Rezensionen zu
Entfesseltes Herz

J. R. Ward

BLACK DAGGER (26)

(19)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Jahrelang hat sich Trez Latimer wahllos mit Frauen vergnügt, doch nun hat er die Frau seines Lebens - seine Königin - gefunden. Doch das Schicksal ist grausam, denn die Vampirin Selena ist sterbenskrank und obwohl die Ärzte alles tun um sie zu retten, scheint es ein aussichtsloser Kampf zu sein. Als wäre das nicht schon genug, so fordert die Königin der S’Hisbe - dem Schattenvolk - dass Trez zurückkehrt und endlich seinen Platz als Auserwählter für die Prinzessin einnimmt. Doch wie sollte Trez in dieser Situation nur an eine andere Frau denken, doch seine Weigerung könnte den Krieg zwischen den Vampiren und den Schatten bedeuten... iAm Latimer steht immer voll hinter seinen Bruder und will ihm auch bei Selenas Kampf helfen, als reiste er heimlich ins Reich der Schatten um in der Bibliothek nach einem Buch über die Heilung von Selena zu suchen. Dort wurde er gefangenen genommen und lernte eine wunderbare, aber auch geheimnisvolle Frau kennen: Maichen. Sie half ihm und weckte zum ersten Mal das Verlangen nach einer Frau in ihm. Obwohl beide wissen, dass es lebensgefährlich ist beginnen sie sich heimlich zu treffen... Nachdem spannenden und sehr emotionalen ersten Teil der Geschichten von Trez und iAm war bereits klar, dass der zweite Teil ein trauriges und dunkles Buch werden würde. Dennoch baut die Autorin J.R.Ward immer wieder wunderbare Momente ein und macht die Geschichte der beiden Schatten zu einem Highlight der ganzen Black Dagger Serie. Voller Tempo und mit viel Gefühl zieht sie die Leser in ihrem Bann und obwohl es wieder viele Handlungen gibt, so liegt der Fokus dieses Mal klar auf den beiden Schatten. Während Selena und Trez, die beiden vom Schicksal geprüft sind, sehr viel Platz bekommen, läuft die Geschichte von iAm und Maichen leider etwas zu schnell und oberflächig ab. Gerade der Schluss der sehr spannend ist, wird doch sehr schnell abgehandelt. Das ist schade, denn die beiden sind zwei wirklich interessante Figuren, die gerne etwas mehr Platz bekommen hätten können. Ansonsten handelt es sich hier um einen starken Black Dagger Roman bei dem die Autorin wieder zu ihrer alten Bestform gefunden hat.

Lesen Sie weiter

Emotionen Pur

Von: Kiki

17.03.2016

Also WOW, der erste Teil war nur eine Einleitung für das was der zweite Teil zu bieten hatte. Beim lesen sagte ich zu meinem Mann: Meine Güte, was für eine Emotionsgeladene Geschichte, da hat die Frau Ward sich mal wieder selbst übertroffen. Es ging natürlich nahtlos weiter. iAm, der bei der s’Hisbe feststeckte, sich aber mit Maichen angefreundet hat. Was dann als Freundschaft weit hinaus ging und Maichen sich noch als große Überraschung entpuppte. s’Ex ist in meiner Sympathie Skala sehr gestiegen, hat er doch einen großen Verlust erleiden müssen. Er musste Trez immer noch ausliefern und hat mich wirklich in vielen Situationen überzeugt. Nachdem der König Assail aufs Dach gestiegen ist und ihm gedroht hatte ihm seine Drogengeschäfte wegzunehmen, hat er was getan, was ich so gar nicht erwartet hätte und das auf ziemlich brutale weise. Das hat meine Sympathie zu ihm wieder ein bisschen steigen lassen. Was mir ein wenig Sauer aufgestoßen ist, dass es von Sola nichts zu lesen gab, hatte ich mich darauf doch sehr gefreut, weil gerade sie mir zusammen mit Assail besonders gut gefiel. Naja, es kommen ja noch mehr Teile, wo es hoffentlich von ihr noch mehr zu lesen geben wird. Ja und die arme Layla, hat wie immer den schwarzen Peter gezogen. Sie tat mir so leid und Xcor hätte ich am liebsten in den Hintern getreten. Throe hat auch so einiges vorgelegt, was es für weitere Teile spannend macht. Rhage kämpfte immer noch mit seinen Gedanken und körperlichen Symptomen, bin sehr gespannt wie es hier weitergeht. Aber der wichtigste Handlungsstrang war natürlich Trez und Selena, die die Geschichte natürlich dominiert haben. Zwischen all den Wünschen die Trez ihr erfüllte und den berauschenden Sex den er ihr schenkte, hatten sie sich auch mal gezankt. Aber bei all den Aktivitäten die sie gemacht hatten, hing über ihnen eine dunkle Wolke, ob Selena die Krankheit überstehen wird oder nicht. Und ganz ehrlich, ich könnte schon wieder heulen wenn ich beim schreiben daran denke wie emotional das alles war, ich hatte richtig Angst weiterzulesen, hatte Angst davor was kommt. Und ab da war alles nur noch emotionsgeladen, es wurde noch mal richtig spannend und vieles überraschend (Mein güte, wie oft ich dieses Wort benutzen muss, aber es nun mal einfach so 😉 ). Einfach super und fesselnd geschrieben. Ich mag ab hier nichts mehr verraten, dass müsst ihr einfach selber lesen. Also ganz großes Kino und wie ich am Anfang schon geschrieben habe, hat J. R. Ward sich wirklich selbst übertroffen. Und jeder der die Reihe abgebrochen hat zu lesen, weil er dachte, da würde nicht mehr kommen, sollte sich das wirklich noch mal überlegen!

Lesen Sie weiter

Entfesseltes Herz ist der 26. Band der Black Dagger - Reihe von der Erfolgsautorin J. R. Ward. Es ist der zweite Band der um die Brüder iAm und Trez handelt. Er schließt unmittelbar an die Geschehnisse des vorletzten Bandes „Gefangenes Herz“ an. Taschenbuch: 416 Seiten Verlag: Heyne Verlag (8. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453317017 Preis Taschenbuch: 8,99€ Preis eBook: 7,99€ Originaltitel: The Shadows - Black Dagger 13 (Part 2) Klappentext iAm Latimer hatte sich geschworen, seinen Bruder Trez zu beschützen – doch er konnte weder dessen Schicksal noch seine selbstzerstörerische Lebensweise voller Sex und Drogen verhindern. Bis die Auserwählte Selena in Trez’ Leben trat. Und mit ihr Liebe und Leidenschaft. Zu spät? Denn die Königin der S’Hisbe fordert Trez als Pfand für ihre Tochter. Es gibt keinen Ort, an dem er sich jetzt noch verbergen kann. Als sich eine schreckliche Tragödie ereignet, müssen Trez und sein Bruder iAm ein ultimatives Opfer bringen … Meinung Lange mussten wir auf den neuen Band von J. R. Ward warten, aber wie immer hat es sich gelohnt! Die Handlung schließt direkt an das Ende des vorherigen Bandes an und wir werden wieder in die Welt der Black Dagger entführt. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig zu lesen. Man fliegt förmlich durch die Handlung. Ich liebe die Bücher von J. R. Ward wirklich sehr. Ich kann sie nur empfehlen. Man sollte aber vorher schon einige Bücher gelesen haben, damit man auch wirklich alles versteht. Es gibt viele verschiedenen Handlungen, die parallel zueinander ablaufen und ohne vorheriges Wissen, wahrscheinlich nur schwer nachvollziehbar sind. Aber es lohnt sich wirklich. Während im vorherigen Band der Schatten Trez und seine Auserwählte Selena eine sehr große Rolle gespielt haben, bekommt hier nun auch iAm eine sehr wichtige Rolle. Selenas Krankheit schreitet immer mehr voran. Trotzdem versucht Trez ihr so viele schöne Momente wie möglich zu bereiten. Egal ob Schmuck, Sex oder ein Besuch im Freizeitpark, alles ermöglicht er ihr. iAm trifft sich mit der angeblichen Dienstmagd der s'Hisbe Maichen. Schnell merken die beiden, dass es zwischen ihnen heftig knistert. Tatsächlich bricht iAm in dieser Nacht noch seinen Zölibat. Und er ist verdammt glücklich damit. Sein ganzes Leben lang hat er sich für Trez geopfert und immer für ihn gekämpft, da Trez als Gesalbter der Prinzessin der s'Hisbe versprochen ist. Doch Trez ist mit dieser, durch die Sterne gegebenen Tatasche, alles andere als zufrieden. Auch in diesem Band treffen wir wieder einige Alte bekannte. Egal ob Zadist, Phurry, V oder Butch. Alle sind wieder mit dabei. Besonders Rhage rückt sehr in den Vordergrund. Irgendwas ist da im Gange, aber was genau, wurde noch nicht geklärt! Umso mehr fiebere ich dem nächsten Band entgegen, damit sich dieses Rätsel löst. J.R. Ward lenkt wirklich geschickt das Augenmerk auf Rhage. Irgendwas ist da faul. Die Emotionen kommen in diesem Band wirklich nicht zu kurz. Selenas Krankheit schreitet immer mehr voran. Ein Ende scheint wirklich in Sicht zu sein. Dabei wird der Zusammenhalt der Brüder nochmals wirklich richtig deutlich. Gemeinsam versuchen sie einen Ausweg aus der verfahrenen Situation zu finden. iAm trifft sich dagegen weiter mit Maichen bis der Scharfrichter der s'Hisbe in dieses Treffen einmischt und die Wahrheit aufdeckt. Schon im vorherigen Abend ist mir klargeworden, dass Maichen nicht einfach eine Dienstmagd ist. s'Ex hat meine Annahme nur noch bestätigt. Die Königin der s'Hisbe wird immer ungeduldiger und will, dass Trez endlich wieder ins Territorium kommt und seiner Pflicht nachgeht. Dabei droht sie sogar mit Krieg gegen die Vampire. Jedoch schaffen es die Schatten ein wohlbehütetes Geheimnis aufzudecken und wenden damit die komplette Geschichte. Fazit Wieder ein gelungener Roman aus der Welt der Black Dagger. Ich kann es mir bis jetzt nicht vorstellen, jemals mich von ihnen verabschieden zu müssen! iAm hat nun auch endlich sein Glück gefunden. Die Brüder und die Schatten arbeiten zusammen und das nächste große Projekt, das Trainingsprogramm soll in Angrfiff genommen werden. Ich bin gespannt, was wohl aus Rhages unbekannten Problem wird und wie sich alles entwickelt! Ich kann es kaum erwarten, weiterzulesen. Der nächste Band erscheint am 9.Mai unter einer scheinbar neuen Reihe mit dem Namen: „Black Dagger Legacy – Kuss der Dämmerung“ Ich bin schon richtig gespannt!

Lesen Sie weiter

Entfesseltes Herz ist nach Gefangenes Herz der zweite Teil des - im Englischen unter dem Titel The Shadows erschienenen - dreizehnten Bandes der Black-Dagger-Reihe. Wie schon bei meiner Rezension zu Gefangenes Herz erwähnt, widmet sich dieser Doppelband vor allem den Schatten Trez Latimer und iAm. Den Plot nachzuerzählen wäre viel zu kompliziert und würde viel zu viel spoilern, daher lasse ich das. Obwohl beide Schatten im Vordergrund stehen sollen, liegt der Fokus doch deutlich auf Trez. iAms Geschichte wird erst gegen Ende erzählt und hat aufgrund der Kürze einen recht unbefriedigenden Effekt auf mich. Vielleicht kommt das aber auch daher, dass mich das Ende der Geschichte von Trez und Selena so überrascht hat und ich mir daher von iAm etwas mehr erhofft hatte. Vielleicht ging mir am Ende auch einfach alles ein bisschen zu schnell und mein leichtes Gefühl von Unbefriedigung, das ich nach dem Zuklappen verspürte, rührt daher. Wie schon in Gefangenes Herz und wie eigentlich in allen vorherigen Black Dagger Büchern, dreht sich aber nicht alles allein um die Schatten, auch in der zweiten Hälfte des dreizehnten Bandes werden viele Nebenstränge aus anderen Geschichten weitergeführt. Möglicherweise zu viele. Einerseits möchte ich kaum eine Nebenfigur missen (mit der einen oder anderen Ausnahme hier und da), andererseits ist es einfach unmöglich, so viele Handlungsstränge anzuschneiden und bei allen wirklich voran zu kommen - vor allem, wenn schon wieder neue Figuren eingeführt werden. Vielleicht wäre es besser gewesen, weniger Handlungsstränge zu wählen und in diese dafür mehr Handlung zu legen, und sich den anderen Nebensträngen im nächsten Buch zu widmen. Mit Black Dagger ist es ein bisschen wie mit einer TV-Serie. Ein Handlungstrang endet mit einem Cliffhanger, sodass man unbedingt weiterschauen/-lesen möchte und weiß, dass es einfach unfassbar spannend weitergehen muss. Doch wenn es dann in der nächsten Woche / im nächsten Kapitel weitergeht, ist das, was einem geboten wird, nicht so recht erfüllend und hinterlässt einen schalen Geschmack. Ich liebe diese Serie und ich werde weiterhin jeden Band voller Freude lesen und immer wieder nachschauen, wann die Fortsetzung erscheinen wird. Aber entweder hat Black Dagger mit der Zeit tatsächlich nachgelassen, oder die Serie hat ihren Suchtfaktor für mich verloren. Ich habe Entfesseltes Herz verschlungen, ja. Aber es dreht sich nicht länger jeder Gedanke unmittelbar nach dem Lesen um Fragen wie "Was passiert mit X?", "Wie geht es mit A und B weiter?", "Wird Y das überleben?". Aus der anfänglichen Euphorie, die sich über viele, viele Bände gehalten hat, ist mittlerweile ein solides, aber schlichtes "Die Reihe gefällt mir" geworden. Aus diesem Grund freue ich mich umso mehr auf Black Dagger Legacy - Kuss der Dämmerung (1), das voraussichtlich im Mai 2016 erscheinen wird und hoffentlich wieder etwas frischen Wind ins Black Dagger Universum bringt (Protagonistin Paradise taucht bereits in Entfesseltes Herz auf). (c) Books and Biscuit

Lesen Sie weiter

Trez und iAm halten schon seit Jahrhunderten wie Pech und Schwefel zusammen. Auch wenn Trez oft über die Stränge geschlagen hat, ist iAm immer an seiner Seite geblieben. Nun wohnen sie gemeinsam im Haus der Black Dagger Brotherhood. Seit Trez der Choosen Selena begegnet ist, hat er sich verändert. Obwohl sie einander stetig aus dem Weg gehen, kann er sich nicht von den süßen Erinnerungen distanzieren. Immer wieder denkt er an sie und vermisst sie. Selena versucht ihr Leben so gut wie möglich zu meistern. Sie weiß, dass ihre Lebenszeit stark begrenzt ist. Als sie sich plötzlich nicht mehr bewegen kann, erscheint Trez und dieser bringt sie sofort zu Doc Jane. Jetzt muss Selena ihr Geheimnis offenbaren und allen berichten, dass sie eine ganz seltene Krankheit hat, die sich zu einer Statue werden lässt. Jane und Manny versuchen in der Menschwelt Informationen zu bekommen, Rehv sucht bei den Sympathen und iAm schleicht sich in seine Welt, um in der Bibliothek in medizinischen Schriften zu lesen. Selbst bei Havers fragen sie nach, ob er vielleicht ein Heilmittel kennt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt! Meine Meinung: Mit diesem Buch ist JR Ward meiner Meinung nach eine der besten Geschichte bisher gelungen. Das Buch vereint einen unglaublich guten Mix an Witz, Trauer, Spannung und Romantik. Das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf Trez und Selena. Es werden ein paar neue Figuren eingeführt, die sicherlich in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen werden. Doch auch altbekannte Charaktäre geraten nicht in Vergessenheit. Die Brüder und ihre Shellans haben wichtige Auftritte und ein besonderer Focus liegt auf Rhage und Mary. Legt euch zum Lesen Taschentücher bereit, denn die werdet ihr brauchen. Ich ziehe wieder einmal meinen Hut vor JR Ward und ihrer Fähigkeit diese Serie immer wieder auf einen neuen Höhepunkt zu steuern. Mich als Leserin kann sie überzeugen und im April erscheint "The Beast" und wird sich um Rhage & Mary drehen.

Lesen Sie weiter

Es geht weiter mit der Geschichte um die Black Dagger - und um Trez und iAm. Ich möchte zum Inhalt an dieser Stelle nichts sagen, da es sich bereits um den 26. Band der Reihe handelt und man kaum ohne Spoiler eine Zusammenfassung machen kann. Schaut euch am Besten einfach den Klappentext an, falls ihr euch vor Spoilern nicht fürchtet. Was soll ich sagen? Ich habe die Fortsetzung einfach nur geliebt. Die Geschichte um Trez und Selena ist einfach toll. Man spürt förmlich die Gefühle der beiden, was durch den unglaublichen Schreibstil von J. R. Ward noch unterstrichen wird. Ich habe mit Beiden mitgefiebert, mitgelitten und ja, ich habe Rotz und Wasser geheult; und das obwohl ich wusste, was in dem Buch passiert, da ich mich selbst habe spoilern lassen bezüglich einem gewissen Ereignis. Es war einfach so emotional geschrieben, so mitreissend, so ergreifend! Noch am Ende des Buches sind Tränen über meine Wange gerollt, weil es mich dermassen berührt hat und ich nicht glauben konnte, dass die Autorin das wirklich getan hat. Auf jeden Fall sehr schön und sehr gut gemacht. Ich kann auch die negativen Stimmen nicht verstehen, die nach dem Erscheinen des englischen Buches damals aufgetaucht sind. Die Geschichte hat eben Höhen und Tiefen und ich fand es ehrlich gesagt sehr passend. Das Buch bereitet einiges vor für weitere Bücher - oder auch für das Spin-Off. Man lernt die Hauptprotagonistin für den ersten Band von 'Black Dagger - Legacy' kennen, was ich wirklich toll fand. So weiss man, wer sie ist, woher sie kommt etc. Natürlich kann man das auch schlecht finden, aber mir hat es gefallen. Auch Rhage hat in der Geschichte wieder eine 'grössere' Rolle, die wohl auf den nächsten Band vorbereiten soll, der ja im April/Mai auf englisch erscheinen wird. Ich bin sehr gespannt, was es mit den Dingen auf sich hat, die in dem Buch mit ihm passiert sind bzw. was in ihm vorgeht. Natürlich habe ich meine Theorien, aber ich bin mir sicher, die Autorin hat einen ganz anderen Weg für den Krieger im Sinn. Die Charaktere waren einfach wieder toll. Besonders Trez und Selena, um die es in dem Buch ja geht, sind sehr gut gelungen. Man kann sich richtig in die Beiden hineinfühlen, man versteht, wer sie sind und wieso sie so handeln, wie sie es eben tun. Vor allem Trez habe ich sehr ins Herz geschlossen und ich hoffe sehr, dass er auch in zukünftigen Büchern ab und an wieder eine Rolle hat. Das Cover ist wie immer klasse und passt perfekt zu den restlichen Büchern. Ich finde es toll, dass der Verlag die Gestaltung durchwegs beibehält und sich nicht dazu entschieden hat, plötzlich andere Cover zu machen. Fazit Ein Buch, das eine richtige Talfahrt der Gefühle war. Einfach tolle Fortsetzung und natürlich erhält es von mir 5 Sterne.

Lesen Sie weiter