Leserstimme zu
Bestes Brot genießen - 80 Lieblingsrezepte für Brote, Brötchen und Gebäck, darunter viele regionale Spezialitäten, süß und herzhaft. Aus Sauerteig und Hefeteig. Einfacher geht`s nicht!

Tolles Preis-/Leistungsverhältnis

Von: Caröchen
11.11.2020

Dieses Buch ist für Angänger und Fortgeschrittene geeignet. Gestartet wird mit den Grundlagen, wie Teig falten, oder Sauerteig herstellen und füttern. So wird man als Anfänger nicht ins kalte Wasser geschmissen. Außerdem gibt es genug Rezepte mit Hefe, die auch komplette Backanfänger bewältigen können. Hier hätte ich mir eine klarere Trennung zwischen Sauerteig- und Hefe-Rezepten gewünscht, da ich das persönlich übersichtlicher finde. Aufgeteilt ist es in herzhaft, süß und schließlich kommt "besonderer Genuss". Im letzten Kapitel habe ich einige sehr schöne und auch für mich neue Rezepte gefunden. Das hat mich sehr gefreut. Die Brotaufstriche, die nach den herzhaften und süßen Rezepten jeweils folgen, begeistern mich nicht so. Das liegt aber nicht an den Rezepten selber, sondern an mir. Ich finde, dass es zwar immer ein netter Zusatz ist, verwende es aber meistens nicht. Die süßen Rezepte waren mir manchmal zu ähnlich, da wäre etwas mehr Abwechslung schön gewesen. Die Fotos haben mich dann wiederum sehr angesprochen und es gibt auch wirklich zu jedem Rezept eins. Grundsätzlich hat mir die Rezeptaufteilung auf der Seite gefallen. Unten links hat man eine zeitliche Übersicht, was wie lange dauert. Das finde ich als Überblick ganz schön und hilft mir immer sehr bei der Rezeptfindung. Allerdings hätte ich mir bei der Zutatenliste eine Trennung zwischen den Zutaten, die für den ersten Arbeitsschritt gebraucht werden und jenen die erst später hinzugegeben werden, gewünscht. Wer Herzhaftes und Süßes für Frühstück oder Abendessen sucht, wird hier fündig und bekommt sogar noch ein paar neue, raffinierte Rezepte, so wie verschiedene Aufstriche dazu.