Leserstimme zu
Wir haben das KZ überlebt - Zeitzeugen berichten

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Bewegend, schockieren aber so wichtig

Von: Eva Mirschel
17.10.2015

"Der Fotograf von Auschwitz" war mein erstes Buch des Autors Reiner Engelmann und seit diesem, habe ich in ihm einen neuen Lieblingsautoren gefunden. Mit seinem neuen Buch "Wir haben das KZ überlebt" , bringt er uns die erschütternden Geschichten einiger Überlebender des Holocaust näher. Ich habe dieses Buch nicht einfach nur gelesen...ich habe es gefühlt. Es war nicht nur Text auf Papier gedruckt...es war als hätte ich diesen Personen gegenüber gesessen und sie hätten mir ihre Geschichten erzählt. Ich kann es kaum beschreiben. Ich habe jeden der Zeitzeugen kennen gelernt und das nur über dieses Buch. Jeder von ihnen erzählt von seiner Erfahrung und wir erfahren jedes noch so grausame Detail. In dem Buch berichten 10 Zeitzeugen von ihrem Leben vor, während und nach dem KZ. Wir lesen über ihre Kindheit, ihre Familien und Freunde, über das grauenvolle Leben im KZ und wie sie nach dieser Zeit damit umgehen. Reiner Engelmann hat es zudem geschafft, all dies für Jugendliche, in einer einfachen schreibweise, nieder zu schreiben. Jede dieser 10 Erzählungen ist bewegend, schockierend und einfach wichtig....wichtig dafür, das wir das niemals vergessen und dafür sorgen, das so etwas NIE WIEDER passieren wird. *NIE WIEDER RASSISMUS; NIE WIEDER DIKTATUR UND UNTERDRÜCKUNG; NIE WIEDER KZs* Das ist eine der wichtigen Botschaften der Zeitzeugen. Tragen wir diese in die Welt hinaus und sorgen dafür, das so etwas nie wieder geschehen kann!! Mein Dank geht an alle Zeitzeugen, die bereit waren ihre Geschichten zu erzählen...an Reiner Engelmann dafür, das er diese Niederschrieb und an den CBJ Verlag dafür, dass sie das Buch veröffentlicht haben