Leserstimmen zu
Cooking

Adina Steiman, Paul Kita

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 24,99 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 34,90* (* empf. VK-Preis)

Adina Steinman & Paul Kita haben mit "Cooking" Die 150 besten Rezepte aus der Men's-Health-Küche ein Meisterwerk geschaffen, an dem nicht nur Männer ihre wahre Freude haben. Kurz zu den beiden Autoren: Adina Steinman ist Absolventin der Kochschule Le Coron Bleu in Paris und heute Koch- und Ernährungsredakteurin des Magazins Men's Health und Paul Kita ist Redakteur der Men's Health und Erfinder des Men's Health Guy Gourmet-Blogs. Schon das Vorwort hat mich total begeistert. Denn hier heißt es so schön: Die Zubereitung von Nahrungsitteln beginnt damit, einfach Fähigkeiten zu beherschen. Und hier kann sogar ich noch einiges lernen, und zwar wie ein Huhn perfekt trachiert wird oder wie man am besten für viele Gäste kocht oder aber auch das Grillen eines ganzen Fisches. Und diese Tipps sind einfach spitzenmäßig. Dann geht es in Kapitel 1 speziell ums Kochen. Denn bis das fertige Gericht auf dem Tisch steht, bedarf es einges an Vorbereitungen. Wenn man diese Anweisungen befolgt, kann einfach nichts mehr schief gehen. Außerdem besteht das Buch aus den Kapiteln: Frühstück, Lunch, Muskel-Snacks, Schnellen Feierabend-Mahlzeiten, Kochen für Gäste usw. . Jedes Kapitel ist ein Highlight für sich, denn es gibt immer noch so viele interessante Informationen sei es über Gewürze oder wie das Zerteilen einer Mango funktioniert. Und das brauche ich für unsere absolutes Lieblingsrezept aus dem Buch, und zwar Chili-Mango-Huhn. Jedes Gericht ist super beschrieben, so dass das Nachkochen kein Problem darstellt. Außerdem gibt es ja noch ein tolles Bild von dem fertigen Gericht. Ich komme nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. So ein tolles Gesamtpaket hatte ich noch selten in der Hand. Wie schon festgestellt, ist dieses Traumbuch mehr als nur ein einfaches Kochbuch. Ich finde es einfach genial und vergebe natürlich gerne 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Nun bin ich zwar ganz eindeutig kein Mann, aber ich muss zugeben, dass mir Adina Steiman und Paul Kitas "Cooking: Die 150 besten Rezepte aus der Men’s-Health-Küche" ganz gut gefallen hat. Das Buch fängt relativ simpel an, mit einer recht ausführlichen und sehr grundlegenden Einführung, steigert sich dann aber deutlich, denn einige der Rezepte sind doch ziemlich komplex - in meinen Augen definitiv kein Nachteil ;) So befasst sich der erste von zehn Abschnitten, "Was ist Kochen?", wirklich ausführlich mit ernährungstechnischen Fragen (á la Was hat es mit Kalorien, Fett, Zucker, etc. pp. überhaupt auf sich), es gibt Tipps zum Einkaufsverhalten und Vorratshaltung und einige Seiten zu Küchenutensilien sowie Infos zu Kochtechniken und der Zubereitung verschiedener Fleischsorten. Danach folgen ganze neun Abschnitte mit Rezepten: Ob Frühstück oder Snacks, Kochen für Gäste oder die Liebste, Rezepte für Draußen oder die Party, es wird quasi jedes denkbare Thema abgedeckt. Die Rezepte sind ziemlich vielfältig, leider nur zum Teil durch Farbfotos illustriert und oft durchaus auch recht anspruchsvoll und natürlich immer auf gesunde Ernährung ausgerichtet. Bis auf die fehlenden Fotos also nur Pluspunkte, allerdings ist eine mangelnde Bebilderung für mich schon ein recht großer Nachteil, denn gerade wenn's ums Kochen geht, gilt bei mir wirklich "Das Auge isst mit" und Rezepte ohne Bilder sind für mich direkt erstmal uninteressant und werden schnell überblättert - die sehe ich mir dann erst an, wenn ich gezielt nach etwas suche, aber spontane Inspiration ziehe ich daraus fast nie. Was für Leute, die sonst eher simpel kochen, vielleicht auch noch eine Herausforderung sein könnte, sind die Zutaten, denn die sind teilweise wirklich recht ausgefallen. In meinen Augen jetzt nicht das Problem, es waren vielleicht zwei oder drei Sachen dabei, bei denen ich nicht auf Anhieb wusste, woher ich sie bekomme, aber ansonsten gibt es eigentlich alles in meinem Supermarkt, der allerdings auch sehr groß und wirklich sehr gut sortiert ist, oder im Asialaden. Für mich sind die ausgefallenen Zutaten allerdings eher ein Pluspunkt - für 08/15 brauche ich jetzt nicht unbedingt ein Kochbuch mit 150 Rezepten ;) Alles in allem ist "Cooking: Die 150 besten Rezepte aus der Men’s-Health-Küche" von Adina Steiman und Paul Kita abgesehen von der spärlichen Bebilderung ein doch ziemlich gelungenes Kochbuch, besonders wenn man Wert auf eine fitness- und gesundheitsbewusste und trotzdem abwechslungsreiche und ausgefallene Ernährung legt.

Lesen Sie weiter

Wow, dieses Buch ist nicht nur ein Kochbuch (auch wenn es etliche geniale, gut umzusetzende und eben nicht ganz alltägliche Rezepte beinhaltet), sonder ein allumfassendes Buch über Kochen, Ernährung, das richtige Arbeitsmaterial vom gesunden und vernünftigen Einkaufen bis hin zum richtigen Messer und darüber hinaus gibt es auch noch immer wieder Tipps für den Alltag oder den gemütlichen Abend oder.... Wer das Buch gelesen hat, wird danach ein guter Gastgeber sein, eine andere Chance hat er nicht, zumindest, wenn er auch nur einen Bruchteil der Tipps umsetzt. Dabei ist dieses Buch aber sehr locker und ansprechend geschrieben, so dass es gefühlsmäßig nichts mit einem Ratgeber zu tun hat, die Tipps sind sozusagen die Würze für die tollen Rezepte. Womit ich auch schon bei den Rezepten angelangt wäre, die uns hier einfach begeistert haben. Natürlich sind sie insgesamt etwas fleischlastig, das muss einem klar sein, immerhin halten wir hier ein Kochbuch für Männer in der Hand, bei denen der Trend ja doch häufig noch zu einer Ernährung geht, die eher reichlich Fleisch vorsieht (auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel). Es sind alles Rezepte, die nicht ganz dem Durchschnitt entsprechen, nicht so anders, dass man erst einmal misstrauisch wird und überlegt, ob das wohl schmecken kann, sondern einfach immer ein wenig anders gewürzt und ein wenig anders gestaltet als das, was man mal kurz aus der Tiefkühltruhe holt. Bisher ist uns noch nichts begegnet, was uns gar nicht schmeckt und das Buch ist noch voll mit lauter Post-its, was denn noch unbedingt ausprobiert werden soll. Die Rezepte sind sehr gut dargestellt und auch für kochunerfahrene Menschen gut umzusetzen, die Schritte werden verständlich und logisch erklärt, so dass es wenig Probleme geben sollte. Auch hier lässt einen wieder die Vielfalt staunen, ob Frühstücksgerichte, Gerichte für Gäste oder fürs Lagerfeuer, für eine Party oder ein romantisches Candlelight-Dinner, schnelle oder etwas aufwendigere Mahlzeiten, dieses Buch bietet einem wirklich leckere Möglichkeiten für jede Lebenslage. Die Zielgruppe Mann ist hier zwar deutlich und ich würde dieses Buch auch jedem jungen (oder auch nicht mehr ganz jungen) Mann in unserem Bekanntenkreis, der auszieht und selber für sich sorgen muss empfehlen, aber auch alte Hasen, egal ob männlich oder weiblich, werden hier noch einige Tipps und interessante Rezepte finden, so dass ich das Buch eigentlich jedem empfehlen kann, der sich nicht gerade vegetarisch oder vegan ernähren möchte, sondern einfach Spaß an einer vielfältigen, fleischhaltigen Ernährung und dem dazugehörigen Kochen hat.

Lesen Sie weiter