Leserstimmen zu
Violets wundervoller Vintage-Shop

Susan Gloss

(6)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | € 7,99 [A] | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Cover Das Cover passt natürlich wie die Faust aufs Auge! Ich finde es absolut perfekt. Wenn ich es so sehe, möchte ich am liebsten gleich in dem kleinen Laden stöbern und all mein Geld für die tolle Kleidung ausgeben. Meine Meinung In „Violets wundervoller Vintage-Shop“ werden viele Geschichten erzählt. Zum einen natürlich Violet, die für ihren Traum kämpft, ihren einen Vintage-Shop zu besitzen und sich vielleicht auch noch ein bisschen zu verlieben. Außerdem gibt es da April, sie ist mit der Highschool fertig und möchte anfangen zu studieren, doch in ihrem Leben ist so einiges schief gelaufen und sie sehnt sich einfach nur noch danach, geliebt und gehalten zu werden. Beinahe etwas haltlos, treibt sie durch die Geschichte und hadert mit ihrem Schicksal. Die dritte im Bunde ist Amithi. Sie kommt aus Indien und hat dort auch ihren Mann kennengelernt und geheiratet. Obwohl es sich um eine arrangierte Ehe handelte, war Amithi immer zufrieden und glücklich. Bis zu diesem einen Tag … Neben diesen drei Frauen gibt es noch ein paar weitere, äußerst starke Charaktere, die vor allem Violet unterstützen. Gerade diese bedingungslosen Freundschaften haben mir sehr gut gefallen. Keine der Frauen ist nachtragend, sie greifen sich alle unter die Arme und helfen sich gegenseitig wieder auf. Mir hat es richtig Spaß gemacht diese Geschichte zu lesen. Es wird von so unterschiedlichen Frauen erzählt, die doch eine Gemeinsamkeit haben und diese Kleinigkeit schweist die Frauen zusammen. Der Schreibstil der Autorin ist ebenfalls äußerst angenehm zu lesen. Eine perfekte Sommerlektüre würde ich beinahe behaupten. Die Kreativität des Buches ist beinahe ansteckend, genau so wie der Tatendrang der Figuren. Alles in allem kann ich das Buch nur empfehlen. Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und mitzuerleben, wie alles seinen Lauf nimmt. Das Buch nimmt den Leser mit in eine Welt, die durchaus realistisch und trist erscheinen kann, aber durch die tollen Figuren an Farbe und Freundlichkeit gewinnt, so dass man gerne an deren Leben teilnimmt. Von mir bekommt das Buch vier von fünf Monstern. Es ist nicht ganz perfekt, aber durchaus Nah dran.

Lesen Sie weiter

Ein Frauenroman den ich geliebt habe, der allerdings ein wenig vorausschauend war. Violet besitzt den Laden "Vintage Hourglass" den sie sehr liebt. Dadurch das sie Kleider von Leuten ankauft, lernt sie mit der Zeit Leute kennen und freundet sich mit diesen an, die sie nie im Stich lassen. So lernt Violet auch die Geschichten der Leute kennen und was sie alles mit den Kleidern erlebt haben. Letztendlich wollen die Frauen Violet, April, Amithi etc. die eine große Rolle in diesem Buch spielen, alle das gleiche: geliebt werden und lieben. So lernt man die drei Frauen und ihre Probleme auch näher kennen: eine ungewollte Schwangerschaft, den Wunsch nach einem Kind und einen untreuen Mann. Eine nette Geschichte wie ich sie mag und ideal um jetzt im Sommer mit an den See zu holen.

Lesen Sie weiter

Eine Stadt in den USA, eine belebte Geschäftsstraße und mittendrin ein Shop, der Kleidung "mit Geschichte" aus den Vierziger bis Neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts verkauft. Die geschäftstüchtige Violet hat eine harte Ehe hinter sich und ist nach dem Neuanfang mit ihrem Hund und Geschäft glücklich. Im Laufe des Romans lernt der Leser noch weitere Personen kennen, die teilweise auch mit dem Vintage-Shop in Bezug stehen. Eigentlich sind es mehrere Geschichten, die sich mit Violet verweben. Es ist ein Roman, der zeigt, wie Freundschaften entstehen können, das Leben JETZT gelebt wird und Augenblicke in der Gegenwart am Meisten zählen. Gut geschrieben, am Anfang muss man sich erst ein bisschen einlesen, um zu kapieren, wie das Ganze aufgebaut ist. Violet wächst einem irgendwie ans Herz und die vier anderen Frauen und ihre Lebensgeschichten ebenso. Das Gleiche gilt für Sam und Charlie, die einzigen, die nichts mit Klamotten am Hut haben! Wunderbar so "zum Weglesen und Schmökern"!

Lesen Sie weiter

Die 38-jährige Violet träumte von jeher von einem eigenen Vintageladen und nach der Scheidung von ihrem Mann, setzte sie alles daran sich diesen Traum endlich zu verwirklichen. Für sie hat jedes Kleidungsstück sowie jeder Gebrauchsgegenstand seine eigene kleine Geschichte. Auch das Brautkleid, dass sich die junge April dort eines Tages kaufte und das sie nur wenige Tage später zurückgeben will, hat eine ereignisreiche Vergangenheit. April, deren Mutter wenige Monate zuvor verstarb, hat sich gerade erst von ihrem Verlobten getrennt und ist schwanger. Violet gibt der jungen Frau schließlich auf Drängen ihrer guten Freundin Betsy, die für eine Wohltätigkeitsorganisation tätig ist, eine Praktikumsstelle. Die Inderin Amithi hat sich ebenfalls gerade erst von ihrem Mann getrennt und möchte nun einige Kleidungsstücke im Vintage-Shop verkaufen. Nachdem Violet eines Tages eine Räumungsandrohung für ihren Laden erhält, helfen sich die drei Frauen schließlich gegenseitig und freunden sich mehr und mehr miteinander an. "Violets wundervoller Vintage-Shop" ist eine warmherzige und liebevoll erzählte Geschichte über die Freundschaft dreier Frauen, die zwar sehr verschieden sind, aber alle an einem Wendepunkt in ihrem Leben stehen. Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist der Vintage-Shop, deren Besitzerin Violet ist, und in dem sie eigentlich die meiste Zeit ihres Tages verbringt. Es war schon immer Violets Traum und nachdem sie sich von ihrem alkoholkranken Mann trennte, gelang es ihr mit Hilfe von Fördermitteln, sich diesen zu erfüllen. Violet ist sehr herzlich zu jedem Kunden, nimmt sich viel Zeit für Gespräche und kann über jedes der Teile eine Geschichte erzählen, notfalls denkt sie sich auch schon mal selber eine Geschichte dazu aus. April ist gerade erst achtzehn geworden, schwanger und lebt alleine in einem Haus, das sie sich zuvor mit ihrer Mutter teilte. Ihre Mutter litt jahrelang an Depressionen, so dass April schon immer sehr selbständig war. Da die Eltern ihres Ex-Freundes sie für nicht standesgemäß hielten, trennte sie sich schließlich nach einem Streit von ihm und versucht sich irgendwie durchzuschlagen. Amithi stammt aus Indien, ging jedoch kurz nach der Hochzeit mit ihrem Ehemann nach Amerika. Die Ehe wurde von den Eltern arrangiert, aber dennoch war Amithi immer glücklich mit ihrem Mann und gemeinsam haben sie eine inzwischen erwachsene Tochter. Als sie jedoch erfährt, dass Naveen sie viele Jahre mit einer anderen Frau betrogen hat, trennt sie sich von ihm und beginnt auf eigenen Beinen zu stehen. Violet lernt die beiden Frauen in ihrem Vintage-Shop kennen und obwohl sie so unterschiedlich sind, haben sie doch eins gemeinsam: sie alle kämpfen mit persönlichen Problemen. Was anfangs ein wenig wie eine Zweckgemeinschaft wirkt, wird später eine tiefe Freundschaft und gemeinsam versuchen die Frauen "Hourglass Vintage" zu retten. Obwohl ich noch nie selber in einem solchen Laden war, konnte ich mir diesen anhand der liebenswerten Beschreibungen sehr gut vorstellen. Auf mich wirkte er unheimlich ruhig sowie herzlich und Violet nimmt sich viel Zeit für persönliche Gespräche mit den Kunden. Der Schreibstil lässt sich flüssig und leicht lesen und anhand der eingebauten Rückblenden erfährt man auch viel über die Vergangenheit von Violet, April und Amithi. Die Handlung ist vorhersehbar, hält aber dennoch genügend Überraschungen bereit, was die Geschichte dann auch spannend macht bis zum Schluss. Die Charaktere wirken sehr realistisch und waren mir auf Anhieb sympathisch, aber besonders gelungen fand ich die Nebencharaktere Betsy, Lane und auch die verrückte Erma, die zwar nur eine kleine Rolle spielt, aber besonders gut zeigt, wie herzlich Violet mit ihren Kundinnen umgeht. Mein Fazit: Eine wunderschöne, gefühlvolle und ergreifende Geschichte mitten aus dem Leben. Gäbe es in meiner Nähe einen solchen Vintage-Shop, wäre ich gerne Stammkundin dort.

Lesen Sie weiter

ZUM INHALT: Violet hat ihre Liebe zu alten Dingen zu ihrem Lebensinhalt gemacht. Ihr Laden „Vintage Hourglass“ ist eine Fundgrube für Liebhaberstücke. Jeder ihrer Schätze hat eine ganz besondere Geschichte zu erzählen, und Violet kennt sie alle. Nur über die eigene Vergangenheit verliert sie kein Wort, zu schmerzvoll ist die Erinnerung an eine enttäuschte Liebe. Und dann schneit eines Tages die junge April herein und bittet unter Tränen darum, das vor wenigen Wochen erstandene Brautkleid zurückgeben zu dürfen. Wo auf die Männer kein Verlass ist, wird es höchste Zeit, dass die Frauen das Schicksal selbst in die Hand nehmen ... MEINE MEINUNG: Dies ist ein Buch was mich absolut überrascht hat, denn wenn man das Cover sieht, ahnt man nicht was für ein tolles Buch sich dahinter versteckt, denn ich hätte eine humorvolle Geschichte erwartet, eben so ein typisches Chick-Lit Buch - ein Buch für zwischendurch, aber weit gefehlt. Schon auf den ersten Seiten war ich überrascht, denn das Buch hat eine sehr schöne Grundstimmung und man merkt sofort, hier bekommt man eine wunderschöne und wirklich tiefgründige Geschichte 3 Frauen und deren Schicksale, die sich miteinander verknüpfen und dieses Buch zudem machen was es ist letztendlich ist - ein warmherziger Roman, über die Freundschaft, Familie und das reale Leben. Und real trifft es bei diesem Buch - ich habe selten so eine realistische Geschichte gelesen, die jedem passieren konnte/ kann und deswegen wirken die Protagonisten so nah und ehrlich, was mich tief beeindruckte, denn ich glaube, ich hätte mich mit jedem gut verstanden und ich habe sie in mein Herz geschlossen und mit ihnen die Reise begleitet, die Reise ihres Lebens. Ich war so gefesselt in dieser Welt und die Autorin hat einen so bezaubernden Schreibstil, wo es mich nicht im Geringsten gestört hat, wenn sie alles ziemlich genau beschrieben hat, was in Violets Laden alles so gibt, da ich halt nicht ein großer Klamotten-Fan bin, aber hier war es so passend und rundete alles ab - ich genoss es einfach, ein wenig mehr zu erfahren und ich finde es schön welchen Gedanken Violet sich zu jedem Teil macht, dass diese Sachen eine Geschichte erzählen und halt vorher ein Leben hatten und nun auf ein neues warten und das jeder Kunde das richtige für sich findet. Ich habe richtig mitgefiebert und jedes Wort förmlich aufgesaugt und ich bin so froh darüber, dieses Buch entdeckt zu haben, denn es verspricht solche wunderschönen Lesestunden und ich hoffe es kommt bald Nachschub von der Autorin

Lesen Sie weiter

Die geschiedene Violet liebt ihren Laden "Vintage Hourglass", ein Geschäft, in dem sie vor allen Dingen Kleidung verkauft. Violet kauft und verkauft nicht nur Dinge, sie hört sich auch die Begebenheiten ihrer Kundinnen an und so kann jedes Teil, dass sie in ihrem wunderschönen Laden ausstellt und verkauft, eine eigene Geschichte erzählen. Eines Tages steht die junge April im Laden. Die junge, schwangere Frau möchte ihr Brautkleid zurückgeben, dass sie erst kürzlich bei Violet gekauft hat. Aprils Verlobter Charlie hat sie sitzen lassen. Das Kleid kann Violet nicht zurückkaufen, dafür erhält April eine Praktikumsstelle. Die Inderin Amithi kommt neuerdings regelmäßig in das Geschäft. Sie hat festgestellt, dass ihr Mann sie schon seit vielen Jahren mit einer anderen Frau betrügt. Nun räumt sie ihre Schränke aus und versucht so ein neues Leben zu beginnen. Als Violet die Kündigung für ihren Laden bekommt, entwickeln die drei eigentlich sehr unterschiedlichen Frauen einen gemeinsamen Plan. "Violets wundervoller Vintage-Shop" - ein Roman, bei dem man sich anschließend wünscht, dass es in der eigenen Stadt auch so einen Laden wie "Vintage Hourglass" geben müsste. Ein Roman, der einen die Stunden vergessen lässt. Verführerisch, wie die Kleider, die es bei Violet zu kaufen gibt. Dies ist eines der Bücher, denen ein feiner Zauber inne wohnt. Es ist die voller Wärme erzählte Geschichte dreier Frauen, deren Leben so unterschiedlich verläuft und die doch zu Freundinnen werden. "Violets wundervoller Vintage-Shop" - das ist eines der Bücher, bei denen man sich einfach weg träumen und Seite für Seite genießen kann. Unbedingt lesenswert!

Lesen Sie weiter

Dort würde ich auch einkaufen gehen!

Von: Blümchen aus Dresden

03.03.2015

"Violets wundervoller Vintage-Shop" ist nicht einfach nur ein Laden. Es ist eine Fundgrube an außergewöhnlichen Kleidungsstücken, alle mit ihrer eigenen Geschichte. Und es ist ein Rückzugsort für Menschen, die ihre eigenen Probleme mal für eine Weile vergessen wollen und ganz in den Zauber der Vergangenheit eintauchen wollen. Susan Gloss hat mit diesem Vintage-Shop ein Kleinod zum Leben erweckt, mit einer tatkräftigen, menschlichen Besitzerin, die ihren Kunden Beraterin und Freundin zugleich ist. Es ist einfach schön zu lesen, wie die Figuren dieses Buches ihre ganz besondere Beziehung zu dem Shop und seiner Besitzerin aufbauen und wie die Geschichten dieser Menschen alle miteinander verwoben sind. Als Urlaubslektüre kaum zu übertreffen und sicherlich auch als kleine Auszeit nach einem anstrengenden Arbeitstag genau das Richtige, um wieder ein wenig Boden unter die Füße zu bekommen.

Lesen Sie weiter

“Violets wundervoller Vintage-Shop” von Susan Gloss ist schlicht und ergreifend eine nette Lektüre. Der Roman hat nicht allzu viel Tiefgang ohne zu seicht zu sein, ist angenehm zu lesen und leider doch recht vorhersehbar. Alles in allem eine schöne, leichte Lektüre für zwischendurch, aber kein richtiger Knaller. Im Zentrum der Geschichte steht Violet, die Inhaberin des “Vintage Hourglass” und eine durchweg sympathische Person, die alte Dinge liebt und die verschiedensten Menschen anzuziehen scheint. Und von diesen Menschen lebt dieses Buch. Denn Susan Gloss erzählt von Frauen, die trotz ihrer ganz unterschiedlichen Hintergründe eins vereint: der Wunsch zu lieben und geliebt zu werden. Als Leser hatte ich Spaß daran mehr über die Hintergründe der einzelnen Figuren zu erfahren und den Problemen, vor denen sie stehen – untreue Männer, ungewollte Schwangerschaften, unerfüllter Babywunsch, etc. pp. – mit ihnen gemeinsam entgegen zu treten. Es ist fast ein bisschen zu viel Drama für nur ein Buch und die Geschichte ist halt, wie schon gesagt, doch recht vorhersehbar, aber nichtsdestotrotz bietet Susan Gloss’ “Violets wundervoller Vintage-Shop” einige Stunden nette Leseunterhaltung, von der man allerdings nicht zu viel erwarten sollte.

Lesen Sie weiter