begehrt. Was absolut nachvollziehbar und verständlich ist. Hut ab, dass Mary richtig authentisch dargestellt wurde. Als Leser bemerkt man, dass die Autorin hier nachgeforscht und sich mit dem thema Krebs auseinander gesetzt hat. Die Beziehung der Beiden entwickelt sich ganz toll, als Leser kann man das ganz toll verfolgen. Die Beiden harmonieren perfekt und ihre kleinen Macken verniedlichen die Beziehung noch. Romeo hat nun seine Julia gefunden. Hach, ich schmelze dahin. Okay, ich muss doch noch was zu den anderen Charakteren sagen: Man lernt Bella und Zsadist besser kennen. Was mir gut gefällt, da sich das nächste Buch um die Beiden drehen wird. Ich bin gespannt. Auch die bösen Buben planen und hecken einiges aus in diesem Band. Natürlich führen sie auch das ein oder andere aus. Aber ich denke der Rundumschlag kommt erst noch. Und bis dahin werden meine Nerven auf die Probe gestellt. Die Handlungsorte variieren ein bisschen. Es kommen neue dazu und die alten werden schön mit in die Geschichte eingebracht. Beschrieben wurden sie auch wieder einmal sehr gut. Das Ende hat mir ausgezeichnet gut gefallen. Die Beiden bekamen ihr HappyEnd und ich meines. Klar das es ein Cliffhanger gibt und dieser ist besonders groß. :) Ich verrate absolut nichts. ;) Es tut mir leid, aber ich kann gar nicht anders als dieses Buch in den Himmel zu loben. Und ich bin auch wieder total euphorisch. Der nachfolgende Band steht bei mir auch schon bereit. Ob ich hier eine Leseempfehlung ausspreche? ich wüsste nicht einen Punkt der dagegen spricht. ;)

Lesen Sie weiter

„Black Dagger: Rhage und Mary“ ist wieder ein Doppelband der Erfolgsserie Black Dagger. Hier wurden die Bände 3 & 4, also „Ewige Liebe“ und „Bruderkrieg“ von J.R. Ward zusammengefasst und haben zusätzlich noch eine neue tolle Hülle bekommen. Wie aus dem Titel hervorgeht, handelt das Buch von dem Bruder Rhage und Mary. Taschenbuch: 608 Seiten Verlag: Heyne Verlag (12. Oktober 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453317122 Preis Taschenbuch: 9,99€ Originaltitel: Lover Eternal Klappentext Rhage, der tödlichste Vampirkrieger der BLACK DAGGER, muss den schwersten Kampf seines Lebens ausfechten: Er hat sich in die wunderschöne Mary verliebt, und sie sich in ihn. Doch Mary ist ein Mensch … Meinung Das Cover ist auch hier wieder sehr schlicht gehalten. Durch die tollen dunklen Ornamente wird eine mystische Atmosphäre erzeugt. Die Bände „Ewige Liebe“ und „Bruderkrieg“ sind hier zu einem Doppelband zusammengefasst. Das Cover gefällt mir hier nun besser als bei den alten Covern. Auch finde ich es schöner, dass die Geschichte nun in einem Band erhältlich ist. In diesem Buch geht es, wie oben schon erwähnt, diesmal um den Black-Dagger-Bruder Rhage. Dieser ist mit einem Fluch belegt, sodass er sich manchmal in ein „Monster“ verwandelt. Zudem ist er auch noch einer der schärfsten und tödlichsten Kämpfer. An Frauen mangelt es ihm jedenfalls nicht. Mary dagegen ist ein Mensch. Somit fällt sie eigentlich klar aus seinem Beuteschema raus, aber ihr kann er nicht widerstehen. Er verliebt sich in sie, auch wenn sie ein Mensch ist. Die Liebe zwischen den beiden ist wirklich greifbar, auch wenn ein schreckliches Unglück sie auseinander zu reißen droht. Aber Rhage wäre nicht Rhage, wenn er nicht alle möglichen Dinge in die Wege leiten würde, um das Unglück abzuwenden. J.R. Ward nimmt ums mal wieder auf eine spannende Reise in die Black Dagger Welt mit. Ich liebe diese Serie einfach. Vom ersten Band an wird man in die Geschichte hineingezogen. Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Humor, Erotik, Spannung und Gefühle werden hier prima miteinander verbunden und erzeugen eine wunderbare Atmosphäre. Ich bin jedes mal traurig, wenn ich ein Buch beendet habe! Diese Reihe macht einfach süchtig. Die Brüder spielen dabei aber auch eine große Rolle. Mit ihrem derben Humor und ihrer Loyalität zueinander sind sie etwas ganz besonderes. Egal ob Wrath, V, Rhage, Purry oder Zadist. Man schließt sie alle sehr schnell ins Herz. Die Handlung ist spannend wie immer. Man wird weiter in die Welt der Vampire und Lesser eingeführt. An sich stellen die Bücher abgeschlossene Bände da, aber durch die Kriege zwischen Lesser und Vampire, die sich durch alle Bände ziehen, wäre es ganz sinnvoll, die vorherigen Bände auch zu kennen, damit man mit der Nebenhandlung auch klar kommt. Im Vordergrund stehen Rhage und Mary, aber auch bekannte Gesichter treten wieder auf bzw. neue werden eingeführt. Die Reihe lässt sich durch die vielen gefühlvollen Momente, vermischt mit heißen erotischen Szenen zu etwas ganz besonderes. Dabei wird es aber nie vulgär oder so. alles ist stilvoll beschrieben. Trotzdem geht es heiß her! Das Bonusmaterial in Form eines Interviews mit Rhage und einem passendem Steckbrief, sowie einer Zitate-Sammlung und eines Glossars ist wirklich super. Fazit Ein Roman voller Selbstopfer, Liebe, Freundschaft, Loyalität und noch so viel mehr. Rhage und Mary werden euch ziemlich schnell in ihren Bann ziehen! Einfach toll. Ich kann das Buch nur empfehlen. Aber seid gewarnt: Ihr werdet süchtig werden! Mein Dank geht an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

Lesen Sie weiter