Rezension zu
Wir duschen am liebsten nackt

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Verrückt, skurril, abgehoben und schrullig!!!

Von: Federzauber
19.10.2015

Nachdem ich so begeistert war von " Heute geschlossen wegen gestern ", in dem der Autor, Zettel an Laternenmasten, Telefonzellen, Baumstämme, Treppenfluren aus der ganzen Stadt gesammelt hat, wollte ich unbedingt seine weiteren Bücher lesen. "Wir duschen am liebsten nackt", ist eine Sammlung der "witzigsten " WG-Anzeigen aus ganz Deutschland. Die Aufmachung ist leider hier schon etwas anders. Leider wurden die Anzeigen nicht abfotografiert, wie bei dem anderen Buch, sondern wurden abgeschrieben und teilweise sogar gekürzt oder gesplittet. Das Lesen der Anzeigen macht es dadurch ein wenig trockener. Wobei es trotzdem durch Cartoon ähnliche Abbildungen aufgelockert wurde, was ich persönlich sehr erfrischend fand. Die Idee WG-Anzeigen zu sammeln finde ich Klasse!!! Es ist sehr interessant, wie verrückt einige Leute sind und welche Wohngewohnheiten oder Vorzüge sie haben. Teilweise skurril, verrückt, komplett abgehoben und schrullig. Aber witzig fand ich es nicht. Bei vielen Anzeigen, habe ich mich nur gefragt, ob sich dabei tatsächlich jemand bei solchen Anforderungen meldet.... Da es nur um WG-Anzeigen ging, wurde es aber mit der Zeit etwas zäh und lang. Für Zwischendurch ist das Buch eine gute Abwechslung. Ich würde es aber nicht in einem Zug lesen, da es zu viel wird. Aber zum Aufschlagen und Durchblättern (für die Toilette z.B. ) ist es recht amüsant :-) Note: 3/5