Leserstimme zu
Bestes Brot genießen - 80 Lieblingsrezepte für Brote, Brötchen und Gebäck, darunter viele regionale Spezialitäten, süß und herzhaft. Aus Sauerteig und Hefeteig. Einfacher geht`s nicht!

Für jeden Bäcker das richtige Rezept dabei

Von: Buch Traum
19.12.2020

Mal ehrlich, was gibt es besseres als Backen? Die Gärtner, Köche, Musiker oder Steuerberater unter uns werden wahrscheinlich nicht die Antwort geben, die ich geben würde, aber erinnert euch mal zurück. Vielleicht bei der Oma in der Küche, es ist warm, die Luft ist feucht. Der Backofen ist an, Oma backt Brot. Die Zutaten mit viel Sorgfalt vermischt, dann mit Liebe geknetet. Ein dunkles Brot, mit Körnern; sehr knusprig von außen und luftig locker von innen. Und man weiß ganz genau, die erste Scheibe wird schon vor dem Essen gegessen. Für mich ist Backen ein Teil von meinem Leben, auf den ich nicht mehr verzichten möchte. Dabei geht es nicht nur um knuspriges Brot, auch Kuchen oder Kekse gehören für mich dazu. Tobias Rauschenberger hat ein Buch geschrieben, dass genau davon handelt. Egal ob lieber süß oder lieber herzhaft, ob Anfänger oder Profi. Er beginnt mit absoluten Grundlagen, die aber auch viele interessante Erklärungen für Fortgeschrittene bieten. Er erklärt nicht nur wie man einen Hefeteig macht, sondern warum man es so machen sollte, wie er es beschreibt. In der Auswahl der Rezepte findet man Spezialitäten aus aller Welt, aber auch das Nussbrot, dass Oma immer gebacken hat. Die traditionellen Franzbrötchen aus dem Norden sind dabei, genau wie der Hefezopf oder Bauernbrote. Kaum etwas verbinde ich so sehr mit dem Gefühl von Heimat wie Gebackenes. Probiert es doch mal wieder aus, mit dem Buch von Tobias Rauschenberger wird vielleicht nicht alles beim ersten Versuch gelingen, aber ihr habt eine gute Anleitung.