Leserstimmen zu
Sei mein Frosch

Julia Bähr

(9)
(4)
(1)
(0)
(0)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | € 7,99 [A] | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Mit "Sei mein Frosch" von Julia Bähr habe ich mal eine neue Autorin im Bereich der leichten Frauenromanen ausprobiert und habe eine wirklich nette Geschichte erhalten. Wer also auf der Suche nach einem schönen Buch für die sommerlicheren Tage ist, ist hier genau richtig! Viola arbeitet als Anwältin in einer Kanzlei aus der Hölle. Ihr Chef ist ein Chauvinist und hat die Sozialkompetenz eines Toastbrotes. Auch die Vorzimmerdame scheint irgendwie über Viola zu stehen und dann ist da noch der heiße Kollege, der sie einfach ignoriert. Vor allem in der Kanzlei kam es aufgrund dieser Konstellation zu einigen witzigen Szenen. Aber auch ihr Privatleben hält den Leser auf Trapp. Ihre beste Freundin erlebt für ihre Kolumne ein unterhaltsames Date nach dem nächsten, ihre WG-Mitbewohner beginnen eine offenherzige Affaire und bei ihr selbst will es einfach nicht klappen mit dem Mann fürs Leben. Doch das will Viola nicht auf sich sitzen lassen und probiert alles - auch die Sache mit dem Online-Dating, an die sie eigentlich nicht glaubt. Wie es sich für einen guten Frauenroman gehört, ließ sich dieses Buch wirklich sehr gut und schnell lesen. Die Seiten sind, auch dank der humorvollen Szenen, nur so verflogen. Das Buch hat mich für kurze Zeit wirklich gut unterhalten. Nur leider war es mir einfach zu kurz. Die Geschichte ist sehr komprimiert auf die unterhaltsamen Szenen, wodurch mir persönlich der Beziehungsaufbau und die Nachvollziehbarkeit von Beziehungen etwas zu kurz gekommen sind. Ich hätte mir da doch etwas mehr Tiefgang gewünscht. So allerdings kam es mir vor, als wäre ich nur so durch die Geschichte gehetzt. Da das Buch wirklich wenig Seiten hat, hätten ein paar mehr sicherlich nicht geschadet. Trotzdem ist es gerade für heiße Sommertage oder für den Urlaub ein perfekter Begleiter. Das Buch ist wirklich sehr leicht und unterhält durch lockeren Humor. Das Cover finde ich total süß und auch der Titel verspricht einem genau das, was man zu erwarten hat. Fazit: Ein schöner Roman für zwischendurch, dem es leider etwas an Tiefe fehlte. Trotzdem glänz er mit Humor und Leichtigkeit!

Lesen Sie weiter

Quak Quak

Von: Kari

26.03.2017

Viola Nienhaus, frischgebackene Anwältin für Familienrecht in einer großen, gemischten Kanzlei, hat einfach kein Glück mit Männern (und Wohnungen). Statt den Frosch zu finden, der sich in ihren Traumprinzen verwandelt, findet sie regelmäßig die stinkenden Kröten im Teich der Welt. Dazu kommen die Schikanen ihres Arbeitgebers und die Arroganz Marotten ihrer Arbeitskollegen. Ist es denn so schwer, den Frosch zu finden, den man zum Traumprinzen küsst? Mein persönlicher Eindruck: Wie bereits das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen hatte, war auch dieses lustig zu lesen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich fand es witzig, spritzig und unterhaltsam. Wie beim ersten Teil gefiel mir die beste Freundin Hanna beinahe besser als die Protagonistin, aber ich fand Katka einen Ticken besser als Hanna. An Hanna mochte ich ihren hohen Männerverschleiß nur bedingt (gleichwohl er zu einem gewissen Teil zu ihrem Beruf als Journalistin gehört). Ich bin kein Fan von Charakteren, die einen hohen Partnerverschleiß haben, egal ob Frau oder Mann. Allerdings scheine ich echt ein Händchen für Werbefutzies zu haben. Chris, ein Ex von Hanna, war Zeichner in einer Werbe-Agentur. Was hab ich bloß für ein Glück! *Ironie* Verfolgungswahn lässt grüßen. Ich mochte Chris nicht, nicht wirklich. Und das lag nicht an seinem Job, ehrlich nicht! Besonders an Viola gefiel mir, dass sie in der Lage war, ihre eigenen Fehler einzugestehen und sie nicht auf andere abzuwälzen. Sie wusste, wo ihre Ziele waren (zumindest beruflich) und ging ihren Weg, außer, es waren Männer involviert. Mit denen hatte sie kein glückliches Händchen bewiesen. Ihre Eltern waren sympathisch und ihre Schwester war in Ordnung. Ihre WG-Mitbewohner waren komisch und die restlichen Charaktere waren okay. Mein absoluter 'Hass'charakter war dieses Mal Violas Boss. Ich hab selten so einen Fatzken erlebt (mit Ausnahme meines Erzeugers vielleicht). Ihre Abhängigkeit hielt sie Gott sei Dank nicht davon ab, zu denken, was ich mir teilweise ebenso gedacht hatte: Arsch. Simpel und schlicht. Und ebenfalls wie beim ersten Teil war mir das Ende etwas zu abrupt. Ich hätte mir an ein-zwei Stellen gerne ein paar mehr Details gewünscht, so blieb einiges nicht direkt offen, ungesagt. Ich bin zwar absolut gegen Bücher, die in die Länge gezogen sind, andererseits sollten einige Stellen nicht so kurz gefasst sein. Das einzig Positive, das ich dem abgewinnen konnte, war, dass ich als Leser die Stellen selbst füllen konnte und nicht alles vorgekaut bekam. Das stört mich bei so Endlos-Reihen meistens. An einem gewissen Punkt sollte es gut sein. Zwei-drei kleinere Fehlerchen hatten sich eingeschlichen, dafür fand ich das Cover, die zwei Hunde mit den Frosch-Mützchen, richtig süß. Leider kamen keine Hunde in dem Buch vor (sind wir mal ehrlich: Wahre Liebe gibt es nur von unserem Getiere). Ansonsten war es sehr gut zu lesen und der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm. Alles in Allem kann ich das Buch jedem empfehlen, der mehr von Julia Bähr lesen mag und leichte, lockere und witzige Kost für Zwischendurch mag. Wer jedoch Hunde oder Frösche erwartet, der wird enttäuscht sein.

Lesen Sie weiter

Hallo meine Lieben, Ich möchte euch heute erneut ein tolles Buch ans Herz legen. ~♥~♥~ Sei mein Frosch ~♥~♥~ Inhalt: Viola hat es nicht leicht im Leben, Sie hat Ihren Traumjob als Anwältin ergattert, doch der Alltag im Büro ist kaum auszuhalten. Sie Lebt immer noch in der Studenten-WG und ist Singel. Das muss sich ändern. Sie sucht nach einer neuen Wohnung und meldet sich bei einer Dating-Plattform an und flirtet dort mit dem Ex ihrer besten Freundin. Art: Roman Über die Autorin: Julia Bähr, geboren im Jahre 1982, absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München und arbeitet als Redakteurin um Feuilleton der Frankfurter Allgemein Zeitung. Ihr Herz schlägt für Pommes Frites und Karaoke. Zusammen mit Christian Böhm verfasste sie 2013 den Hochzeitsroman " Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen." gefolgt von ihren romantischen Komödien " Sei mein Frosch " und " Liebe mich, wer kann ! " Mein Fazit: „ Sei mein Frosch " ist ein wunderbar unterhaltsamer und humorvoller Liebesroman. Der Schreibstil ist locker und flüssig und der Plot ist gut ausgearbeitet. Man hatte das Gefühl eine Freundin erzählt dir was du alles verpasst hast während du weg warst. Ich finde das Buch wirklich total bezaubernd und kann es euch nur sehr ans Herz legen. Das Cover: Ich finde das Cover total goldig, immer wenn ich es sehe muss ich schmunzeln. Erhältlich ist das Buch über den: Blanvalet Verlag ( Eine Verlagsgruppe von der Random House GmbH ) ISBN: 978-3-442-38324-5 Preis: 8,99 € Vielen lieben Dank ❤

Lesen Sie weiter

>>Mein Leben weigert sich ja offensichtlich standhaft, sich in eine Traumschiff-Folge zu verwandeln.<< Viola arbeitet als Fachanwältin für Familienrecht in einer Kanzlei mit einem tyrannischen Diktator von Chef, affektierten Kollegen und einer Vorzimmerdame aus der Hölle. Das Einzige, was ein bisschen Schwung in ihr frustrierendes Single-Leben bringt, sind die Nachrichten auf einem Online-Flirt-Portal. Allerdings hat sie sich dort 1. unter falschem Namen angemeldet und 2. flirtet sie dort mit dem Ex ihrer besten Freundin. Und als würde diese Heimlichtuerei nicht schon genug Aufwand und Vorsicht mit sich bringen, kommt ihr rigoroser Chef ihr auf die Schliche, und der duldet es ganz und gar nicht, dass am Arbeitsplatz private E-Mails versendet werden. Dazu ist die Situation in ihrer ehemaligen Studenten WG unerträglich und die neue Wohnung ist ein Hamsterkäfig... Und wie wird ihr Online Flirt reagieren, wenn sie ihm erklären muss, dass er beim Treffen nicht das erwarten sollte, was er denkt zu erwarten? Und wie passt ihr neuer WG Mitbewohner in das ganze Gefühlschaos? „Sei Mein Frosch“ ist ein wunderbar unterhaltsamer, humorvoller Liebesroman von Julia Bähr. Der Schreibstil ist locker und flüssig und der Plot ist gut ausgearbeitet. Die Geschichte ist an sich nichts Neues, aber sie ist auch nicht so vorhersehbar, wie man zunächst annehmen sollte. Auch die Charaktere sind ziemlich gut gezeichnet. Viola ist einerseits schlagfertig, frech, selbstbewusst und andererseits trotzdem in manchen Situationen etwas unsicher. Die Autorin hat hier genau die richtige Dosis Selbstironie eingebracht. Matthias bleibt lange Zeit undurchschaubar. Chris hingegen schien erst so sympathisch und entpuppte sich für mich persönlich als ziemlich selbstgefällig. Auch die authentischen Nebencharaktere sind sehr gut in die Handlung integriert. Das Cover ist total witzig und süß, passt aber - trotz der Frosch-Kostüme - nicht wirklich zur Geschichte. Fazit: Hier kann man mal sehen, wie schnell man sich in eine prekäre Situation manövrieren kann!

Lesen Sie weiter

Die Autorin Julia Bähr werde ich mir jedenfalls merken, die ist einfach klasse. Ihr Schreibstil ist super und sie hat sich bei diesem Buch wirklich mühe gegeben. Julia Bähr ist für mich eine sehr gute Neuentdeckung. Ich werde auch mal schauen ob ich ihr anderes Buch noch lesen werde. Diese Buch schafft es das man den Alltag auch mal vergessen kann, wenn man es mit in die Badewanne nimmt(so wie ich) kann man bei Lesen auch super entspannen. So soll es bei einem Buch auch sein finde ich. In diesem Buch werden zwar Klischees bedient aber dennoch liest man es gerne und die ganze Geschichte ist Bodenständig so das auch die Klischees nichts ausmachen. Mir hat das ganze Buch rundum gefallen. Auch die Charakter hat die Autorin sehr gut dargestellt. Die Charakter sind Stimmig und man bangt und hofft mit ihnen. Ich habe mit den Charakteren mitgelitten und auch mit ihnen gelacht. Das Buch ist nicht kompliziert und man kann alles verfolgen ohne Probleme. Diese Cover finde ich schon einfach super. Die Grün Töne auf dem Cover sind schon einfach der Hingucker. Dann die beiden Hunde mit den Mützen sind auch einfach zum Verlieben. Einfach ein super süßes Cover das nicht aufwendig ist. Die Autorin hat es toll geschrieben. Es hat sehr viel Spaß gemacht diese Buch zu lesen. 5 Eulen für diese tolle Buch.

Lesen Sie weiter

Sei mein Frosch ---- Finde dein Glück

Von: Anne H.

13.07.2015

Ein erneutes Buch was ich Euch gerne ans Herz legen würde Sei mein Frosch Inhalt: Eigentlich hat Viola ein großes Ziel ihrer Träume erreicht: Ihren eigenen Job als Anwältin in einer angesehenen Kanzlei. Wenn da nur nicht die Störfaktoren wären: Ein ekeliger, tyrannischer Chef, ein herrischer Vorzimmerdrache und völlig verstaubte Arbeitsmethoden. Da sich daran aber kurzfristig nichts ändern lässt, konzentriert sich Viola erstmal wieder mehr auf ihr Privat- und Liebesleben. Zum Einen sollte sie sich dringend nach ihrer eigenen Wohnung umsehen, da das Leben in ihrer Studenten-WG sich immer schwieriger gestaltet. Aber woher nimmt man eine bezahlbare Wohnung in möglichst zentraler Lage mitten in München? Zum Anderen kann sie ihren Kollegen Matthias Fischer offensichtlich nicht von sich als Frau beeindrucken. Sollte sie sich vielleicht doch bei einer Online-Partnerbörse anmelden, wie sie ihre Freundin - aus rein beruflichen Gründen - schon länger nutzt? - Nur, wenn sie dort das Ex-Date von Hanna kennenlernen kann! - Aber wird Hanna das nicht als Vertrauensbruch betrachten? Und dann ist da ja noch der Tyrannische Chef der sie in der OnlineBörse auch noch entdeckt. Gefühlschaos pur ...... Mein Fazit: Das Cover war das was mich als erstes angesprochen hat warum ich mich auch entschieden habe dieses Buch unter die Lupe zu nehmen. Die zwei Möpse sehen aber auch zu süß aus mit ihren Frosch Käppis . Der Schreibstil ist auch hier sehr humorvoll was ich sehr gerne mag. Aber auch Selbstironie spielt darin eine große Rolle was mir auch gefällt. Man kann sehr oft lachen und das ein oder andere schmunzeln und die bildliche Vorstellung von manchen Situationen ist wirklich herrlich. Und manches mal bewahrheitet sich eben doch das man Frösche kennen lernen muß bevor man sein Glück findet !!!!

Lesen Sie weiter

Klappentext: Einen Frosch zum Küssen, einen zum An-die-Wand-Klatschen! Zwar hat Viola ihren Traumjob als Anwältin ergattert, doch der Alltag mit zickigen Vorzimmerdrachen, schnöseligen Kollegen und dem eitlen Chef ist kaum auszuhalten. Sie braucht dringend Abwechslung – am besten in Form eines Dates. Bei einer Onlinebörse flirtet Viola unter falschem Namen ausgerechnet mit dem einen Kerl, mit dem sie nicht flirten darf: dem Ex-Date ihrer besten Freundin. Und als Viola dann auch noch von ihrem kontrollsüchtigen Chef auf dem Portal entdeckt wird, muss sie sich ein echt gutes Plädoyer für ihr Gefühlschaos überlegen … Inhalt: In dem Buch ,,Sei mein Frosch“ von Julia Bähr geht es um Viola, diese ist Anwältin hat es aber in ihrem Job und in ihrem Privatleben nicht gerade leicht. In der Kanzlei muss sie sich mit ihrem nervigen Chef auseinander setzen. Außerdem verguckt sie sich in ihren unnahbaren Kollegen, doch er ist nicht der einzig potentielle Freund. Der Ex ihrer besten Freundin gefällt Viola auch ganz gut. Bei diesem Gefühlschaos ist Tumult natürlich vorprogrammiert Meine Meinung: Dieses Cover ist wirklich sehr süß und hat mir von Anfang an gut gefallen, auch der Klappentext hat mich überzeugt und mir war klar das ich dieses Buch lesen musste. Es ist eine leichte, lockere Geschichte die einen zum Lachen bringt. Viola fand ich eine tolle Protagonistin, sie war realitätsnah, lustig und hatte Charme. Sie bringt viel Schwung mit. Auch die Nebencharaktere haben sich gut in die Geschichte eingefügt und haben alles viel interessanter gestaltet. Die Geschichte war sehr unterhaltsam und wirklich leicht zu lesen. Dazu hat natürlich der Schreibstil von Julia Bähr beigetragen, man fühlt sich einfach gut beim Lesen dieses Buches und die Seiten fliegen nur so dahin. Man ist amüsiert und trotzdem bringt sie an den richtigen Stellen Emotionen rüber. Das einzige was ich an manchen Stellen etwas übertrieben fand, waren die Denkpassagen von Viola. Davon abgesehen ist es ein herrliches Buch, bei dem man wunderbar abschalten kann und bei dem eine schöne Geschichte erzählt wird. Fazit: Mir hat es sehr viel Freude gemacht dieses Buch zu lesen. Es ist leicht und man muss immer wieder schmunzeln, die Geschichte ist durchdacht und könnte gut so passieren. Für alle denen Bücher gefallen, bei den man einfach abschalten kann und sich amüsiert, lohnt es sich ,,Sei mein Frosch“ genauer anzugucken :)

Lesen Sie weiter

Viola hat es nicht leicht im Leben. Sie hat ihren Traumjob als Anwältin ergattert, doch der Alltag im Büro ist kaum auszuhalten. Sie lebt immer noch in der Studenten-WG und Single ist sie auch noch. Das muss sich ändern. Sie sucht nach einer neuen Wohnung und meldet sich bei einer Dating-Plattform an und flirtet mit dem Ex ihrer besten Freundin. Sobald ich das Cover sehe muss ich immer grinsen. Auch beim Lesen der Geschichte blieb eigentlich dieses Lächeln auf den Lippen. Ab und zu wurde es mal wieder ernster, doch nicht zu sehr. Man hatte das Gefühl eine Freundin erzählt dir was du alles verpasst hast während du weg warst. Das ganz normale Leben, mit einem Schuss Humor und Verzweiflung. Wendungen, wie im richtige Leben unpassend und doch irgendwie zu meistern. Ich freue mich auch weitere Geschichten von Julia Bähr.

Lesen Sie weiter