Leserstimme zu
Ausgezeichnet! 50 Preise für außergewöhnliche Menschen

Inspirierend & informativ - lädt zum Stöbern ein!

Von: miss_lia48
14.08.2020

INHALT: In diesem Buch werden fünfzig Menschen vorgestellt, die in unserer Gesellschaft außergewöhnliches vollbracht haben und damit bekannt wurden. Manche von ihnen haben eindrucksvolle Preise erlangt. Andere sind schon vor so langer Zeit von uns gegangen, als es noch gar keine Auszeichnungen gab. Hier werden sie nun alle in verschiedenen Kategorien geehrt: So erhält Albert Einstein den Preis für seinen Wissensdurst, Abraham Lincoln bekommt eine Auszeichnung für die Abschaffung der Sklaverei, den Preis für den Alleskönner erhält Leonardo da Vinci, an J. K. Rowling geht der mega-magische-Muggel-Preis, Frida Kahlo ergattert die Auszeichnung für ihre unbeirrte Malerei und Kleopatra gebührt der Preis für die letzte Pharaonin. MEINUNG: Dieses Buch wird vom Verlag ab 7 Jahren empfohlen – eine Einschätzung, die ich teile. Doch auch ältere Kinder können hier noch einiges entdecken und ihr Allgemeinwissen aufpolieren. Schön finde ich die Auswahl der Berühmtheiten: Unter ihnen gibt es für Kinder bekannte als auch weniger bekannte Personen, sodass man immer noch etwas dazulernen kann. Die Lebenszeiten der vorgestellten Leute umfassen mit 630 v. Chr. bis heute ins 21. Jahrhundert, eine große Spannweite. Unter ihnen befinden Wissenschaftler, Künstler, Sportler, Musiker, Menschen die sich für den Frieden eingesetzt haben, usw. und damit bekannt wurden. Eine bunte Vielfalt, die hier aufgezeigt wird und Kindern u. U. (z.B. durch Vorbilder) Inspirationen mit auf den Weg gibt. Die meisten der vorgestellten Personen werden auf einer Doppelseite porträtiert. Hier erfährt man einiges über ihr Leben, Besonderheiten, Leistungen, Fähigkeiten und Errungenschaften. Dann wird die jeweilige Preiskategorie genannt und begründet. Dazwischen befinden sich schöne Illustrationen, die die „Preisträger“ und ihre Geschichten noch lebendiger werden lassen. Tatsächlich geht es in diesem Buch nicht nur um Menschen die besondere, weltweit anerkannte Preise erlangt haben – was man durch den Titel eventuell annehmen könnte. Die „Auszeichnungen“ können leicht missverstanden werden, denn eigentlich geht es hier mehr um mittlerweile berühmte Personen, die in irgendeiner Form in unserer Gesellschaft außergewöhnliches geleistet oder erreicht haben. Die „Preise“ die ihnen in diesem Buch „verliehen“ werden sind also mehr mit einem Augenzwinkern zu sehen, was Kindern, die noch vieles wortwörtlich nehmen, nicht unbedingt direkt klar sein dürfte. Trotzdem heben die Preis-Titel die Besonderheit der jeweiligen Person hervor, was ich wiederum schön finde. Ich hätte mir nur gewünscht, dass dies nicht als „Preis“ deklariert wäre. Beim Inhaltsverzeichnis muss man eventuell mehrmals schauen, bis man versteht, dass die Zahlen in den Preisschlaufen nicht (wie gewohnt) die Platzierung anzeigt, sondern dass es sich dabei um die jeweilige Seitenzahl handelt, auf der der jeweilige Preisträger porträtiert wird. Ein einfaches „S.“vor der Zahl hätte hier mir hier für noch mehr Klarheit gewünscht. Am Ende des Buches gibt es noch einen Zeitstrahl, in dem die bereits vorgestellten Berühmtheiten ihrer Lebenszeit entsprechend eingetragen sind. So bekommt man als Leser eine noch bessere Vorstellung davon, wer wann gelebt hat. FAZIT: Insgesamt ist es ein schönes, inspirierendes und informatives Buch für Kinder ab 7 Jahren, in dem man gerne immer wieder blättert und verweilt. Von mir gibt es 4-4,5/5 Sterne!