Leserstimme zu
Der Geheime Garten

Ein Garten ist ein Garten...

Von: Bine
13.09.2020

Der großartige Kinderbuchklassiker von Frances Hodgson Burnett gelesen von der wunderbaren Iris Berben. Was will man mehr? Die Geschichte um die verzogene Mary dürfte wohl jedem bekannt sein. Ich habe ja den Film in der Kindheit geliebt und habe gehört, dass dieser neu verfilmt wird. Leider mit vielen Special Effect und reichlich moderner. Dabei braucht es doch wirklich nur einen Garten und dieser ist schon Magie genug um das steinerne Herz von Mary zu erwärmen. Diese wurde von ihrer Aya in Indien aufgezogen. Als alle (auch ihre Eltern - welche sie kaum gekannt hat, da diese lieber auf Partys gingen) außer Mary an der Cholera sterben und die letzten Diener fliehen, wird Mary zu ihrem Onkel nach England geschickt. Dort lernt sie ein Rotkehlchen kennen, einen Gärtner der genauso mürrisch wie sie scheint, einen Freund der mit Tieren spricht und einen Cousin der glaubt einen Buckel zu bekommen und bald zu sterben. Der geheime Garten ist ein Klassiker, aber noch immer aktuell in all seinen Facetten. Mehr denn je benötigen wir einen Garten. Einen Garten der uns mit seinen Blüten neue Hoffnung gibt und uns zeigt, dass jeder Regen auch einen Regenbogen bringt, wenn nur die Sonne scheint. Dazu auch noch von Iris Berben gelesen, die toll ihre Stimme verstellt, sodass man immer weiß, wer gerade spricht. Wahnsinnig nett gesprochen! Lasst den Garten in euer Herz!