Rezension zu
Hello Sunshine

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

als ihr fünfunddreißgster Geburtstag alles veränderte

Von: noraliest
29.06.2018

Rezension: Sunshine war auf dem besten Weg, ihren Karriereschritt zu erweitern. Bis zu diesem einen Tag. Der Tag an dem sie fünfunddreißig wurde und sich alles veränderte. Ihr Twitter Account wurde gehackt. Jemand meinte es gut mit ihr und ließ sie auf der ganzen Welt bloß stellen. Ihre einzige Möglichkeit war, dem zu entfliehen. Aber auch zu Hause war sie nicht gerade Willkommen. Und dann auch noch eine Nachricht, von dem sie nie dachte das es passieren würde. Ich hätte nie gedacht das es diese Person war, der Sunshine das angetan hat. Und das sie da doch so ruhig reagiert hat, fand ich interessant. Cover und Klappentext: Das Cover ist wunderschön. Dieses tolle leichte aber doch auffallende türkis und die weißen Blumen, ein absoluter Hingucker. Der schimmernde Titel gefällt mir auch wahnsinnig gut. Der Klappentext hat sich so interessant angehört, das ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Schreibstil: Der Schreibstil von Laura Dave hat mir bei diesem Buch, was mein erstes von ihr war, sehr gut gefallen. Das Buch war super flüssig zu lesen und verstehen. Charaktere: Die Charaktere sind hier sehr unterschiedlich. Sunshine ist eine liebe Person. Was sie Danny angetan hat lässt zu wünschen übrig. Danny ist ein toller Ehemann. Aber was er Sunshine angetan hat war mies. Ihre Schwester Rain hat mir ehrlich gesagt nicht gefallen wegen ihrer Art wie sie Sunshine behandelt hat, so herablassend. Ethan ist ein klasse Freund, das er für sie da war obwohl sie sich nicht wirklich kannten. Und Sammy ist ne ganz süße und kluge, da kann Rain wirklich stolz sein so eine Tochter zu haben. Ich kann es nur empfehlen, da es mir sehr gefallen hat, und es unterhaltsam war. Ich gebe Hello Sunshine 4,5 von 5 Sterne.