Leserstimme zu
Black Dagger - Rhage & Mary

In Love with the Holywood-Beast ♥

Von: buchverliebt
04.09.2016

Die Geschichte von Rhage & Mary wurde hier in Deutschland bereits in zwei Bänden - Ewige Liebe & Bruderkrieg - veröffentlicht. Nachdem die Spaltung der Originalgeschichten bei den hiesigen Fans auf einige Missstimmen stieß, haben die Brüder nun eine neue Chance Leser zu begeistern und möglicherweise auch den ein oder anderen zu bekehren. Wie sieht es aus? Dies geht an jene, die immer meckerten und aus eine Gesamtauflage warteten: Na, habt ihr die Bücher jetzt wenigstens gelesen? Es lohnt sich auf jeden Fall. Rhage ist unter den Brüder auch bekannt unter dem Namen Hollywood. Dass er ein ziemlicher Schönling ist, nutzt er nicht nur schamlos bei bei den Ladies aus, es sorgt auch für reichlich Spott unter den Brüdern. Aber auch Rhage ist ein Krieger der Black Dagger und nicht zimperlich, Aussehen hin oder her, denn auch er stürzt sich mit allem was er kann in den Uralten Kampf gegen die Gesellschaft der Lesser. Da ist es doch reichlich verwunderlich, dass dieser Mann sich ausgerechnet die zarte Mary ausguckt. Doch ist Mary eine wunderbar herzliche Person - genau das, was Rhage unbedingt braucht. Scheint sie nach außen hin doch unglaublich zerbrechlich, zeigt sie mit der Zeit nicht nur ihr gutes Herz, sondern auch eine unglaubliche, innere Stärke. Das hätte ich diesem zerbrechlichen Wesen kaum zugetraut, doch bietet Mary einen wundervollen ausgleich zu all dem Kämpfen, dem Krieg und Tod. Dieses Paar ist für mich wirklich besonders. Ich mag sie zusammen am allermeisten und auch, dass Mary mit den dunkelsten Seiten von Rhage umgehen kann. Natürlich wird dies nicht auf die schnulzigste Art dargestellt, das wäre nicht J. R. Ward, nein, die Autorin baut immer wieder ein paar haarsträubende, unglaublich witzige Szenen ein. Es ist herrlich dies zu lesen und zu erleben. Rhage und Mary sind in meinen Augen ein noch viel besseres Paar aus Wrath & Beth. Auch wenn sie alle auf ihre Art besonders sind. Ich mag dieses Buch einfach sehr. Der Verlag wirbt in dieser Neuauflage außerdem mit Bonusmaterial. Dabei handelt es sich um Material, welches bereits in dem Sonderband zur Reihe ("Die Bruderschaft der Black Dagger" Jan. 2010) erschien. Es ist also nichts absolut neues und an sich auch im ersten Band in etwas falscher Reihenfolge, da der besagte Sonderband erst nach der ursprünglichen 12. Band (Original Band 6) erschien und material beinhaltet, welches noch erst in den kommenden Bänden bekannt wird. Also Achtung, hier besteht Spoilergefahr! Bis auf das Bonusmarterial - an dieser Stelle - war es wieder eine Freude in die Welt der Black Dagger einzutauchen. Genießt es und lasst euch hineinziehen in die Welt der Black Dagger, den düsteren Krieg mit den Lessern und den Strukturen einer ganz neuen Vampirgemeinschaft.