Leserstimme zu
Breaking News

Super Recherche, tolle Leser.

Von: Momkki
03.08.2016

Breaking News ist also von zwei Handlungssträngen geprägt, die erst sehr spät im Buch miteinander verwebt werden. Der Hörer anfangs nur an den Sprecherwechsel, dass der Ort der Handlung gewechselt wurde. Mir fiel es sehr schwer auch die Flashbacks rechtzeitig wahrzunehmen. Oft habe ich erst Minuten später gecheckt, dass der Ort der Handlung und auch die Protagonisten sich wieder geändert haben. Das war der Weilen etwas anstrengend. Dazu kommen viele, viele arabische Namen. Es gibt zwar ein Glossar, welches wichtige Abkürzungen erklärt, aber es fehlt definitiv das „Dramatis Personae“. Das lässt insgesamt die Spannung erheblich sinken. Was mich beeindruckt hat, war die wirklich brillante Recherche! Man hatte wirklich das Gefühl, das das Buch von einem wirklichen Nahost-Experten geschrieben wurde. Tatsächlich habe ich in meinen Recherchen zu dem Buch herausgefunden, dass Schätzing mehrere Jahre recherchiert hat und sogar mit Verwandten und Freunden von Sharon (ehem. Ministerpräsident von Israel) gesprochen hat. Die Informationsdichte ist hier definitiv sehr hoch. Ebenfalls beeindruckend waren die Dialoge zwischen Arik, Yehuda und Benjamin. Hier bekommt der Hörer/Leser ein gutes Gefühl für die politische Erziehung, Hetze und Denke der verschiedenen Parteien, die ein Zusammenleben im nahen Osten so schwierig machen. Trotzdem braucht man einen langen Atmen und eine gute Portion Konzentration, wenn man das Geschehen genau folgen will.