Leserstimme zu
Das große Handbuch der Elfen

Das große Handbuch der Elfen

Von: Literaturblogsaarland
21.10.2020

Inhalt : Ein kunstvoller Leitfaden über geheimnisvolle Elfen und wo sie zu finden sind Kleine Naturgeister leben verborgen vor unseren Augen überall um uns herum. Was sind sie und wo finden wir sie? Diese und viele weitere Fragen beantwortet das vollständig illustrierte Handbuch aus den 1920er-Jahren, das von einer angesehenen Botanikerin, Professorin Arbor, für ihre Patentochter Annabelle zusammengestellt wurde und nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird. Das Buch zeigt Fotos und Skizzen der Botanikerin und beschreibt die geheime und wichtige Rolle der Elfen in der Natur. Diese geheimnisvollen Wesen unterstützen Pflanzen, Blumen und Tiere – unbemerkt von unseren Augen: Sie überprüfen jeden Morgen die Blumen, um sicherzustellen, dass die Pflanzen genug Tau haben, helfen den Blumen, zum richtigen Zeitpunkt und in der gewünschten Farbe zu blühen, errichten jeden Frühling einen Glockenblumenwald, befreien den Waldboden von Blättern und abgebrochenen Zweigen, helfen den Jahreszeiten beim Kommen und Gehen und pflegen Bäume gesund. Erstmalig sind hier Themen wie die Anatomie der Elfen, ihre Tarnung und Sprachen, Gewohnheiten, Lebensräume sowie Lebenszyklus in einem großen Handbuch versammelt. Dieses Buch ist sowohl eine Naturgeschichte als auch ein praktischer Leitfaden für das Erkennen und Pflegen von Elfen. Es beleuchtet eine verborgene Welt, die Elfenliebhaber auf der ganzen Welt begeistern wird. Vita : Emily Hawkins ist Autorin und Herausgeberin von Kinderbüchern. Die New York Times-Bestsellerautorin hat schon viele erfolgreiche Kinderbücher geschrieben. Sie lebt mit ihrer Familie in Winchester, England. Jessica Roux ist eine freiberufliche Illustratorin aus Nashville, USA, und begeistert sich für Pflanzen und Tiere. Sie liebt es, ihren eigenen Garten zu erkunden und von einer Fülle von Natur umgeben zu sein. Meine Meinung : Wer sich für Elfen interessiert, dem kann ich dieses tolle Buch nur wärmstens ans Herz legen. Die Professorin Elsie Arbour hat sich der Erforschung der Elfen verschrieben. Ihr Vermächtnis wurde kürzlich im Britischen Naturkundemuseum gefunden. Zusammengestellt ist das vorliegende Werk entstanden. Es wird detailliert die Anatomie, die Beschaffenheit der Flügel, die Tarnmöglichkeiten und ganz viels mehr anschaulich erklärt. Das schönste an dem Buch sind aber die vielen liebevollen und detailreichen Illustrationen, in denen man stundenlang versinken kann. Dafür nochmals ein Riesenkompliment an die begnadete Illustratorin Jessica Roux. Am Ende des Buches findet man auch Tipps, wie man selbst eine Elfe finden kann und welche Ausrüstung man dafür braucht. Dieses Buch macht Erwachsenen ebenso viel Spass wie Kindern und mit ein wenig Glück entdeckt man vielleicht selbst eine kleine Elfe. Ab sofort werde ich auf jeden Fall beim Wandern die Augen offen halten... Mir hat das Lesen sehr viel Spass gemacht und das Buch bekommt auf jeden Fall einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal. Ich vergebe für das Buch 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Einen ganz, ganz lieben Dank an die Verlagsgruppe Random House GmbH und das Bloggerportal für die kostenlose Zusendung des Rezensionsexemplares.