Leserstimme zu
Ein Kuss unter dem Mistelzweig

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Zauberhaft!

Von: Sunangel
27.02.2015

Ein absolutes Must-have für die kalte Jahreszeit! Rachel ist ein Familienmensch schlechthin. Sie lebt für ihren Mann und ihre Kinder Milly und Zak. Sie hat eine unglaublich warme und sympathische Ausstrahlung und darum ist sie auch sehr beliebt. Jeder im Dorf kennt sie, doch keiner redet schlecht über sie. Rachel hat es nicht immer leicht. Ihr Mann Aiden ist immer arbeiten und sie steht mit den Kindern eigentlich ziemlich alleine da. Dennoch versucht sie alle Probleme auf dem besten Weg zu lösen. Als das Schicksal zuschlägt gibt sie nicht auf, sondern stellt sich den Problemen und einer schweren Zeit. Rachel ist mir richtig ans Herz gewachsen, denn sie hat einen wundervollen Charakter. Laurie ist das Gegenteil von Rachel. Sie liebt ihren Job und hat sich über Kinder bzw. eine eigene Familie noch keine Gedanken gemacht. Für sie ist einfach die Karriere am wichtigsten. Trotzdem hat sie ein sehr weiches Herz und setzt sich für andere Menschen ein. Zum Teil opfert sie sich wirklich auf, um das beste Ergebnis zu erzielen. Leider verdrängt sie ihre Sorgen manchmal und lenkt sich davon ab. Auch wenn das nicht der richtige Weg ist. Laurie mochte ich selbstverständlich sehr gerne. Man merkt aber deutlich, dass sie doch etwas kühler als Rachel wirkt. Die vielen weiteren Protagonisten haben mich alle fasziniert und fügen sich wundervoll in die Geschichte mit ein. Es war wirklich niemand dabei, den ich nicht mochte. So eine Wärme und Harmonie findet man sehr selten, doch Abby Clements ist eine Meisterin darin den Leser zu fesseln und in eine andere Welt zu ziehen. Die Umgebungsbeschreibungen wurden fabelhaft ausgearbeitet, sodass ich mittendrin war und mir alles genau vorstellen konnte. Bei einer verschneiten Winterlandschaft kommt man einfach ins träumen. Abby Clements schreibt sehr gefühlvoll aber keineswegs kitschig. Der Leser wird von Anfang in den Bann gezogen und man möchte das Buch erst dann wieder zur Seite legen, wenn es zu Ende ist. Für mich ist die Geschichte perfekt und stimmig. Ich habe wirklich nichts auszusetzen, sondern bin immer noch hin und weg. Fazit: Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Authentische Protagonisten und eine traumhafte Kulisse überzeugen auf ganzer Linie. Abby Clements versteht es, den Leser in den Bann zu ziehen!